Frage von Blumenwiese2, 10

Konnte ich mit meinem Kollegen in Urlaubsdingen nicht einigen. Ist das okay, wenn ich jetzt hier den Chef um Rat bitte?

Hallo, ich arbeite in einer Firma mit ca. 100 Angestellten. Nun steht die Urlaubsplanung an. Es ist auch klar, dass nicht jeder seine Wunschzeit bekommen kann und das ist auch okay so. Nun sollte ich mich mit einem Kollegen aus einer anderen Abteilung einigen, wer die Osterwoche bekommt. Wir beide haben die gleichen Voraussetzungen, also alle gleich oft zu Hause gewesen, eine Tochter usw. Ich habe jetzt schon 3 Mal das Gespräch gesucht (per Mail), aber er antwortet nicht. Ich habe das Losverfahren vorgeschlagen, ihm auch signalisiert, dass ich ihm den Vortritt lassen würde, wenn er an einer anderen Stelle zurücksteckt usw. Keine Reaktion. Nun habe ich eine Mail an den Chef verfasst, in dem ich ihm die Situation schildere. Noch habe ich sie nicht abgeschickt. Irgendwie fühle ich mich als Petze. Andererseits möchte ich signalisieren, dass auch ich Bedürfnisse und Wünsche habe und ihm nicht freiwillig das Feld überlassen kann. Sollte ich die Mail abschicken oder gibt es eine elegantere Lösung? Viele Grüße

Antwort
von Bluestory, 9

Ich würde dir auch noch einen Versuch für ein persönliches Gespräch mit dem Kollegen vorschlagen. Wenn das kein Erfolg bringt ist der Chef schon der richtige Ansprechpartner. Dafür ist er nämlich da. Er muss dann versuchen, den "Konflikt" zu lösen. Allerdings in der Regel zunächst nur als Moderator. Erst wenn auch das nicht hilft, entscheidet er. So mache ich es zumindest immer.

Antwort
von DerTroll, 7

Das ist normaler Weise nichts, womit man sich direkt an den Chef wendet. Die meisten Chefs würden dann nur antworten, daß ihr euch selber einigen sollt. Du hast gute Vorschläge gemacht mit dem Losverfahren und entgegenkommenden Angeboten. Aber wenn er sich nicht darauf einläßt, dann stell dich doch auch stur. Dann kriegt halt keiner von euch die Osterwoche.

Antwort
von kreuzkampus, 7

Warum eine Mail und kein persönliches Gespräch? Ich würde dem Kollegen vorschlagen, mit ihm gemeinsam zum Chef zu gehen. Wenn er sich auch darauf nicht einlässt, kann er hinterher nicht sagen, dass Du "gepetzt" hast. Entscheiden muss der Chef. Ich war auch mal Chef und musst auch Lösungen finden, wenn es Probleme gab. Nur eines darf nicht passieren; nämlich, dass Dein Kollege dauerhaft sauer ist, weil Du hinter seinem Rücken einen Alleingang gemacht hast.

Antwort
von Nebuk, 7

Schreib deinem Kollegen noch mal eine Email "Wie machen wir das jetzt mit dem Osterurlaub?" und setz deinen Chef ins CC. 

Antwort
von atzef, 10

Viel mehr kann man von dir kaum verlangen. Du könntest ihn allenfalls noch einmal persönlich aufsuchen... Vielleicht ist er ja auch zur zeit gar nicht in der Firma...

Antwort
von schreiberhans, 7

Warum gehst du nicht direkt zu dem Kollegen hin?

Antwort
von Khrsy, 10

Ich würde abschicken🤓

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten