Kontaklinsen schlechter als Brille?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

http://www.brillen-sehhilfen.de/kontaktlinsen/gleitsichtkontaktlinsen.php

Das Problem: lange Eingewöhnungszeit

Wer sich erst einmal an die Gleitsichtkontaktlinsen gewöhnt hat, ist damit meist sehr zufrieden. Aber: die Eingewöhnungszeit dauert meist recht lange. Bis zu 6 Wochen muss man einrechnen. In dieser Zeit verlieren viele die Geduld oder geben die Hoffnung auf, dass die Gleitsichtlinsen wirklich irgendwann ein gutes Sehen ermöglichen. Die Ursache der Probleme mit Gleitsichtkontatlinsen ist klar: da die Linsen auf der Hornhaut des Auges schwimmen, haben sie keine feste Position. Das Auge muss sich daher darn gewöhnen, die Linse jeweils so zu "schieben", dass man durch den richtigen Ring sieht. Nur dann ist scharfes Sehen ohen Verzerrungen möglich.

Viele Augenoptiker raten davon ab, Gleitsichtkontaktlinsen zu versuchen. Das Risiko, dass man das Geld am Ende umsonst ausgegeben hat, ist recht groß. Zwar sind auch Gleitsichtbrillen ziemlich teuer, und auch bei Ihnen muss man mit ein paar Tagen Eingewöhnungszeit rechnen - aber danach hat man damit in aller Regel keinerlei Probleme.

Bevor man Gleitsichtkontaktlinsen kauft, sollte man sich ausführlich vom Augenarzt und Optiker beraten lassen. Dabei werden auch gleich die exakten Dioptriewerte sowie die Angaben über eine mögliche Hornhautverkrümmung gemessen. Bestellen kann man die Linsen beim Optiker-Fachgeschäft oder bei einigen Online-Optikern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gleitsicht-Linsen basieren auf dem Prinzip, dass sich die Linse beim Blick nach unten nach oben verschiebt und  man  durch das bzw. eine Abstufung des Nahteils schaut.  Das ist zwar durchaus vergleichbar mit der Gleitsichtbrille, jedoch kniffliger und gewöhnungsbedürftiger. Ich kenne aber mehrere Menschen, die gut mit diesen Kontaktlinsen zurechtkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Insbesondere bei Simultanlinsen können Probleme auftreten.
Unzureichendes Umstellen der verschiedenen Bilder führt zum
"Schattensehen". Bei Dunkelheit kommt es mitunter zu Blendeffekten und
Kontrastschwäche, was vor allem beim Autofahren stört und heikel werden
kann. Zudem treten gerade mit steigendem Alter
Probleme am Auge auf, die sich mit dem Tragen von Kontaktlinsen nicht
gut vertragen. Bei trockenen Augen etwa reizen die Linsen leicht die
Hornhaut oder die Sehqualität leidet. "Die Erfolgsquote mit
Multifokallinsen liegt daher weit unter der von Multifokalbrillen
", sagt
Wolfgang Sickenberger.

http://www.apotheken-umschau.de/Augen/Multifokallinsen-Kontaktlinsen-mit-Gleitsicht-415799.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat er schon recht zumal Kontaktlinsen nicht jedes Auge verträgt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?