Frage von Simon35b, 80

Kondom reißt nicht ?

Oft ließt man ja davon dass ein Kondom mal reißt meine Freundin und ich haben versucht dies zu provozieren (nachdem eine andere Verhütungsmethode + Gesundheitscheck durch war) jedoch ist nie was passiert.

Vorher hatten wir immer etwas bedenken dass irgendwann mal der Fall der Fälle eintreten könnte, jedoch ist auch bei verschiedenen Konstellationen (Luft drin, zweimal verwendet, usw.) nie etwas passiert, auch wenn es dünnere Gummis (z.B. Durex Ultra) waren, die auch angeblich schnell reißen sollten.

Aus diesem Grund interessiert es mich wie es bei anderen passiert ist. Bitte keine Antworten wie "Stecht ein Loch rein", hier geht es ausschließlich um Falschverwendung und nicht mutwillige Zerstörung.

Antwort
von Christianwarweg, 49

Einerseits frage ich mich das auch immer.

Andererseits werden pro Tag enorm viele Kondome benutzt, insbesondere von jüngeren Personen (die dann Fragen z.B. im Internet stellen).

Möglichkeiten, die ich mir neben Produktionsfehler vorstellen kann:

Ölhaltiges Gleitmittel

Irgendeine fettige Creme/ Salbe im Intimbereich benutzt

Frau war nicht feucht (und allein das Gleitmittel auf dem Kondom ist nicht ausreichend)

Antwort
von FuHuFu, 61

Ich kann es mir eigentlich auch kaum vorstellen, dass Kondome so häufig reissen oder platzen, mit ein paar Ausnahmen:

Wenn ein Kondom mehrere Jahre rumgelegen hat oder prallem Sonnenlicht ausgesetzt war, so dass es über 40 Grad erhitzt wurde.

Wenn ein Kondom wochenlang in der Hosentasche oder im Geldbeutel umeinander getragen wurde und dabei lange Zeit und kräftig durchgeknetet wurde.

Wenn beim Aufreißen der Kondompackung Messer, Scheren oder andere untaugliche Dinge zum Einsatz kommen

Wenn beim Überziehen der Kondome, spitze Fingernägel, Ringe oder anderes das Kondom beschädigen

Wenn beim Oralverkehr die Zähne der Frau das Kondom berschädigen

Wenn die Frau ein Intimpiercing hat, an dem das Kondom beim Verkehr ständig scheuert.

Bei normalem Gebrauch,wenn das Kondom richtig aufgezogen, so dass es nicht runterrutschen kann, kann es auch meiner Auffassung normal nicht passieren, dass das Kondom platzt. oder reisst. 

Antwort
von Wuestenamazone, 76

Das ist eine gute Frage denn das hab ich schon zigmal gedacht als eine Frage kam Kondom gerissen. Wir haben die Dinger mit Wasser gefüllt und als Wasserbomben benutzt. Und die gingen nicht kaputt wenn man sie fallen ließ. Ein kräftiger Wurf an die Hauswand war nötig. Ich gehe davon aus es wurden keine benutzt

Kommentar von Simon35b ,

Danke für die Antwort, dann bin ich damit zumindest nicht alleine, denn ich verstehe nicht wie dies "so oft" vorkommen soll, man ließt ja bei manchen sogar von "reißt immer", auch die in der Frage angesprochene Sorte ist bei Amazon von vielen als sehr empfindlich usw. deklariert worden und selbst dort konnten wir nichts feststellen. 

Kommentar von Wuestenamazone ,

Deshalb vermute ich es sind keine benutzt worden. Denn die Fragen kamen zu 85% von jungen Usern was erschreckend ist.

Kommentar von Tannibi ,

Wahrscheinlich zu spitz, keine Zeit...

Antwort
von tactless, 77

Das frage ich mich ehrlich gesagt auch. Gemessen an den vielen Fragen die es hier dauernd gibt dass ja Kondome reißen, müssten ja sämtliche Kondomhersteller dauernd irgendwelchen Klagen ausgesetzt sein. 

Daher habe ich manchmal die Vermutung, dass nur geschrieben wird dass das Kondom gerissen ist weil man sich nicht traut direkt zu schreiben, dass man so blöde war und ohne Kondom gerammelt hat. 

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Verhuetung, 15

Hallo Simon35b

Wenn Kondome reißen dann meistens weil es vorher beschädigt wurde. Das kann beim Überstülpen durch einen Fingernagel geschehen. Auch durch ölhältiges Gleitmittel kann das Kondom geschädigt werden.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort
von kuchenschachtel, 60

Bei der Produktion passieren immer irgendwann Fehler. Vielleicht ist das auch einfach Zufall. Ein Kondom ist an einer Stelle etwas zu schwach und reißt... Das kann einfach so passieren ._.

Kommentar von Simon35b ,

Danke für die Antwort, das kann ich natürlich auch nachvollziehen, wobei dies auch sehr sehr selten der Fall sein dürfte, aber nach einer gewissen Zeit bzw. nach einer doch schön größeren Anzahl von Kondomen kann ich das einfach nicht nachvollziehen.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Verhuetung, 64

Wie das bei anderen passiert ist mir auch ein Rätsel. Auch bei mir ist in all den Jahren nie eines gerissen und das bei verschiedenen Anwendern.

Bei richtiger Anwendung sind Kondome völlig ausreichend und sicher. Zudem schützen nur diese vor Geschlechtskrankheiten.

Seid doch froh das euch eine derartige Verhütungspanne nicht passiert.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von Simon35b ,

Danke für die Antwort, natürlich sind wie froh dass nie etwas passiert ist, jedoch hatte man - als das Kondom als alleiniges Verhütungsmittel genutzt wurde - immer soetwas im Hinterkopf, nachdem wir das allerdings wirklich mal ausprobiert hatten, waren wir einfach nur verwundert, auch wenn wir die ganzen Dinge wie "So viel Liter Wasser passt rein" kannten.

Antwort
von TailorDurden, 55

Ich glaube ja auch, dass das eher in Zusammenhang mit Ringen, spitzen Fingernägeln, Piercings oder so passiert. Mir ist auch nicht sehr verständlich, wie das bei normalem Sex einfach reißen sollte.

Antwort
von Tannibi, 80

Alles, was hergestellt wird, kann Fehler haben,
auch Kondome. Sie können also auch bei richtiger
Verwendung reißen.

Antwort
von diePest, 55

Zu lange / schlecht gefeilte Fingernägel ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten