Frage von davla, 24

Kompetenzverteilung Subsidiaritätsprinzip?

Inwieweit stellt das Subsidiaritätsprinzip eine Kompetenzverteilung zwischen Mitgliedsstaaten und Supranationalität sicher?

Danke im Vorraus! :)

Antwort
von sindbadkaroL, 11

Anders vielleicht von der Betrachtung als auch Vorgehensweise aufziehen.

Was genau ist das schlechteste was passieren könnte und immer komischerweise zu ganz vielen Dingen und Fällen im Alltag passieren könnte?

Das Lückenbüßer-Syndrom / Lückenbüßer-tum (neues Kunstwort Subsidiarität ist ja auch nur ein Kunstwort).

Die Frage hierzu kommst dieses häufig vor.

Ja und dieses greift immer, Beweis bis heute.

Wer kann für alles gerade stehen? Die Menschen (Steuerzahler, Menschen, die nur leben als auch wohnen, manchmal auch als Öffentlichkeit bezeichnet).

Die Menschheit in den einzelnen Völkern Europas als auch weltweit stehen für alles "gerade". Da kann was auch immer passieren, ob dieses richtig ist oder falsch, wichtig ist hierbei die Menschen haben dafür gerade zu stehen, nicht die Menschen, die was auch immer verbocken, sondern die, die das Schlechte nicht zu verantworten oder gar ausgeübt hätten.

Wenn man jetzt von Kompetenz sprechen sollte, da sollte man wissen was Kompetenz im herkömmlichen Sinn bedeutet. Das was suggeriert wird, liegt nicht vor.

Wenn das herkömmliche nicht vorhanden ist, weil es nicht mehr gibt, etwas falsches hinterlegt wurde für das Wort und in den Begriff "Kompetenz", so

liegt was dann vor? Vertuschung, Verschleierung, Verdrehung, ein weiteres Nichtvorhandensein.

Wie kann man nun also wie weiter vorgehen?

Wenn Kompetenz das nicht ist, was es ist und dieses falsch abgeändert wurde, das "Otto-Normalvolk" unter Kompetenz das wiedergeben was sie selbst als Kompetenz annehmen oder ihnen vorgegaukelt wird, was es allerdings nicht ist und zu keinem Zeitpunkt vorliegt.

Wenn es etwas nicht gibt, wie will man etwas verteilen oder mit anderen teilen oder an andere abgeben / weitergeben / gemeinsam teilen WAS nie und zu keinem Zeitpunkt existiert?

Das ist eine Sache, die können zwar andere als Luft / Mogelpackung ausgeben oder benennen.

Wichtig ist doch, den Zahlern und denen die das zu tragen hätten alle

Dinge, die sich aus Fehlern / Schlechtigkeiten ergeben.

So ist das für Leute / Menschen, die ganz oben oder auf mittlerer Erhöhung über den anderen Menschen stehen, ein super Spaß.

Kannst du machen was du willst, ist doch nicht deren Bier.

Wieso sollte man für etwas herhalten was es nicht gibt.

Und wenn man dieses weiß und zwar genau so wie ich es schrieb.

Dann hat der Tag Struktur für A+++löcher im abwertenden Bereich, können ihre schlechten Handlungen weiter begehen.

Der "kleine Mann" auf der Straße macht sich darüber doch keinen Kopf und wenn doch, man kann das sogar schreiben, dass dieser vera+++t wird, so regen sich solche wohl auf, abkriegen tut dieser das wohl ganz  gerne und zwar im doppeldeutigen Sinne (einmal im Bereich des unsachlichen nur aufregen und nichts dagegen machen und in dem anderen Bereich:

ausbaden tut der dieses auch noch)...

Und siehe da Struktur ohne Ende, alles nur eine Frage wie man Dinge verpackt und unter die Völker bringt´, mach' es so das es nicht auffällt, kann man sogar schreiben / vortragen (Rede), läuft doch alles.

Machen tun die einen nicht und die anderen auch nicht, bekommen dafür gute Zahlungen und andere doch auch, können ganz viele Dinge zu dem noch aufteilen, dann ist das im Ergebnis für jeden einzelnen doch nicht so viel plus vieles ist doch eh nur Luft (und manchmal auch Buchgeld, da gibt es ganz viele Möglichkeiten)...

Wenn das nicht kriminell ist, dann ist das sogar sehr lohnenswert für bestimmte Menschen, diese bekommen für schiete Geldzahlungen (da sind die Handlungen aber schlecht)...

Ich bekomme fürs schreiben kein Geld, möchte ich auch nicht und meine Einstellung und meine Absicht ist auch gut, du kannst gerne es anders sehen, ist im Endeffekt jedoch egal. Wichtig ist alle sind zufrieden und glücklich. Und das bin ich und siehe da, passt doch und das wird nicht dort oder hier gar mit Fragestellung geklärt, wie jeder selbst drauf ist und sich fühlt alles andere unsachlich genauso wie bestimmte Wörter und siehe da

Spirale legt weitere Spirale drauf.

Kommentar von davla ,

Tut mir Leid, so ganz bin ich da nicht mitgekommen. Du bist also der Meinung es gäbe keine Kompetenz und dadurch schon gar keine Kompetenzverteilung? Oder wie soll ich das verstehen?

Es geht um die Kompetenzverteilung zwischen Subsidiarität und Supranationalität. Ich glaube, dass beides (und generell alles) nur eine Verar**sche ist kann ich ihm Unterricht nicht bringen :D

Kommentar von sindbadkaroL ,

Sicher sollte man das so bringen, warum sollte man eine Lüge aufrechthalten, weil das für alle schöner sein könnte.

Plus mit dem Spruch des Tages zu Kompetenz:

Wenn man schlecht angesprochen wird: Bitte gute und nette und sachliche Argumentation. Das ist doch ein Beweis das ich richtig / recht liege, für ihre erdachte Kompetenz kann ich doch nichts.

Sehen Sie und alles ist gut, das ist so wie es ist und wie der Hase weltweit läuft, freue mich, wenn ich Sie als Lehrkörper mal zum eigenständigen Denken anhalten durfte?


Kann man voll nett machen, warum sich schlecht fühlen für andere fürs Denken und für eigenes Denkvermögen der breiten Masse (international, europäisch, national), die glauben und annehmen, Wissen, Denken, nicht vorhanden und siehe da, wieder Volltreffer.

Passt einfach. Viel Spaß bei politischen Aufregern und bei Bemitleiden, viel spaß bei ihrer Steuererklärung, viel Spaß bei Abgaben und Gebührenzahlen, bin ja nur ein Schüler; mensch hab ich ein Glück; Erwachsene und die wundern sich wie das läuft, tztz...

(Anmerkung was andere sich so immer gedacht hatten:

die gaukeln sich selbst eins in die Tasche, gaukeln anderen eins vor, jammern zusammen oder allein und besser machen können diese auch nicht und von Zensuren haben die auch keinen Plan, geschweige denn von Themen, bekommen da für Geld, kennen ihren eigenen Unterrichtsstoff nicht, regen sich dann noch auf, wenn man diese freundlich hinweist und sind sich dann wo möglich privat am aufregen, das sie angeblich verschaukelt werden, man kann diese aufklären, bringt nichts, wen wundert die missliche Schieflage weltweit; wenn ich mal später groß bin, gebe ich die Begriffe und Deutungen vor, läuft und der will mir was auch immer sagen und kann sich selbst nicht helfen, nicht mit dem Commander {Commander bist du})

Kommentar von sindbadkaroL ,

anstelle von erdachte Kompetenz ersetzen zu geglaubte Kompetenz (denn Glauben basiert generell auf Unwissen / etwas nicht wissen)

Antwort
von brido, 15

Meines Wissens wurd es recht schwammig definiert, sinngemäß: es ist auf nationaler Ebene zu regeln,  was auf  dieser Ebene entschieden werden kann. 

Kommentar von davla ,

Also wie würden Sie dann die Kompetenzverteilung zwischen Mitgliedsstaaten und supranationaler Organisationen beurteilen? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community