Frage von LaraSpunki, 60

Konsequenzen Schwarzfahren außer Geldstrafe?

Liebe Community, ich bin heute in Berlin schwarzgefahren (habe ausversehen mein Ticket von gestern behalten und das von heute weggeworfen)- wahnsinnig ärgerlich. Auf jeden Fall muss ich jetzt 60 Euro zahlen, verständlich. Wisst ihr, ob es noch weitere Konsequenzen gibt also ob ich irgendwie in deren Register hinterlegt bin und es irgendwo in einer Akte über mich steht? Mache mir riesen Sorgen... Die Strafe zahle ich natürlich gleich morgen. Ist das erste (und letzte) Mal vorgekommen und die S-Bahn in Berlin, in der ich saß war von der DB! Danke für eure Antworten...LG

Antwort
von MrHilfestellung, 47

Wenn das das erste Mal war musst du nur die 60 Euro zahlen und es ist alles wieder in Ordnung.

Wenn das öfter vorkommt, kann es zu einer Anzeige kommen, aus diesem Grund wird dein Schwarzfahren natürlich bei der S-Bahn vermerkt, aber das hat bei einmaligem Schwarzfahren keine Konsequenzen.

S-Bahn in Berlin, in der ich saß war von der DB

Macht Sinn, da jede S-Bahn in Berlin von der DB ist :P

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Ist nicht sogar jede S-Bahn in DEUTSCHLAND von der Deutschen Bahn?

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ich glaube schon. Ich war aber zu faul zum Googlen und bin noch nicht jede S-Bahn in Deutschland gefahren.

Kommentar von cuno6 ,

So ein Quatsch außer Geldstrafe passiert da garnichts auch wenn du 100 mal erwischt wirst

Kommentar von MrHilfestellung ,

In Berlin sitzt ein Drittel der Gefängnisinsassen* wegen Schwarzfahren.

Antwort
von beangato, 26

Wenn Du es bezahlst und es noch nie vorgekommen ist, kommt nichts weiter nach.

Bei öfterem Schwarzfahren kannst Du wegen Erschleichung von Leistungen angeklagt werden.

http://www.anwalt-betrug.de/betrug-erschleichen-von-leistungen-265a-stgb/

Antwort
von CATFonts, 26

Wenn das das erste Mal war, und du das "erhöhte Beförderungsentgelt" auch rasch bezahlst, ist die Sache damit erledigt. Wenn dann nach längerer Zeit dir das erneut passiert, auch kein Problem. nur würdest du regelmäßig erwischt, sodass man Vorsatz annehmen kann, und auch die Strafzahlung bleibt aus, werden die das nicht mehr so locker sehen.

Antwort
von FuHuFu, 17

In den Akten der Bahn blribst Du schon noch eine Weile. Wenn Du das erhöhte Beförderungsentgelt nicht bezahlst oder, wenn Du mehrfach erwischt wird, kommt eine Anzeige wegen Beförderungserschleichung. 

Antwort
von VeryBestAnswers, 21

Du bekommst deswegen keine Strafanzeige, deshalb wirst du in kein Strafregister eingetragen.

Einzige Konsequenz ist, dass man irgendwo hinfahren muss, um die Strafe zu bezahlen, und womöglich noch ewig warten muss. (Ich weiß nicht, wie das in Berlin ist)

Antwort
von kevin1905, 14

Geldstrafe ist das nicht sondern ein erhöhtes Beförderungsentgelt.

Antwort
von tajub123, 20

Hey, es gibt keine Konsequenzen. Die haben da bestimmt irgendwo ein Verzeichnis aber das hat keine rechtlichen negativen Auswirkungen. Einfach Strafe bezahlen und das wars dann.

Hatte auch einmal mein Ticket verloren. 40€ gezahlt und das wars dann auch.

Antwort
von tiergartennbg, 8

Wenn du schon öfters schwarz gefahren bist ja. Dann gibt es eine Gerichtsverhandlung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community