Frage von shalin23, 42

komplizierte Zyste an der Niere und eine etwas kleinere Niere mit einer veralteten Entzündung?

Und zwar wurde bei meiner Schwiegermutter aufgrund von Bauchschmerzen die sie hat ,zufällig eine Zyste an der Niere festgestellt. Man sagte sie hätte eine komplizierte Zyste .Daraufhin haben wir eine Überweisung zur Radiologie für das CT erhalten und der Arzt meinte er hätte nichts festgestellt ,bis auf die besagte komplizierte Zyste und das sie eine etwas kleinere Niere als die andere hätte,wobei er eine veraltete Entzündung festgestellt hatte.Sonst meinte er nur noch das die Zyste unter Beobachtung gehalten werden muss/sollte und den Befund der Urologie zuschicken würde und er nichts grafierendes feststellen konnte . Meine Frage ist jetzt ohne lang suchen zu müssen,wie wird jetzt weiter vorgegangen bei der komplizierten Zyste?Und ist dies schlimm wenn die eine Niere etwas kleiner ist als die andere und dort früher wohl mal eine Entzündung war? Desweiteren konnte man sich nicht wirklich erklären wovon sie denn manchmal diese Bauchschmerzen hat,er meinte nur evtl eine Schleimhautentzündung am Magen. Ich bedanke mich im Vorraus

Antwort
von FelixFoxx, 42

Wegen der Nieren sollte Deine Schwiegermutter zum Nephrologen gehen, das ist der Facharzt für die Nieren. Der kann ihr auch erklären, wie es weiter geht.

Solange die glomeruläre Filtrationsrate (GFR) der Nieren über 60 ml/min ist, ist die Nierenfunktion ausreichend, erst bei kleineren Werten spricht man von einer Niereninsuffizienz.

Antwort
von loli201060, 33

Die Überweisung zur Radiologie kommt doch sicher vom Hausarzt. Der erhält dann auch den Arztbericht. Mach einen Termin beim Hausarzt und bitte um einen Termin beim Nephrologen. Der Urologe ist nicht der Spezialist für Nierenkrankheiten.

Eine Zyste ist nicht schlimm, eine etwas kleinere Niere auch nicht. Es bedarf nur der regelmäßigen Kontrolle....beim NEPHROLOGEN.

Antwort
von Mignon2, 40

Warum glaubst und vertraust du Laien im Internet mehr als dem behandelnden Arzt? Laien können dir bei medizinischen Frage nicht helfen. Deine Schwiegermutter kann alle Fragen mit dem Urologen besprechen, sobald der Befund dort eingetroffen ist. Macht also bitte einen Termin beim Urologen.

Alles Gute für deine Schwiegermutter!

Kommentar von shalin23 ,

Meine Schwiegermutter ist leider nicht in der Lage dies selbst zu erfragen ,daher bin ich ja auch bei den Termin dabei gewesen.

Die Fragen haben sich erst ergeben nachdem ich schon draußen war,deswegen  habe ich hier mal nach gefragt.Um vielleicht von  jemanden hilfreiche Antworten zu erhalten ,der dies evtl auch mal hatte.Ich weiß das ich mir keine Sorgen machen brauche sonst hätte man mir das ja eben mitgeteilt ,nur im nachhinein hat mich doch noch das was ich als Frage angegeben habe interessiert.

Aber trotzdem danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten