Frage von Andyboy24, 51

Konfrontation vermeiden?

Ich bin 26 und wohne noch bei meinen Eltern. Meine berufliche Situation ist sehr schlecht (keine Ausbildung, keine auswärtige Arbeit). Meine Eltern laden in letzter Zeit viel Besuch ein, bei dem ich auch teilweise beisitzen soll. Ich habe dann immer Angst nach meiner beruflichen Situation gefragt zu werden. Was soll ich tun? Damit beisitzen oder die Konfrontation vermeiden, damit ich nicht zu Hause bin?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von rotesand, 9

Hallo!

Auf lange Sicht kannst du dieser Situation nur entrinnen wenn du dein Leben in die Hand nimmst, dir eine Lehrstelle oder zumindest mal einen Job suchst & Geld verdienst, um auf eigene Beine zu kommen.

Dann brauchst du auch keine Angst vor solchen Fragen zu haben :)

Alles andere - etwa das Haus verlassen sobald sich Besuch ankündigt - wäre nur eine "Naja-Lösung", die den Kern der sache nicht bekämpft.

Antwort
von Sternschnuppe40, 31

Dich Bemühen Arbeit zu bekommen,weiß ja nicht wieso du mit 26 j. keinen hast und du noch bei den Eltern wohnst.

Wen du dich unwohl fühlst beim Besuch einfach wegbleiben.

Antwort
von DFgen, 9

Das es dir scheinbar unangenehm ist, mit deiner beruflichen Situation konfrontiert zu werden, ändere etwas daran!

Such dir eine Ausbildungsstelle oder einen Job und zieh bei den Eltern aus....

Antwort
von reginarumbach, 19

überlege dir einen weg an eine ausbildung zu kommen, oder einen job zu kriegen, dann fühlst du dich selbst besser.

dann solltest du dir noch eine geschichte überlegen, die du erzählen kannst, wenn besuch da ist. eben z.b. dass du dich derzeit um arbeit bemühst. da fühlst du dich besser bei, glaub mir mal. außerdem muss der besuch nicht jedes detail erfahren, es ist dein recht nicht immer alles zu erzählen. ich nehme mal an es gibt gründe für deine situation...

Antwort
von RoryGilmore1, 18

Tja auch wenn du erwachsen bist, wohnst du bei deinen Eltern und solltest den Wünschen Nachkommen bei Besuch dabei zu sein.

Formuliere es halt nett, wenn du danach gefragt wirst.

Nicht du bist arbeitslos, sondern du bist auf der Suche.

Und mach dir selbst klar warum das so ist, wo deine Stärken und Schwächen liegen und was du willst. 

Außerdem  kannst du diese Kontakte nutzen, wenn sie dich Nett finden werden sie an dich denken sobald sie irgendwo mitbekommen das eine Stelle frei ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten