Frage von aymy2, 47

Kontakt zur Familie Abgebrochen um mich zu Schützen?

Hallo Zusammen

Das ist mein Folgendes problem: Ich wurde als 2 1/2 jähriges Kind Adoptiert in die Schweiz, ich bin Behindert und habe noch 3 Geschwister älter als ich. Ich wurde als ich 4 war in eine Schule für Behinderte die ganze Woche über. Meine Geschwister immer bei meinen Eltern. Eine von ihnen ist auch Adoptiert und Behindert. Ich fühlte mich fehl am Platz. Meine Eltern schickten mich in den Ferien immer weg. Ich verstehe mich mit anderen besser als mit der Familie. Als ich über die Adoption sprechen wollte bekam ich nie Antworten. Jetzt bin ich 25 lebe allein undhab seit ein paar Wochen den kontakt abgebrochen es kommt nie was von ihnen. Ich höre praktisch das ganze jahr nichts von Ihnen und jetzt an Adventzeit erst wieder ich hab nicht zurück gerufen oder geschrieben habe sie alle Blockiert auf dem Handy wie auf Facebook. Ich kann einfach nicht so tun als wäre nichts gewesen. Deshalb habe ich den Kontakt ohne ihr wissen abgebrochen. Und ich möchte sie auch nicht sehen oder begegnen wenn ich mal in Bern (Schweiz) bin. Darf ich das.? Oder wie kann ich es vermeiden das ich sie Antreffe wenn ich mal in der Stadt bin.? Ich wohne in Luzern (Schweiz). Danke für Antwort

Antwort
von Flo834, 47

Da du volljährig bist, bist du auch nicht verpflichtet, bei deinen Eltern zu wohnen oder Kontakt zu ihnen zu halten. Wenn du selber mit dieser Entscheidung glücklich bist, ist es völlig ok, den Kontakt zu einer Familie abzubrechen, die dir nicht gut tut. Wenn ihr nah beieinander wohnt, lässt es sich allerdings kaum vermeiden, sie ab und zu zu sehen, da bleibt dir nur umziehen. Du kannst ihnen ja betont aus dem Weg gehen, wenn du sie (von weitem) heran kommen siehst, da gibt es bestimmt Möglichkeiten, anders zu gehen. Wenn du ihnen doch mal begegnen musst, versuch sie so gut es geht zu ignorieren.

Kommentar von aymy2 ,

Auf Facebook haben Sie mich gefragt ob ich eine neue Nr hätte. Jeetzt wo Weihnachten ist versuchen sie mich immer zu erreichen aber das ganze jahr über funkstille ausser an Geburtstag nicht sonst schon. Ich hab sie schon ein paar mal zu mir eingeladen aber sie kamen nie oder haben nie gefragt ob sie vorbei kommen könnten all die 3 Jahre seit ich in Luzern Wohne waren meine Eltern nur einmal bei mir sonst noch nie. Und ich ging bis 2013 imner fast jeden 2-3 monaten nach hause und sie sagen von mir käme nie etwas ist das etwa nichts immer auf bern zu gehen mit Rollstuhl und Zug all die Jahre. Sie sagen sie hören nichts von mir als es mir anfangs jahr nicht gut ging und ich gesundheitlich angeschlagen war habe ich ihnen Angerufen und sie über meine gesundheit in kenntnis gesetzt aber es wäre ihnen nicht in den sinn gekommen zu fragen ob sie mir helfen kõnnen und zu mir kommen sollen. Ich musste anhören dann iss. Gesünder und dan geht es wieder oder ich soll abnehmen. Dabei war es behinderungsbedingt wo es mir nicht gut ging. Und sonst habe ich nichts gehört von ihnen. Gut an den geburtstagen hab ich was gehört. Ein danke. Sonst das ganze jahr nichts.  Habe ich ich richtig reagiert  mit dem kontakt abbruch was meinst du?

Kommentar von Flo834 ,

Ja, was willst du noch mit so einer Familie? Sofern du nicht anfängst, dich selber dafür zu hassen, ist ein Kontaktabbruch wirklich die Richtige Entscheidung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten