Frage von Hauptmann007, 32

Kondensator entladen, Wie gehts?

Wann wird ein Kondensator entladen? Dann wenn er voll ist? oder wenn keine Spannung mehr anliegt? oder.... DANKE!

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik, 20

am besten schließt du je nach spannung einen verbraucher an. z.b. eine glühlampe eignet sich hervorragend. sie hat im kalten zustand einen sehr niedrigen widerstand. was den kondensator definitiv schön weit entlädt...

lg, Anna

Kommentar von pwohpwoh ,

Anna, das war nichts bzw. ein Glühbirnenkiller. Um hohe Strüme zu vermeiden, sollte der Entladungswiderstand hochohmiger sein.-

Kommentar von Peppie85 ,

wie bitte? wenn ich einen kondensator habe, der mit sagen wir 200 volt aufgeladen ist, kann man bedenkenlos eine 230 volt glühlampe verwenden. da passiert rein garnichts. entweder ist der kondensator so klein, dass er leer ist, ehe die lampe angeht, oder sie geht an und wieder aus...

und ist die spannung höher, muss man eben mherere lampen in reihe schalten.

lg, Anna

Antwort
von Halswirbelstrom, 22

Nur ein geladener Kondensator kann entladen werden. Zwecks Begrenzung der Stromstärke sollte die Entladung über einen geeigneten Widerstand (R) erfolgen. Beim Entladen sinkt die Spannung am Kondensator und beträgt (theoretisch) nach unendlich langer Zeit Null Volt. In der Praxis rechnet man mit einer Entladedauer

t ≈ 5·ԏ = 5·R·C

Gruß, H.

Kommentar von Hauptmann007 ,

Aber wie entlade ich ihn, wenn er voll ist, ohne Kurzschluss

Kommentar von pwohpwoh ,

Anna, das war nichts bzw. ein Glühbirnenkiller. Um hohe Ströme zu vermeiden sollte der Entladungswiderstand hochohmig sein.

Antwort
von Shalidor, 12

Ein Kondesator entläd sich, wenn Anode und Kathode (die zwei Anschlussdrähte) verbunden werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten