Frage von xXRedCupcakeXx, 46

Komplexes Problem mit Verhalten von Ex Freund?

Schon mal vorab Danke wenn du dir das alles durchliest und mir noch dazu helfen willst!

Ich bin seit knapp einen Monat mit meinem Ex Freund nicht mehr zusammen. Wir waren wirklich nicht lange zusammen, nur 1 1/2 Monate. Der Grund war, weil es ihm Psychisch nicht gut geht. Das ist etwas schwer zu verstehen wenn man ihn nicht kennt. Er hatte vor mir eine Frau die ihn Psychisch so kaputt gemacht hat (Betrug, Freundschaften zerstört etc.) doch von ihr ist es weggekommen. Als er nun mit mir zusammen gekommen ist war er die ersten 2 Wochen sehr glücklich. Er war unglaublich süß, zertrlich und zuvorkommend doch das hörte dann leider auf. Er nahm Abstand und redete kaum noch mit mir. Wir haben uns da sehr viel gestritten und das lag einfach daran das er im moment psychisch keine Beziehung führen kann. Er hat mich auf gut deutsch schlecht behandelt und das nur weil er einfach mit sich selbst nicht klar kommt. Es geht auch gar nicht darum, ich habe das akzeptiert und wir waren ja nicht sehr lange zusammen und wollten daher Freunde bleiben. Wir haben sehr viele Gemeinsamkeiten und gleiche Interessen und im allgemeinen haben wir uns immer sehr gut verstanden. Wir haben auch den gleichen Freundeskreis was die Entscheidung verstärkt hat.

Die ersten paar Tage ging es auch echt gut. Doch dann fing das einfach wieder an. Er hat seine Probleme an mir ausgelassen und das obwohl wir eben kein Paar mehr waren. Irgendwann hab ich mich lautstark bei unseren Freunden und in seiner Gegenwart darüber aufgeregt. Dass das ein Fehler war weiß ich. Ich habe ihm nie etwas getan aber trotzdem geht er mit mir schlecht um. Er sucht permanent nach Fehlern und hat immer etwas an meinen Aussagen auszusetzten. Nachdem ich mich über ihn aufgeregt hatte, hat er mir am Abend geschrieben das ich ihm egal sei und ich aufhören soll keinen mist über ihn zu erzählen. Wobei ich nie schlecht über ihn geredet habe, obwohl er mich schlecht behandelt habe ich das immer akzeptiert und ihn sogar noch in Schutz genommen. Das alles habe ich ihm auch geschrieben aber er hat mir nicht geantwortet. Seit dem Ignorieren wir uns und das schmerzt. Er bestraft mich mit Ignoranz und Gleichgültigkeit. Ich weiß wirklich nicht was ich getan habe. Er hat auch meine Nummer gelöscht. Wenn wir uns mit unseren Freunden treffen sagen wir weder Hallo noch Tschüss zueinander aber wenn ich mit anderen rede hört er zu und redet sogar manchmal mit. Ich dachte ich sei ihm egal, dann soll er mich doch inruhe lassen.

Das ich ihm so egal bin kann ich nicht verstehen. Was hab ich den getan? Ich versuche wirklich mit ihm abzuschließen. Habe auch auf Facebook die Freundschaft beendet, sehe keinen Sinn darin ihn noch in Facebook zu haben. Weil wir aber den gleichen Freundeskreis haben, sehen wir uns regelmäßig. Ich möchte gerne wissen wie ich damit umgehen soll oder Tipps wie ich mit ihm umgehen kann. Vielleicht hat ja jemand von euch schon Erfahrung mit so einer ähnlichen Geschichte gemacht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Neoprenlover, 22

Heyho,

ich weiß nicht, ob ich dir damit helfen kann, aber ich denke, dass ich dir ungefähr erklären kann, wieso er so ist.

