Frage von DHOAKA, 36

Komponenten für einen Office-Pc bis zu 300€?

Brauche einen Office-Pc hauptsächlich um im Internet zu surfen. Sollte deswegen dort schnell unterwegs sein und auch ein paar Jährchen halten. Der Preis sollte ungefähr bei 300€ liegen.

Könnte mir jemand die Komponenten zusammenstellen; kenne mich da nicht so gut aus.

Danke für alle Antworten Felix

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerLappen, Community-Experte für Computer & PC, 27

Kann ich gerne tun, sind bereits Komponenten oder ein Betriebssystem vorhanden? z.B. ein DVD Laufwerk falls eins benötigst? Wieviel Speicherplatz wird etea benötigt und möchtest du eine SSD haben? (was ich sehr empfehlen würde :) )

Kommentar von DHOAKA ,

Ok, Danke!

Dann definiere ich meine Anforderungen nochmal etwas um:

Der Pc muss schnell im Internet sein und das auch noch in 3-4 Jahren. 

Vielmehr muss er eigentlich nicht können, also grafisch nichts zu Anspruchsvolles, da ich nur ab und zu ein bisschen Word und Powerpoint mache. 

Betriebssystem habe ich, bräuchte aber schon ein DVD Laufwerk. Als Speicherplatz reicht eine SSD mit 500 GB. 

Also der Hauptfokus liegt auf einer schnellen Geschwindigkeit im Netz.

Preislich weiß ich nicht bei was man am Ende rauskommt, so um die 300. (Weniger geht immer) :)

(Baue den PC dann selbst zusammen)

Vielen Dank!

Kommentar von DerLappen ,

So würde ichs machen:

https://www.mindfactory.de/shopping\_cart.php/basket\_action/load\_basket\_exter...

Sind zwar 20€ mehr, aber es lohnt sicht. Sparen könntets du, wenn du dir sicher bist, dass du vileicht doch nicht mehr als 240Gb Soeicherplatz benötigst, dann könntest eine 240Gb SSD für ca. 60€ nehmen. Oder wenn du dir sicher bist, dass dir vileicht doch 4Gb Ram reichen, dann kannst du auf 2x2Gb setzen (auch hier 2 Module, um die vorteile von Dual Chanel zu bekommen, welchen man mit einem Modul nicht hat)

PS: Wenn du nachts bei mindfactory bestellst, soll der Versand kostenlos sein, ab 0 Uhr glaube ich, aber da besser nochmal selber informieren, falls Interesse bestehen sollte^^

Den Gehäuselüfter der an der Vorderseite vorinstalliert ist, würde ich nach hinten packen, sodass dieser die Luft nach hinten ausm Gehäuse raus pustet, was einen etwas besseren Kühleffekt hat, als wenn er vorne sitzt.

Falls später vileicht doch eine Grafikkarte hinzugesteckt werden soll, kann man das in dem Setup einfach tun, solange sie den Stromverbrauch nicht sprengt, aber davon gehe ich nicht aus^^.

Den Prozessor könnte man auch bei Bedarf einfach z.B. gegen ein gebrauchten i5 austauschen, falls Mal die Leistung benötigt werden sollte.

Musst gucken, ob die Grafikanschlüsse des Mainboards zu deinem Monitor passen oder einfach einen Adapter für 5€ holen.

__________________

Es sollte alles zusammen passen. Habe es nochmal kontrolliert aber man kann immer was übersehen, daher besser nochmal von anderen durchgehen lassen oder selber nochmal schauen ;)

PS: Ein Prozessorkühler ist beim Prozessor in dem Fall mit dabei, der sollte auch locker ausreichen, das der Celeron kaum Strom zieht und somit kaum Wärme verursacht.

Kommentar von DerLappen ,

Oder du nimmst statt einer 500Gb SSD eine 120Gb SSD und eine 1Tb große HDD dazu. Vileicht findet sich auch eine sehr günstige 320.500Gb HDD, dann könnte man solch eine in Verbindung mit einer günstigen 240Gb SSD betreiben.

Wie du halt willst^^

Antwort
von SiroOne, 16

http://www.warehouse2.de/de/pc-konfigurator
Einfach auf jetzt starten klicken


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten