Frage von Sophalx, 41

Konjunktiv Übersetzung (Latein)?

Ich muss in der Lateinarbeit Verben bestimmen, ich bin mir aber nicht sicher wie ich ein Verb übersetzten soll, wenn es im Konjunktiv steht. Es steht dann ja nur z.B 'praebeatur' da. Soll ich es dann ganz normal, oder mit hätte, würde, etc. übersetzten?

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Latein & Schule, 20

Das kann man so pauschal nicht sagen. In welchen Zeiten kennst du denn den Konjunktiv schon? Du hast jetzt das Beispiel "praebeatur" gewählt. Das ist Konjunktiv Präsens. Es gibt aber auch noch Konjunktive in (fast) allen anderen Zeiten.

Nur soviel zum Konjunktiv Präsens:

Im Nebensatz kannst du ihn meistens in der Übersetzung ignorieren, weil viele lat. Konjunktionen (ut, cum, ...) den Konjunktiv benötigen, die deutschen Übersetzungen jedoch nicht.

Im Hauptsatz drückt er einen Wunsch oder eine Möglichkeit aus. "Hätte/Würde" ist da auf jeden Fall fehl am Platze. Hier wäre dann "möglicherweise" oder "soll" besser.

____________________________________________________________

Wenn du aber schon "hätte" und "würde" hattest, spricht das dafür, dass du schon andere Konjunktiv-Zeiten hattest. In diesem Fall muss ich dich leider enttäuschen. Ich kann dir nicht eine komplette Grammatik hier abtippen. Da musst du selber nachlesen udn dich bei konkreten Fragen noch einmal melden.

LG
MCX

Kommentar von Sophalx ,

Ich kenne den Konjunktiv im Präsens, imperfekt, perfekt und Plusquamperfekt
Trotzdem danke für deine Antwort :)

Antwort
von Barbdoc, 16

Er würde (an irgendwas) gehindert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community