Natürlich ist es aus deiner Sicht total unfair und unbegründet, dass er seine Laune an dir auslässt. Wie du selbst sagst: er lässt sie an dir aus ohne dass du ihm was getan hast. Das Problem bist auch nicht du, denn immerhin hast du ihm gesagt, dass du damit klar kommst. Nur musst du bedenken, dass es oft so ist, dass psychisch instabilen Menschen es egal sein kann, ob der Gegenüber damit klar kommt oder nicht. Denn dadurch gehen die Probleme nicht weg.
Warum ich mich damit so auskenne? Ich habe selbst bis vor kurzer Zeit an psychischer Instabilität gelitten - Selbsthass etc.
Ich weiß also wie es ist, wenn man mit sich selbst nicht klar kommt. Da gibt es dann manchmal - oder eben auch öfter - "depressive Schübe", in denen man die Laune an anderen auslässt, dabei ist egal, ob derjenige was dafür kann oder nicht. Man macht es einfach, ohne es eigentlich zu wollen.
Verbunden damit gehe ich davon aus, dass in diesen 2 Wochen die "Schwärmerphase" der Beziehung für ihn schon geendet hat und er sich nach und nach immer mehr an seine Probleme erinnert hat und daran, dass er in der Beziehung davor das Vertrauen verloren hat. Es könnte gut sein, dass er unter Vertrauensängste leidet.
Ich halte es für möglich, dass er diese Ängste auf dich projeziert hat. Dass du sowas auch machen könntest. Dabei ist es leider irrelevant, ob du zu sowas fähig wärst oder nicht, ihn zu betrügen, seine Freundschaften kaputt zu machen oder was auch immer.
Dadurch, dass also die Schwärmerei aufgehört, die Probleme wieder aufgetaucht und die Ängste projeziert wurden, hat er vermutlich versucht, durch sein negatives Verhalten Frust abzubauen, und es eben an dir ausgelassen - auch nach der Beziehung. Denn immerhin hat er trotzdem eine andere zwischenmenschliche Beziehung als zu anderen Freunden: "Mit ihr war ich mal zusammen".

Zusammenfassend lässt er also möglicherweise seine Laune an dir aus, weil seine Ängste nach diesen 2 Wochen glücklich sein und verdrängten Ängsten eben zurückgekommen sind und er damit nicht klar kam; weil du die nahestehendste Person für ihn zu diesem Zeitpunkt warst, hat er wohl unbewusst versucht, seine Wut und seinen Frust an dir auszulassen. Psychisch instabile Menschen tun leider oft etwas, was sie eigentlich nie beabsichtigt hatten..

Ich weiß nicht, inwiefern dir das geholfen hat, aber das ist so das, was ich grundsätzlich dazu sagen kann... Wenn du noch weiter darüber schreiben willst oder Fragen hast bin ich jederzeit bereit, mit dir zu schreiben.

Kommentar von xXRedCupcakeXx ,

Wow, also erstmal Danke, mit so einer ausfürlichen und detailierten Antwort habe ich nicht gerechnet!

Im großen und ganzen hast du das bestätigt was ich schon wusste. Genau aus diesem Grund kann ich ihm auch nicht böse sein. Auch wenn er mich schlecht behandelt war mir das schon bewusst das er das nicht macht um mir bewusst weh zu tun. Doch trotzdem gibt er mir das Gefühl ich sei ihm egal und das ist ja laut deiner Aussage nun wirklich so. Das tut schon weh da er mir ja mal sehr nah stand.

Wie würdest du mit so einer Person denn umgehen? Ich kann ihn doch nicht ewig Ignorieren damit er mir nicht weh tut, was auch nicht viel bringt da er mir mit dieser Ignoranz und Gleichgültigkeit ja auch keinen Gefallen macht. Ich habe wirklich überlegt nochmal mit ihm zu reden aber das würde vermutlich nicht viel ändern. Er ist da so verschlossen und redet sich selbst ein das was er macht sei richtig.

Kommentar von Neoprenlover ,

Warte - wenn du es so verstanden hast, dass du ihm egal bist, dann vergiss das. Das wollte ich damit nicht sagen. Ich wollte sagen, dass er eben seine Ängste auf dich als Partnerin projeziert hat, sprich es hätte vermutlich so oder so seine nächste Partnerin getroffen, egal ob du das bist oder jemand anderes es gewesen wäre.
Ich würde ihn nicht mal zwingend ignorieren. Ich würde ihn damit konfrontieren, damit er mal darüber nachdenkt, was er tut. Hat mir damals auch geholfen. Wenn er dir wirklich noch so wichtig ist, schreib oder sprich ihn an. Theoretisch würde ich sagen, dass es vielleicht gut wäre ihn dann damit zu konfrontieren, wenn du mit Freunden diskutierst und er mitmacht - nur wird es wohl für alle unangenehm, wenn noch andere dabei sind.
Wenn du ihn anschreibst, würde ich es aber nicht mit der normalen Einleitung "hey, wie gehts, was machst du / hey, wir müssen mal reden" machen, sondern direkt einen längeren Text schreiben, indem du genau das ansprichst, was du denkst.
Du darfst nicht sofort eine Antwort erhalten; es kann gut sein, dass er sich für einen kurzen Moment angegriffen fühlt oder das erstmal verdauen muss. Gib ihm Zeit dafür, das sacken zu lassen. Natürlich solltest du nicht beleidigend werden oder vorwurfsvoll schreiben, sondern ganz in Ruhe und sachlich sagen, was dich stört und ihn fragen, was er warum gemacht hat, oder Dinge formulieren, wie "ich kann einfach nicht nachvollziehen, warum du deine Laune an mir auslässt."
Es kann leider durchaus sein, dass er dir gar nicht darauf antwortet und auch sonst keine Reaktion aufweist.. Dann musst du leider damit klar kommen, so traurig es auch ist. Oft müssen Menschen mit ihren Problemen erst mal klar kommen, bevor sie vernünftig mit anderen darüber reden können - ich für meinen Teil hab damals sofort stur geschaltet, wenn mich jemand mit irgendwas konfrontiert hat..

Kommentar von Neoprenlover ,

Falls es alles nichts bringen sollte, musst du wirklich abwarten. Mit der Zeit wird er merken, was er falsch gemacht hat etc. Irgendwann werdet ihr normal miteinander reden können oder euch zumindest wieder normal begrüßen können, doch das kann seine Zeit dauern.

Antwort
von xAphroditex, 18

Hey, das is echt traurig, was du da durchmachen musst. Man kann sich nicht aussuchen, in wen man sich verliebt, aber bedauerlicherweise hast du da eine echt miese Wahl getroffen. Jeder hat seine Vorgeschichte, aber das ist kein Grund, dass er seine ganze Frust an dir auslässt. Schließlich bist du nicht die Jenige, die ihn verletzt hat. Dein Fehler war es nur, dass du seine Aussetzer geduldet hast und immer noch versuchst Rücksicht zu nehmen. Du solltest dein Leben nicht nach ihm richten. Der einzige Tipp, den ich dir geben kann, ist Abstand zu nehmen. Du musst dir nicht einen komplett neuen Freundeskreis suchen, aber du solltest weniger mit ihm unternehmen. Wenn du ihn vergessen möchtest, dann ist es nicht sehr hilfreich, wenn ihr euch ständig seht. Wenn das klappt, wird es noch einige Zeit dauern, bis du über ihn hinweg kommst, aber auch das ist irgendwann geschafft. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

Kommentar von xXRedCupcakeXx ,

Über ihn "Hinweg" bin ich eigentlich schon, mir geht es auch gar nicht um die kaputte Beziehung. Mir geht es viel mehr darum, dass einfach weil wir uns so gut verstehen so gute Freunde wären doch dies ist nicht möglich weil er sich so blöd verhällt.

Das mit dem Abstand ist nicht so einfach. Wir treffen uns ja wirklich regelmäßig mit der Gruppe und wir werden, falls die Gruppe nicht kaputt geht, uns noch Monate vielleicht Jahre regelmäßig sehen. Ich würde einfach gerne wissen wie ich mit ihm umgehen kann. Er schafft es ja mit den anderen auch normal zu reden. Ich weiß natürlich auf was du hinaus willst aber das hilft mir leider nicht.

Klar kann ich den Kontakt etwas reduzieren aber komplett abbrechen geht nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community