Frage von PhilipKuchem97, 70

Komplikationen bei PC-Zusammenstellung?

Hallo zusammen, habe mir heute mein 'Wunschsystem' (PC) zusammengestellt. Würde zum Einen gerne Meinungen hören, ob das Gewählte gut miteinander funktioniert. Zum Anderen gibt der Konfigurator mir bei Beendigung des Vorgangs folgenden 'Vorschlag': "Der von Ihnen gewählte Prozessor unterstützt die Geschwindigkeit des Speichers leider nicht. In der Regel kann der Speicher zwar problemlos betrieben werden, allerdings nur in der von der CPU maximal unterstützten Geschwindigkeit." Wird das Probleme darstellen, oder wird das System normal laufen können? Danke im Voraus an alle Antworten!

Antwort
von Tobiasinc, 32

CPUs unterstützen meist nur maximal 1600 MHz. Das liegt aber nicht daran, dass sie nicht mehr könnten, sondern daran, dass der Hersteller dann nicht mehr zu 100% garantieren kann, dass alles probremlos läuft, obwohl es das tut. Dies ist eine übertriebene Vorsicht der CPU Hersteller, um fein aus dem Schneider zu sein, falls doch etwas nicht stimmt. Du kannst also beruhigt diesen RAM mit dieser CPU kombinieren. Und sollte doch was nicht stimmen, würde der Takt des RAMs auf den Takt der CPU reduziert werden, was auch nicht so schlimm ist. Du solltest im BIOS sicher gehen, dass dort der richtige Takt für den RAM eingestellt ist, manchmal wird der RAM nämlich automatisch runtergesetzt auch wenn RAM und CPU mehr schaffen könnten.

Der Rest deiner Zusammenstellung sieht nach einem soliden Gaming PC aus, kannst du so lassen. Nur das Netzteil ist mit 850 Watt etwas über das Ziel hinaus geschossen, 600 W sollten auch reichen, villeicht sogar 500 W. Das müsste man noch mal nachrechnen.

Zuletzt noch ein kleiner Tipp, wenn du den PC selber zusammenbaust.

Sollte der CPU Kühler mit dem RAM zusammenstoßen, kannst du beim Dark Rock 3 den vorderen Lüfter abnehmen und etwas höher wieder draufsetzen, um ein paar Milimeter zu gewinnen.

Kommentar von PhilipKuchem97 ,

Das hört sich doch super an. :D Hatte die 850W Variante aufgrund möglicher Aufrüstungen gewählt, um dann kein neues kaufen zu müssen. Den Tipp werde ich bei Problemen beherzigen! :)

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für PC, 33

Netzteil ist ein "Bisschen" überdimensioniert ... 600 Watt sind schon überdimensioniert , aber 850 ...

Ich würde das Straight Power 10  ( mit DC-DC, 80+ Gold ) nehmen 

Zum Anderen gibt der Konfigurator mir bei Beendigung des Vorgangs
folgenden 'Vorschlag': "Der von Ihnen gewählte Prozessor unterstützt die
Geschwindigkeit des Speichers leider nicht. In der Regel kann der
Speicher zwar problemlos betrieben werden, allerdings nur in der von der
CPU maximal unterstützten Geschwindigkeit."

Ja, das kann vorkommen ... Der RAM wird dann erst in Zukunft (Aufrüstung) genutzt werden

Kommentar von svsc89 ,

naja eventuell will er ja auf SLI gehen was bei der karte aber keinen sinn machen würde da wäre dan ne 980 ti ne bessere idee :)

Kommentar von PhilipKuchem97 ,

Exakt das hatte ich vor :D Aber wenn das der Fall ist werde ich das auf jeden Fall nochmal überdenken! 850W hatte ich eben wegen einer Aufrüstung gewählt, um dann nicht ein neues Netzteil kaufen zu müssen. 

Kommentar von PhilipKuchem97 ,

Bin auch am überlegen statt der GTX 970 eine Radeon R9 390 zu kaufen. Wäre das die gleiche Situation oder würde es sich dabei mehr 'lohnen' diese später einmal zur SLI zu machen?

Kommentar von svsc89 ,

ich persöhnlich bervorzuge Nvida. was ich meinte ist. anstatt 2 970er eine 980 ti test haben ergeben das die 980 ti besser abschneidet als 2 970er und wen se besser waren dan nur minimal, was den preis dan net rechtfertigt:D oder du kloppst dir gleich ne titan rein oder 2 titan wen du zuviel geld hast :P

Expertenantwort
von DerLappen, Community-Experte für PC, 21

Einer der schlechtesten Zusammenstellungen die ich  jeh gesehen habe!!!

