Kompaktkamera für Makros?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie wäre es mit einer Bridgekamera. Ich habe von Panasonic die Lumix DMC FZ200. Dazu gibt es glaube ich schon ein Nachfolgemodell. Die kann Makros, hat einen ganz ordentlichen Telebereich und filmen tut sie auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimHe
03.06.2016, 00:13

Was ich an Bridges nicht so mag ist ihre Grösse, da kann ich gleich meine SLR nehmen :D

0

Hey,

du mußt bedenken das Makrofotografie etwas besonderes ist wo man mit einem Macroobjektiv  bzw. mit Macrolinsen  oder Konverter arbeitet.

Also was schließt man daraus es muß eine Kamera sein wo du die Objektive wechseln kannst was bei den meisten Kompaktkameras nicht der fall ist also beantwortet sich deine Frage schon von selbst das du eine Kamera benötigst wo du das Objektiv wechseln kannst und dann das passende Macroobjektiv dazu kaufst.

Denke daran das diese Objektive nicht ganz billig sind und es schwer ist auch damit umzugehn.

Als start würde ich dir ein gutes Buch über Macrofotografie empfehlen und nur erst einmal Linsen zum Aufschrauben holen damit du ein Gefühl dafür bekommst.

Gruß Cremo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimHe
04.06.2016, 14:53

Hallo, es ist ja nicht mein Ziel richtige Makros zu machen. Ich dachte einfach eher an eine Kompaktkamera, welche eine nicht allzu hohe Naheinstellgrenze hat.. Wie man Makros macht, weiss ich und mache es auch öfters. Ich dachte einfach an eine Kompaktkamera mit der ich Videos von meinen Tieren (u.a. Wirbellose) machen kann.

0

Dann sollte es ein möglichst weitwinkliges Modell sein, denke ich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimHe
02.06.2016, 00:56

Wieso weitwinklig? Ich dachte im Makrobereich ist das nicht mehr so entscheidend, nicht? :)

0

Was möchtest Du wissen?