Frage von SanfteBrise, 36

Kommunikationsprobleme in der Beziehung?

Mein Partner hat fast immer schlechte Laune und wenn ich ihn frage was los ist redet er nicht, bzw sagt nicht was Sache ist.

Er sagt ihm geht es schlecht, aber er gibt kein Grund an. Ich habe ihn Angeboten mit mir darüber zu reden, egal was ist, aber er sagt wenn er wüsste das ich ihm helfen könnte, dann hätte er mit mir geredet. Solche Aussagen tut schon weh, vor allem wenn wir schon sehr lange zusammen sind.

Ich weiß das er Geld Probleme hat, wegen früherer schulden und vielleicht liegt es daran. Als wir noch zusammen lebten in einer 2-Zimmer Wohnung, hatten wir für Monaten keine Möbeln. Wir hatten auf einer Matratze auf dem Boden geschlafen, unsere Kleider waren in Umzugskartons gepackt. Eines Tages bat ich ihm Möbeln für uns zu kaufen und habe vorgeschlagen am Wochenende zusammen in einem Möbelhaus zu gehen, weil wir unter der Woche gearbeitet haben.

Das Geld war natürlich von uns beiden zusammen. Er hat sich aber selbstständig gemacht und ist allein zum Möbelhaus, hat sich für ca. 20.000€ Möbel gekauft und fast nur das teuerste geholt. Seit dem hat er eben diese Schulden und ich bin auch natürlich  schuld an dem Elend.

Ich hatte ihn ein bisschen geholfen es abzubezahlen, bis ich jetzt eine Ausbildung fand. Ich verdiene im Moment nicht die Welt, knapp 800€ im Monat, das aber auch nur, weil ich Überstunden mache und diese auch bezahlt werden und dazu zahlt mein Arbeitgeber mein Zug Ticket in Wert von 150€. Ich nehme insgesamt 2 Stunden zugfahrt hin und zurück, dann noch 1,5 Stunden insgesamt bin ich von zuhause bis zum Bahnhof in meiner Stadt zu Fuß unterwegs. Ich hatte einen gebrauchten fahrrad der mir mein Freund schenkte, allerdings nahm er es mir wieder weg als er sauer auf mich war, wollte es dann "verschönern" und dabei es unbrauchbar gemacht.

Gerade leben wir getrennt, ich in einer kleinen Wohnung und er bei seinem Vater. Er ist 34 und ich bin gerade 30 geworden. ihr werdet sagen, warum ich so spät eine Ausbildung mache und ich kann euch sagen warum.

Ich bin nicht hier geboren, musste mich erst anpassen, mich einleben, die Sprache lernen usw. Ich habe zwar meine Mutter hier, aber sie war nicht wirklich für mich da, also müsste ich schauen wie ich lebe und zurecht komme. Ich habe gearbeitet und nebenbei mein Abschluss nachgeholt, dann war ich fast nur noch über leihfirmen tätig. Ich habe ein 3 seitiges Lebenslauf und war in fast allen Arbeitsbereichen tätig.

Nun, ich weiß nicht was mein Freund hat den er sagt es mir nicht. Ich denke fast, dass er ein Problem hat weil ich ihm nicht, bzw im Moment nicht helfen kann finanziell. Er weiß das ich Überstunden mache, das ich etwas mehr verdiene und fragt sich warum ich etwas nicht helfe zu bezahlen das ich in seinem Augen verursacht habe.

Was mache ich in dem Fall?

Antwort
von Zumverzweifeln, 19

Du lässt ihn einfach mal in Ruhe.

Wenn er mit dir reden will , dann wird er das schon tun! Er hat 20 000 Euro Schulden, weil du Möbel wolltest und jetzt wohnt ihr nicht mehr zusammen. Das ist schon schlimm für ihn!

Kommentar von SanfteBrise ,

Ich habe ihn aber nicht gesagt er sollte sich das teuerste vom teuersten kaufen, davon abgesehen, wir hatten damals genug um günstige Möbeln zu kaufen.

Das wir nicht mehr zusammen wohnen liegt daran, dass die Wohnung in der wir gewohnt haben sowieso zu teuer war, er dennoch sich für sie entschieden hatte und weil auch er eine Ausbildung gefunden hatte zu der Zeit die 50km weiter weg ist, aber ich noch nicht. Meine Ausbildung habe ich jetzt bekommen und da waren wir schon getrennt lebend.

Antwort
von Lumpazi77, 19

Er hat seine Schulden eigenmächtig und ohne Rücksprache mit Dir verursacht. Das ist nicht Deine Schuld !

Lasse ihn in Ruhe ! Wenn es sein soll, dann kommt er eines Tages, wenn nicht, dann lass ihn ziehen !

Kommentar von SanfteBrise ,

Das Problem ist, wenn ich nicht frage dann bin ich kalt und wenn ich frage dann bin ich nicht die Person, die ihn helfen kann. Was ich sagen will, egal was ich als seine Partnerin tue, es ist falsch.

Habe angeboten 50 im Monat an ihm zu überweisen, ist zu wenig aber was soll ich den machen? Ich habe eine Wohnung, zähle Miete, Strom usw. Bin schon knapp und dennoch biete ich was an, aber passt nicht.

Er hat ständig schlechte Laune, redet nicht über das was ihm stört, distanziert sich dann kommt er wieder näher und tut so als sei alles in Ordnung, das ändert sich aber schlagartig.

Ich versuche und versuche, aber es ist als würde ich und wir als paar im Kreis laufen.

Antwort
von Joeng, 11

Oh Gott - ist das alles traurig! Darf ich mal direkt fragen - habe ihr Sex? Und ist er gut? Denn, wenn nein, dann stellt sich hier die Frage, warum ihr überhaupt zusammen seid, bzw. "noch" zusammen seid. Denn dass man schon lange zusammen ist, das kann der Grund allein nicht sein, denn es geht um die Qualität einer Beziehung, nicht um die Dauer, zumal ihr auch nicht verheiratet seid.

Wenn das alles nur noch eine trübsinnig Angelegenheit ist und er sich dir nicht öffnet, was er für Probleme hat (beim Thema Vertrauen sollte das lange Zusammensein wiederum eine Rolle spielen) - dann würde ich ihn mal fragen, wie wichtig ihm die Beziehung mit dir sei und ob eine Trennung für ihn vielleicht vorstellbar wäre.

Dass er offen zu dir ist, dazu hast du ein Anrecht finde ich. Auch bist du noch sehr jung, hättest auf dem "Beziehungsmarkt" sicher noch gute Chancen. Ich würde es riskieren und ihn darauf ansprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten