Frage von 36Aylin36, 24

konditor oder konditor fachverkäuferin?

Was ist der konkrete Unterschied? Und welches davon brauch ich um selbstständig eine Konditorei zu eröffnen? Meister brauch ich sowieso das ist mir bewusst.. Ich hab mich um eine Ausbildungsstelle beworben und ich wurde gefragt ob ich eine Ausbildung als Konditor oder als Konditorfachverkäuferin suche jetzt steh ich auf dem schlauch. :) danke im Vorraus für euere Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von adianthum, 20

Als Fachverkäuferin verkaufst du, lernst also verpacken, Torten schneiden, Schufenster dekorieren usw.

Als Konditorin backst du, machst Torten und Gebäck und stellst u.U. Pralinen her- betriebsabhängig.

Für die Selbstständigkeit benötigst du nicht selber den Meistertitel, du kannst auch einen Meister einstellen.

Was du brauchst für die Selbstständigkeit ist erstmal eine Menge Kapital, denn so eine Betriebseinrichtung ist schweineteuer und du hast damit quasi deine Bank geheiratet und wirst den Rest deines Lebens nur noch für die schuften, wenn du nicht irgendeinen absoluten Knaller landest, der richtig Kohle einbringt.

Antwort
von IronofDesert, 24

Konditor macht die Kuchen

Fachverkäuferin verkauft sie


Für ne eigene Konditorei (heist das so?) musst du dann Konditormeister sein.


Kommentar von aribaole ,

Kannst du auch ohne Meister, darfst nur nicht Ausbilden.

Antwort
von Desox, 20

Verkäuferin= Hinter der Theke die Produkte verkaufen

Konditor= Das Zeug selber herstellen.

Für die Selbstständigkeit benötigst du den Konditor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten