Frage von DCall, 163

Kontakt zur Familie retten?

Hey, Leute. Ich habe ein Problem und brauche wirklich dringend Hilfe.

Es ist so, dass ich vor etwas mehr als 3 Jahren etwas ziemlich blödes gemacht hab. Und zwar habe ich meinem älteren Bruder mehr oder weniger die Freundin ausgespannt. Daraufhin ist es mit meinem Bruder ziemlich bergab gegangen, was dann nach etwa einem Monat dazu geführt hat, dass er versucht hat, sich umzubringen. Die Beziehung zu meiner Familie hat sich durch diese Sache rapide verschlechtert. Mein Bruder war mehrmals in stationärer Behandlung, so wie momentan auch, und ist völlig ausgerastet, als ich ihn mal dort besucht habe. Er sagte, er wäre es auch leid, meine Entschuldigungen zu hören, obwohl ich es wirklich ernst damit meine, und hat auch das Personal gebeten, mich an weiteren Besuchen zu hindern. Das Verkältnis zu unserer Schwester und unseren Eltern, bei denen ich immer noch wohne, ist auch komplett in die Brüche gegangen und sie haben mir schon ziemlich deutlich zu verstehen gegeben, dass ich hier, sobald ich demnächst 18 werde, so schnell wie möglich ausziehen sollte. Ich hätte das damals nie im Leben gemacht, wenn ich gewusst hätte, dass ich dadurch meine ganze Familie verlieren würde. Ich meine, mein Bruder war schon einmal extrem in ein Mädchen verliebt und hat mir dann den Vortritt gelassen, als er rausgefunden hat, dass sie mir auch ziemlich viel bedeutet, obwohl eigentlich recht deutlich war, dass sie was von ihm wollte. Deswegen hatte ich nicht damit gerechnet, dass er mich wirklich so dermaßen extrem hassen könnte.

Was meint ihr, was wäre die beste Möglichkeit, um die ganze Sache wieder gerade zu rücken? Ich will einfach meine Familie zurück und gerade das Verhältnis zu meinem Bruder war mir schon immer sehr wichtig, so widersprüchlich das jetzt auch klingt. Das mit seiner Freundin und mir war auch nach etwas über einem Jahr wieder vorbei, aber sie wollen mich trotzdem alle nicht mehr sehen, bzw. mich schnellstmöglichst los werden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von konstanze85, 97

Am besten ist wirklich erstmal abstand. Zieh aus sobald du kannst und dann würde ich 1 jahr abstand halten.

Da hast du dir eine ganz große verletzende schweinerei geleistet und dass er entschuldigungen nicht glaubt ist klar. Ich würde auch erst recht sauer werden wenn da noch eine entschuldigung käme. Ist ja nun nicht so als hättest du nicht gewusst was du tust.

Und dann mal sehen, ob man sich langsam annähern kann wenn eine lange zeit vergangen ist

Kommentar von DCall ,

Ich krieg das einfach nicht mehr hin. Es sind doch jetzt schon über drei Jahre und ich bin doch auch seit mehr als zwei Jahren nicht mehr mit ihr zusammen. Ich weiß nicht, wie ich das jetzt nochmal ein Jahr oder noch länger aushalten soll.

Kommentar von konstanze85 ,

Du klingst sehr warmherzig. Das wird schon wieder!

Der kontakt zu deinen eltern kann doch bestehen bleiben umd wird es auch. Eltern sind  immer da, wenn man sie braucht, sie lieben dich doch, egal was du machst. Rede mit ihnen und sag ihnen auch dass du unter ihrer kälte leidest. Du bist auch ihr sohn :) und der kontakt wird sicher auch wieder noch besser, wenn es deinem bruder besser geht und das wiederum geht besser, wenn du keinen kontakt zum bruder hast. 

Das wird schon wieder! Ok deine aktion war mies, aber sie rechtfertigt nicht, dass du deswegen deine eltern verlierst und das wirst du auch nicht. Und so nachtragend sind sie sicher nicht, tief in ihrem herzen.

Bei deinem bruder kann es aber noch dauern. Spätestens wenn er mit einer anderen frau auf wolke 7 schwebt, rückt das auch in den hintergrund. Wirst sehen!

Kommentar von DCall ,

Danke dir. Aber ich bin mir echt nicht sicher, ob ich das noch hinkriegen kann. Es war erst vor kurzem, da hat mir meine Schwester gesagt, dass ich mich lieber hätte umbringen sollen und meine Eltern standen dabei und haben nichts gesagt, mein Vater hat mich nicht mal angesehen. Ich kann ja inzwischen verstehen und auch nachvollziehen, dass sie auch sauer sind, aber trotzdem ist das schwer, da noch auf Besserung zu hoffen, wenn schon so viel Zeit vergangen ist und sie mich immer noch so unverhohlen abweisend behandeln.

Aber danke nochmal. Ich hoffe echt, es meldet sich noch wer, der weiß, wie man es eventuell beschleunigen könnte, aber ansonsten hoffe ich echt, dass du recht hast das Abwarten die Sache richten wird.

Kommentar von konstanze85 ,

Woooow also das geht nun eindeutig zu weit und ds kannst du auch mal de

Kommentar von konstanze85 ,

Woooow also das geht nun eindeutig zu weit und ds kannst du auch mal deiner schwester ein pasr takte erzählen und ein ernstes wort mit deinen eltern reden. Wenn sie meinen dich so behandeln zu müssen, dann würde ichcihnen auch mal zeigen, dass sie dich damit auch kaputtmachen. Das geht echt zu weit. Du tust mir gerade voll leid. Kopf hoch!!!! Ich hoffe auch für dich dass dir jemand einen besseren tipp geben kann;))

Kommentar von DCall ,

Ich weiß nicht. Ich hab normalerweise kein Problem, mit jemandem zu reden, aber hierbei bin ich fast in Tränen ausgebrochen und ich hab offen gesagt Angst, dass sie noch schlimmere Sachen raushaut, wenn ich sie deswegen nochmal zur Rede stelle. Bei Beleidigungen oder so was war ich noch nie besonders empfindlich, aber das ging wirklich direkt in die Magengrube.

Antwort
von Borg93, 25

Was du damals angestellt hast war nicht gerade nobel, aber das hast du 100%ig inzwischen oft genug gehört. Du bist offentsichtlich nicht stolz drauf und dir liegt deine Familie, auch dein Bruder, am Herzen. Und du warst damals 14.

Wenn du jetzt drei Jahre lang versucht hast das irgendwie geradezubiegen, wiedergutzumachen und darüber zu reden dann wären sie jetzt mal an der Reihe dir zu verzeihen, wenigstens deine Eltern immerhin bist du trotz allem ihr KIND. Man kann (sollte) jemanden deshalb nicht auf ewig hassen.          Und wie können sie dich "rausschmeißen" sobald du volljährig bist?

Ich weiß nicht inwiefern dir das weiterhilft aber vielleicht deinem geschundenen Gewissen.

Peace

Kommentar von DCall ,

Ist nett von dir, aber ich glaube nicht, dass sie mir das einfach so verzeihen, selbst wenn es meine Familie ist. Ich glaube mittlerweile, wenn mein Bruder mir vergibt, müssen sie das einfach auch tun, aber ich komme ja eben gar nicht mehr an ihn heran, entweder weil mich das Klinikpersonal oder unsere Familie nicht zu ihm lassen oder weil er meine Briefe ignoriert oder weil er entweder richtig wütend oder einfach nur total kalt reagiert, wenn ich es doch mal schaffe, persönlich Kontakt zu ihm aufzunehmen. Wie gesagt, ich will ihm einfach nur irgendwie klar machen, dass ich so etwas niemals wieder tun würde, aber ich weiß nicht wie, wenn er mich bei jeder Gelegenheit sofort abweist, ohne mir die Chance zu geben, mal ausführlich und vernünftig mit ihm zu reden.

Antwort
von nowka20, 2

halte erstmal abstand, bis sich die seelenwogen geglättet haben

Antwort
von Tarsia, 94

Sorry aber selbst schuld. Wer so etwas macht, dem scheint der Bruder doch nicht so wichtig zu sein wie er behauptet.

Kommentar von DCall ,

Es ist ja nicht so, dass ich nicht wüsste, wie ******* das war. Ich liebe meinen Bruder wirklich, auch wenn das der größte Dreck war, den man nur machen kann. Aber genauso wie ich Mist gebaut hab, will ich das jetzt auch wieder gut machen. Ich komme so ganz ohne meine Familie einfach nicht mehr klar.

Kommentar von Tarsia ,

Ich bezweifle, dass du das richten kannst. Sie haben fast ihren Sohn verloren, nur weil du das Mädchen wolltest, das er hatte. Das ausspannen gehört sich schon nicht, dass es dein Bruder war ist noch viel schlimmer. Ist doch klar, dass deine Familie dich hasst und nichts mehr mit dir zu tun haben will ...erzwingen kannst du es eh nicht und solltest den Willen deiner Familie und vor allem den deines Bruders akzeptieren

Kommentar von DCall ,

Es muss ja auch nicht direkt sein oder so aufdringlich. Aber er soll wenigstens irgendwie merken, dass ich meine Entschuldigungen ernst gemeint habe. Ich habe ja die Hoffnung, dass er sich dann wenigstens darauf einlässt, dass ich ihn zwischendurch besuchen kann, aber ich weiß einfach nicht, wie ich ihm noch klar machen soll, dass ich ihn nicht anlüge und so etwas auch nie wieder tun würde.

Kommentar von Tarsia ,

Lass ihm einfach Zeit, was anderes geht nicht. Entweder er kann über die Jahre verzeihen oder nicht. Erzwingen kannst du nichts

Kommentar von DCall ,

Vielleicht hast du ja recht, aber mir fällt das nach so langer Zeit auch nicht leicht, noch abzuwarten. Aber trotzdem danke für den Beitrag. Freut mich ehrlich gesagt, dass sich wenigstens überhaupt ein paar Leute hierauf melden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community