Kondensator gibt es nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist sicher ein Fehler im Aufdruck. Wahrscheinlich ist das ein Elektrolytkondensator (Elko) mit einer Kapazität von 2200 µF (Mikrofarad) und eine Spannungsfestigkeit von 16 Volt. Erhältlich bei allen Elektronik-Bauteilhändlern wie Conrad, Pollin, oder auch bei lokalen Elektronikbastler-Shops.

Da es dem Elko die Kappe gehoben hat, dürfte wahrscheinlich die Spannungsfestigkeit nicht ausgereicht haben. Ich würde daher als Ersatz einen Elko mit gleicher Kapazität und höherer Spannungsfestigkeit (25V, 50V, 60V) wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SvReimann
09.09.2016, 14:50

Okay. Danke.

0

Leider kann ich das Bild nicht zu 100% sicher erkennen. Eine Spannung von 2200 Volt in einem Lautsprechersystem ist sehr unwahrscheinlich. Ich vermute, dass es 22 Volt heißen soll. Zumindest sehe ich vor den Nullen einen weißen Fleck, der ein Komma sein könnte.

Hättest Du wirklich diese Spannung im Lautsprechergehäuse, müsste einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen sein, damit niemand zu Tode kommt.

16 µF 22 Volt hört sich in diesem Zusammenhang gut an. Du solltest noch herausfinden, ob es sich um einen Elko handelt mit +/- oder um einen bipolaren, wo es keine Rolle spielt, wie er angeschlossen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SvReimann
09.09.2016, 14:43

2200V  heißt ja nur, das der sowiel aushalten kann. Oder nicht?

1
Kommentar von Herb3472
09.09.2016, 14:58

16 µF 22 Volt hört sich in diesem Zusammenhang gut an. Du solltest noch herausfinden, ob es sich um einen Elko handelt mit +/- oder um einen bipolaren, wo es keine Rolle spielt, wie er angeschlossen wird.

Da gleich daneben 4 Dioden platziert sind, ist anzunehmen, dass es sich um ein Stromversorgungsteil mit einem Brückengleichrichter handelt. In diesem Fall dient der Elko als Siebelko, und dafür wäre eine Kapazität von 2200 µF durchaus plausibel.

0

Also, es gibt die Dinger auf jeden Fall (u.a. bei Conrad).
Sind 2 cm zu groß? Ist im Subhoofer zu wenig Platz?
Die Füße sind recht lang, der sollte auch auf der Platine unterzubringen sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SvReimann
09.09.2016, 14:45

Kannst Du mir einen Link geben? Bin ich zu blöd? O.o scheinbar...

0