Frage von shivi1, 42

Kontakt zur beste Freundin abgebrochen?

Hallo zusammen,

In meinem Leben geht es gerade auf und ab... Letzte Woche Sonntag habe ich den Kontakt zu meiner besten Freundin abgebrochen. Ich selber bin 21 Jahre alt und sie ist 20. Seit 20 Jahren waren wir immer zusammen... Eigentlich war sie wie eine Schwester für mich. Aber es gab immer wieder Sachen die mich an ihr gestört haben (wie in jeder Freundschaft). Das größte Problem bei ihr war aber, sobald sie neue Leute kennengelernt hat war sie nur mit denen Unterwegs. Alles andere wurde vernachlässigt. Wenn sie was gebraucht hat ist sie immer zu mir gekommen und natürlich war ich auch immer für sie da (dies habe ich aber auch nie bereut... Bis jetzt) Vor ungefähr 2 Jahren ist sie umgezogen. Nicht weit von mir, sie hat in einer Kleinstadt gewohnt und ist dann in die Großstadt gezogen. Sie ist nach dem Umzug ein komplett anderer Mensch geworden. Hat sich nicht mehr so oft gemeldet, ist kaum mehr vorbeigekommen. Davor hat sie schon fast bei mir gewohnt, hat jeden Tag angerufen oder geschrieben. Ich habe ihr natürlich auch gesagt, dass sie kaum für mich da ist und sich kaum meldet. Auch wenn ich mich gemeldet habe kam nie groß was zurück. Nach der Aussprache war wieder alles gut. Aber dann fing das alles wieder von vorne an. Sie lernte neue Freunde kennen und meldete sich nur noch wenn sie von A nach B gefahren musste oder sie gerade zufällig bei mir in der Gegend war und zum Arzt musste um die Zeit bis zu ihrem Termin tot zu schlagen. Irgendwann habe ich mich komplett verarscht gefühlt denn wenn sie mit mir war und ihre Freunde angerufen haben, sagte sie "Ich muss jetzt auch los der/die kommen noch vorbei" wenn ich aber mal ihre Hilfe gebraucht habe und sie gerade mit ihren Freunden war kam nur ein "Ich kann Heute leider nicht". Sie hat alles für ihre neuen Freunde getan und mich hat sie stehen und liegen lassen, was mich so tief verletzt hat. Ich habe alles für sie getan, war immer für sie da, habe mich ihr anvertraut, sie immer unterstützt egal bei was... und das ist jetzt der Dank? Ich bin nicht eifersüchtig, dass sie neue Freunde hat wieso auch? Was mich plagt ist die Undankbarkeit, das Selbstverständliche was sie sich einfach rausnimmt. Ich habe meine Zeit immer für sie geopfert und das sah sie immer als Selbstverständlich... Naja am Sonntag wie gesagt, hat es mir endgültig gereicht und ich habe es beendet. Sie meinte nur ja ich habe Recht, sie weiß das sie viele Fehler gemacht hat. Es kam leider bis jetzt nichts mehr von ihr. Ich sehe jetzt immer wenn Sie was ins Internet postet und "sooo glücklich ist" Ich bereue es, dass ich ihr so viel anvertraut habe und so viel für sie gemacht habe das sie jetzt gegen mich verwenden kann. Ich verstehe es einfach nicht, wie man nach so vielen Jahren einen von einem Tag auf den anderen vergessen kann... Habe ich vielleicht einen Fehler gemacht? Aber ich habe auch irgendwann keine Kraft mehr mich ständig zu bemühen und ständig zu kämpfen... Irgendwann geht es einfach nicht mehr...Was sagt ihr dazu?

Antwort
von Akka2323, 25

Es gibt Beziehungen, die irgendwann einfach zuende sind. Entweder Du akzeptierst, sie zu sehen, wenn es ihr passt oder Du lehnst jeden Kontakt ab. Erwarte Dir nur nichts mehr und lass Dich auf keinen Fall mehr ausnutzen.

Kommentar von shivi1 ,

Ich glaube ich bin gerade in einer Situation, wo ich ich erst mal nichts von ihr wissen möchte. :-/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten