Frage von noizyfan, 46

Konjunktiv 1 und 2?

Hey also ich schreib morgen eine arbeit zum thema konjungtiv 1 und 2 und verstehe alles bis auf dass wann man würde statt konjuktiv 2 benutzt kann mir jemand ein beispiel dazu aufschreiben 😭😭😭😭😭😭😭😴

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 13

Du kannst "würde" in der indirekten Rede verwenden, wenn der Konjunktiv 2 gleich dem Präteritum Indikativ ist. Beispiel: Sie sagten, sie gingen heute ins Kino. Das ist K2. der ist gleich dem Präteritum Indikativ. Also kannst du sagten: Sie sagten, sie würden heute ins Kino gehen.

Kommentar von noizyfan ,

Oh gott das hat mir grade echt geholfen vielen dank!!!! 😘

Kommentar von Welling ,

Gott hat mich bisher noch niemand genannt. :-))

Antwort
von Raylobeen, 20

Also den Konjunktiv II verwenden wir im Deutschen, wenn wir etwas machen möchten bzw. etwas Vorstellen , was wir aber im Moment nicht tun können.

Also es gibt die Irrealen Wünsche und Hoffnungen:

Ich wünschte , ich hätte Ferien.

irrelale Aussagen oder auch Bedingungssätze

Dann könnte ich in den Urlaub fahren.

Wenn ich im Urlaub wäre, läge ich den ganzen Tag am Strand.

Indirekte Rede, wenn das Konjunktiv I nicht möglich ist

Unser Lehrer sagt, wir müssten lernen.

Dann gibt es das ganze noch als Höfflichkeitsform

Wärst du so freundlich , an die Tafel zu kommen?

Dabei gibt es 2 Möglichkeiten den Konjunktiv 2 zu bilden.

Entweder liegt eine Situation in der Gegenwart oder in der Vorgangenheit vor.

z.B in der Gegenwart

Bei "Starken" Verben finden = Kon. 1= fand= Kon. 2 =fände

Bei "schwachen" Verben wird einfach ein würde angehängt.

ich wartete= ich würde warten

In der Vergangenheit gibt es dann nur noch 1 Möglichkeit, also

z.B ich wäre gegangen= Ich hätte gesagt

Wir benutzen den Konjunktiv eigentlich nur um etwas in der Vergangenheit zu beschreiben ,dass wir nicht gemacht haben.

Ich wäre ja gegangen ,wenn das Wetter nicht so schlecht gewesen wäre.

Viele sagen anstatt:

Ich wünschte ich hätte Ferien.

Ich wünsche es wären Ferien usw.

Zusammenfassend kann man sagen, dass man den Konjunktiv nur benutzt, wenn man über eine Handlung in der Gegenwart oder der Vergangenheit spricht, die man nicht "tun" kann.

Kommentar von animal94 ,

Der Konjunktiv II findet auch Anwendung in der indirekten Rede, wenn ausgedrückt werden soll, dass eine Aussage angezweifelt wird:

"Sie sagte, sie habe alle Hausarbeiten erledigt." --> Konjunktiv I

"Sie sagte, sie hätte alle Hausarbeiten erledigt." --> Konjunktiv II, da das gesagte angezweifelt wird.

Das kann ebenso als rhetorisches Mittel angewandt werden, um Argumente, die eine andere als die eigene Position bekräftigen, schwächer wirken zu lassen.

Antwort
von imakeyourday, 15

Im Deutschen 😂 ich mach den Mist gerade in spanisch

Kommentar von noizyfan ,

Ich in französische auch aber ich kann das ja nicht mal in deutsch also wird kritisch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community