Netzteil wirst du niemald brauchen, außer wenn du mehrere Grafikkarten betreiben willst und dafür gäbe es wenn günstigere und bessere alternativen! Falls du nur eine Grafikkatre bnutzen wilslt reicht eins mit 600Watt für unter 90€ locker aus! (muss natürlich auch ein gutes sein) hätte normalerweise ein max 500Watt Teil empohlen, allerdings wilslt du anscheinend den Prozessor übertakten weswegen etwas mehr Puffer gut wäre.

Das Gehäuse ist ein riesen fetter doppelwandiger Kasten den du nie im leben brauchen würdest, da schmeißt du nur Geld raus!

16Gb Ram gibts bei andneren Shops für unter 50€, 2133 würde ausreichen, einen Unterschied gibt es praktisch nicht, erst recht nicht beim zocken!

Die SSd ist unverschämt überteuert. 240gb gibt für ca 60€ mitlerwiele, manchma auch günstiger.

Auch ein Mainboard mit z170 Chipsatz muss nicht über 110€ kosten.

Genauso ist der Prozessorkühler recht überdimensioniert. Wie hoch willst du bitte übertakten???!

Da die neuen Grafikkartengenerationen von AMD und Nvidia vor der Tür stehen und seeeehr gut aussehen was die LEistung betrifft, musst du praktisch auf diese warten, wer das nicht tut ist selbst schuld wenn er/ sie / es/x Geld ausm Fenster schmeißt!!!

Windows 7 gibts als Key ab 15€ womit man kostenlos auf WIndows 10 upgraden kann.

Sonst noch Fragen? Baust du die Teile selber zusammen oder maacht das der Shop? Wenn es sich um den Shop handelt den ich denke, baut dieser evtl den Prozessorkühler nicht ein, weiß grade nicht mehr wie de rheißt, hardwareversand oder sowas?

Kommentar von PhilipKuchem97 ,

Danke dir für die Kritik. Habe vor mir den PC bei Alternate zusammenbauen zu lassen, da ich dort alle Teile direkt bestellen würde. Was hältst du davon? :D Wann kommen die neuen Grakas denn raus? Denke dass ich dann auf jeden Fall noch darauf warten würde! Leisten die SSD's alle dasselbe mit gleicher GB-Zahl? Habe nicht so die Ahnung von PC's wie man sieht, sorry :x

Kommentar von DerLappen ,

Gewöhnliche SSDs werden aktuell vom Sata3 Anschluss ausgebremst, weswegen sich die Lese und Schreib Werte mit ca 500mb die Sekunde bei fast allen Platten kaum unterscheiden, auch spürt man es nichtmal richtig, wenn man nur die halbe BRandbreite benutzt, wenn man z.B. eine SSD am Sata2 Port anshcließt oder diese einfach keine so großen Übertragunswerte erzielt. Gut beim kopieren von Daten würde man schon einen Unterschied feststellen, aber nicht im Normalbetrieb.

Die neuen Grafikkarten kommen Stück für Stück, Nvidia bringt in den nächsten 2-3 Wochen die 1070 und 1080 raus wobei die 1080 früher erscheint. Die gtx 1070 also der NAchfolger der 970 wird an die Leistung einer 980TI rankommen was ein ziemlich großer Leistungssprung ist. Heißt aber auch, dass die Preise der aktuellen Nvidia Karten die nächsten Wochen deutlich fallen werden, was jetzt schon zu beobachten ist.

AMD wird angeblich erst mit den low-mid Karten anfangen, heißt, für dich wäre die 1070 wahrscheinlich sehr interessant, zu welcher ich dir auch raten würde.

Baust du die Teile seler zusammen oder lässt du das bei Alternate machen, bzw gibts da ne Möglichkeit und wieviel kostet das wenn?

Kommentar von DerLappen ,

Achso das mit dem Zusammenbauen hab ich übersehen hat sich also geklärt.

Antwort
von svsc89, 32

kommt drauf an was du machst. der i7 6700k ist auf 2133 hz freigegeben. Also Bis dahin hast du den segen von intel du kannst aber auch RAM einbauen der höhere raten hat was du dan aber in dem Bios deines mainboard ein wenig anpassen musst damit alles stabil und vermutlich auch schneller läuft. kommt drauf an was du machst. Wen du spiele zocken willst lohnt sich das nicht schnellere riegel zu verbauen da die eh von der graka beim zocken ausgebremmst werden. Wen du aber viel video bearbeitung machst und rendering würde es sich auch lohnen riegel zu verwenden die auf 3000+ hrz laufen aber das musst du selbst entscheiden rein fürs gaming würden 2133 hz riegel völlig reichen :P

Kommentar von PhilipKuchem97 ,

Perfekt, hatte in näherer Zukunft sowieso keine Videobearbeitung vor! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community