Frage von BabyBaylee, 153

Konservative und liberale Erziehung, was ist was?

Kann mit jemand erklären, was eine konservative(strenge?) und liberale(viele Freiheiten?) Erziehung ausmachet? Ist das einfach nur strenge Regeln vs. keine Regeln, oder steckt da mehr hinter?

Antwort
von Hyperdinosaurus, 108

Bei der konservativen Erziehung setzt man Heranwachsenden klare Grenzen, bei dessen Überschreitung Bestrafungen folgen. Das Kind wird so vor möglichen Gefahren und Fehlschritten abgehalten. Allerdings erfährt es selbst nie warum diese Grenzen/ Regeln da sind ( aufgrund Fehler Erfahrung).

Im Gegensatz dazu steht die liberale Erziehung, in der Heranwachsende durch eigene Erfahrung lernen sollen sich eigene Grenzen zu setzen. ( beruht auf mehr Eigenverantwortung)
Ihm werden einerseits mehr Freiheiten zugestanden und auf der anderen Seite mehr mögliche Gefahren zugemutet.

Kommentar von BabyBaylee ,

Dankeschön!

Antwort
von lumi2000, 64

Regeln und Grenzen gibts bei beiden Erziehungsstilen. Und eine Überschreitung sollte in beiden Fällen Konsequenzen haben.

Ich sehe eine konservative Erzeihung eher so, dass Regeln aufgrund von Tradition aufgestellt werden. "Das darfst du nicht machen, das gehört sich nicht!" Hier übernhemen Eltern eher die Verantwortung für das Handeln des Kindes, da es ja nach ihren strengen Regeln gelebt hat. Stichwort Gehorsam

Bei einer liberalen Erziehung, lauten Regeln eher "Mach was du willst, solange sich dein Handeln nicht negativ auf Andere auswirkt." Hier müssen sich Kinder selbst für ihr handeln verantworten. Stichwort Eigenverantwortung

Grüße,

Lumi

Antwort
von Kitharea, 58

Das sind 2 Wörter die ähnlich einer Religion dir sagen was du tun sollst im Hinblick auf Kindererziehung. Meine Meinung ? Beides Müll.

Antwort
von dandy100, 67

"Ist das einfach nur strenge Regeln vs keine Regeln"

Auf den Punkt gebracht: Genau das

Kommentar von BabyBaylee ,

aha ok danke :D

Kommentar von Caila ,

Das ist es nicht. liberal hieß eigentlich mehr Freiraum, mehr Mitbestimmungsrecht. Das sich die Kinder freier, kreativer und selbstbewußter entwickeln können. 

Manche Eltern verstehen darunter "Keine Grenzen"  Aber das ist dann die Schuld der Eltern, wenn sie liberale Erziehung nicht verstehen.

Kommentar von dandy100 ,

Es geht hier nicht um keine Grenzen sondern um keine Regeln - und genau das versteht man unter liberaler Erziehung in der Soziologie: Die freie Entfaltung der Persönlchkeit ohne Regeln.

Kommentar von wiesele27 ,

ich versteh es genauso wie Caila. Liberal heißt nicht keine Regeln zu haben

Kommentar von dandy100 ,

Hier gehts nicht darum, was hier jeder einzelne unter dem Wort liberal versteht, sondern was liberale Erziehung als soziolische Idee ist: Liberale Erziehung ist -  sozialwissenschaftlich gesehen - eine Erziehung ohne Regeln

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community