Kontakt zum Ex ganz abbrechen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du beschreibst deine zu Ende gegangene Beziehung mit  "...wir hatten oft Missverständnisse/Krisen und völlig unterschiedliche Meinungen/Interessen/Leben. " und von daher brauchst Du dir auch kein schlechtes Gewissen einzureden und ergo diese Beziehung hätte dem Schein nach nur funktioniert, wenn Du dazu bereit gewesen wärst dich de facto selbst zu verleugnen. Nun steckst Du natürlich in der Klemme, auf der einen Seite ist bei dir ein gewisses Mitleid mit deinem Ex Freund wie ich meine zu erkennen und auf der anderen Seite die beharrlichen Versuche von deinem Ex Freund deine Entscheidung ungeschehen zu machen welche dir auch nicht gut tun. Persönlich bin ich zwar absolut kein Verfechter von totalen Kontaktabbrüchen, außer es geht wirklich nicht mehr anders und das scheint mir hier der Fall zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilas33
09.02.2016, 14:35

Ja, ich hätte mich selbst definitiv verleugnet, wenn ich das mit ihm weiter durchgezogen hätte. Er hat nicht so wirklich zu mir gepasst und selbst hat er es nicht einmal gemerkt, wie unzufrieden ich war.

Genau dieses Mitleid ist mein Problem. Er ist sonst ziemlich allein bzw. hat anscheinend niemanden, mit dem er so offen reden kann wie mit mir. Ich fühle mich aber, nachdem ich gegangen bin, so, als hätte ich seine Aufmerksamkeit eigentlich überhaupt nicht mehr verdient, während er andauernd seine angeblichen Gefühle für mich beteuert. Wahrscheinlich hat er nur Angst vor dem Alleinsein. Ich weiss ja wie das ist, ich war auch schon oft genug allein, aber ich bin ja eigentlich nicht verantwortlich dafür, dass er als erwachsener Mann mit sich selbst klarkommt.

Also ich habe den Kontakt noch nicht abgebrochen, er ist gerade auch noch schwer erkrankt und noch "schwächer" als sonst... Ich würde ja auch gerne eine Freundschaft aufbauen, weil das so ein "schönes Ende" wäre. Aber nicht, wenn ich weiss, dass er sich dabei Hoffnungen macht und es ihn demnach verletzt.

0

Ich kann dich verstehen ich war mit meinem Ex fast 3 Jahre zusammen, er war mein erster Freund ich habe mir die letzten Monate vor der Trennung auch viele Gedanken gemacht und hab mich dann für die Trennung entschieden. Es tat mir auch richtig leid für ihn aber ich weiß nun das es die richtige Entscheidung war. Am Anfang wollten wir auch Freundschaft aber er hat mir die ganze Zeit geschrieben er kann ohne mich nicht und dann kam raus das er während der Bezihung Nacktbilder mit anderen Mädchen getauscht hat und auch wieder eine Freundin hat dann habe ich den Kontakt abgebrochen weil so etwas kann ich leider nicht verzeihen. Es ist einfach wichtig das du auf dein Herz hörst und überlegst ob du mit ihm befreundet bleiben kannst . 

Alles Gute :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem stimme ich absolut zu!Wenn einer von beiden mehr will klappt es nicht.Und er würde sich nur noch mehr quälen. Liebe ein Ende mit schrecken,als schrecken ohne ende...Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilas33
08.02.2016, 20:44

Danke! Ja, das mit dem Ende stimmt... Es war schon Schrecken genug.

0

Du lässt ihn nicht im Stich. 

Denke an dich selber und dein Wohlbefinden. Demgegenüber bist du verpflichtet. Aber nicht einem Menschen, der dich nicht glücklich gemacht hat. 

Für ihn ist es einfach, dir ein schlechtes Gewissen einzureden. Er klammert sich an dich und versucht dich weichzuklopfen. Lass das nicht zu. 

Trenne dich vollkommen von ihm, wenn es deinem Seelenheil zu gute kommt. Ziehe einen absoluten Schlussstrich. 

Gib dir die Möglichkeit, einen Mann zu finden, mit dem du glücklich werden kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilas33
08.02.2016, 20:46

Ich danke dir, du hast Recht. Eigentlich liegt der Fehler ja bei ihm, ich selbst zB habe nie Kontakt halten wollen wenn mich jemand verlassen hat.

Ich hab gelesen, erwachsene Liebe klammert nicht, sondern lässt frei. Finde ich einen schönen Gedanken, ausserdem stimmt es. Ich kenn das ja selbst, war auch oft genug die Verlassene, um das einschätzen zu können. Vermutlich tut er mir deshalb so leid, weil ich ihn ja schon ein bisschen mag und weiss, wie weh das tut :(

0

Wenn du dir sicher bist, dass du keine Beziehung mit ihm willst, beende den Kontakt.

Du hast mit dem Zeitpunkt der Trennung die Verantwortung für ihn abgegeben. Wenn er es nicht versteht, dann musst du diesen Weg halt gehen.

Er zeigt sehr deutlich, dass eine Freundschaft mit ihm nicht funktioniert, weil er sich an die Regeln nicht hält. Da musst du egoistisch sein, auch in seinem Interesse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilas33
08.02.2016, 20:44

Danke, ja er ist schliesslich auch sehr egoistisch, indem er nur an seine eigenen Gefühle und an seinen Willen denkt... Nein, ich will definitiv nicht mehr zurück, es würde sowieso nicht lange funktionieren ^^' Und ich halte absolut nichts von on/off-Quatsch.

1