Kompaktes Pc system mit Wasserkühlung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey :) An sich ein echt gutes System. Doch ein paar Fragen stellen sich mir beim Betrachten...

  1. Wie stellst du es dir vor, den PC zu transportieren. Ich weiß nicht, ob es dir bewusst ist, aber ein Wassergekühlter PC kann gaaanz schön schwer werden. Den kannst du dann manchmal schon nicht mehr so leicht alleine tragen.
  2. Bei der Wasserkühlung hätte icha uch ein Problem... Mit einer Wasserkühlung mit lediglich einem 240mm Radiator für Prozessor und Grafikkarte wirst du deine cpu und gpu nicht gut übertakten können. Diese Wasserkühlung wird mit sicherheit schlechter, als eine gute Lufkühlung, wie der BeQuiet! Dark Rock 3 sein. Mit diesem wäre dein System auch um einiges leichter. Wenn dir eine Wasserkühlung so wichtig ist würde ich entweder ein anderes Gehäuse und einen weiteren 240mm Radiator verbauen, also 2 x 240 mm Radiator verbauen, oder nur den Prozessor mit der Wasserkühlung versorgen.
  3. Das Mainboard würde bei mir auch ein anderes sein. http://www.mindfactory.de/product_info.php/Asus-ROG-Maximus-VIII-Gene-Intel-Z170-So-1151-Dual-Channel-DDR4-mATX-Ret_1009418.html                                                                                        Dieses Mainboard ist deutlich besser zum Übertakten geeignet. Außerdem hat es eine viel bessere Ausstattung und wäre sogar SLI fähig. Es hat mehr USB Ports, mehr RAM Steckplätze, mehr PCIe Steckplätze und einen besseren Onboard Sound. Leider kostet es auch 45€ mehr, aber diese werde ich in den nächsten Punkten oder beim Verzicht auf eine Wasserkühlung wieder einsparen.
  4. Der von dir ausgewählte RAM ist meiner Meinung nach nicht nötig. http://www.mindfactory.de/product_info.php/16GB-HyperX-FURY-schwarz-DDR4-2133-DIMM-CL14-Dual-Kit_994595.html               Dieses Kit reicht sollte für dich vollkommen ausreichen. Der i7 6700k unterstützt sowieso nur die 'niedrige' 2133er Taktrate. Daher wäre 3000MHz getakteter RAM unnötig. Der unterschied ist sowieso nicht merkbar.
  5. Die Grafikkarte... ein sehr umstrittener Punkt... Ich weiß, dass hier sehr viele direkt zu einer Nvidia Karte greifen, weil sie überzeugt sind, dass diese Karten besser sind. Trotzdem hat AMD sehr starke Karten und fast immer das besser Leistungsverhältnis, bei Karten bis 500€. Nur bei richtigen High-end Karten würde ich zu Nvidia greifen, obwohl ich wie man an meinem Banner sieht Nvidia sehr geren mag :3 In deinem Fall wäre die r9 390 eine Option. Sie bringt bessere Leistungen in Spielen und wird gerade bei kommenden Spielen mit DirectX 12 bessere Ergebnisse bringen. Bei bereits erschienen Titel, die DX 12 unterstützt haben brachten AMD Karten immer das bessere Ergebniss.
  6. Ich weiß zwar nicht, wozu das System benutzt werden wird, aber ich vermute mal, dass du damit hauptsächlich zocken möchtest. Daher ist der i7 6700k komplett unnötig. Er bringt beim Zocken im Vergleich zu einem i5 6600k nur 2-3 fps mehr und ist daher seinen Preis nicht wert. Relevant wird der i7 mit Hyperthreading erst bei Multicoreanwendungen, wie Rendern und Videoschnitt. ABer selbst hier würde ich den i7 nur empfehlen, wenn du täglich mindestens 1-2 Videos schneidest. Da ich aber nicht weiß, wozu der PC genutzt wird kann dieser Punkt auch komplett wegfallen

Der Rest des Systems, also Netzteil, HDD und SSD haben mir gute gefallen. :3

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Bei Fragen melde dich gerne bei mir oder schick mir eine Freundschaftsanfrage.

LG Simon :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaufe Dir doch einen Intel Core i5 aus der K-Serie, dann brauchst Du keine Wasserkühlung zum übertakten *zwinker*

Das mit der Wasserkühlung habe ich irgendwie noch nie verstanden - sorry.

Soweit klingt alles ganz gut, aber wirklich helfen kann ich Dir nicht, weil ich noch Stand "i5" habe - und damit hatte ich noch nie Probleme auf LANs.

Schreibe eigentlich hier nur, weil die Frage gut ist und mich das interessiert. Bin auf die Antworten gespannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist gut. Du wirst ja selbst drauf geachtet haben, ob die Radiatoren reinpassen. Nur würde ich persönlich noch in die Front einen weitern Radiator reinsetzen, einfach wegen der besseren Kühlung. Denn ein 240mm Radiator ist für zwei Übertaktete Teile definitiv zu wenig. Und mit einem weitern Radiator würde ich auch eine R9 390 reinpacken. Denn die Wasserkühlung eliminiert das Problem der hohen Abwärme bei der R9 390... Und ich würde sagen, dass die R9 390 dann ein Stückchen besser ist als die 970.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?