Frage von black1990D, 128

kommt mein schwindel durch nackenverspannung?

hallo community ich habe da mal eine frage unswar habe ich seit gestern abend mega die schwindel attacken und schmerzen im nacken mache mir diebezüglich sorgen nun ist die frage ich arbeite viel am pc und habe dort auch nur einen bürostuhl der nicht gerade bequem ist kann das davon kommen ?

MFg

Antwort
von KMarek, 70

Ja, das ist gut möglich.

Allerdings sind anhaltende Nackenverspannungen häufig auch ein Warnsignal für massiven Magnesiummangel in den Zellen. Dieser Zusammenhang wird in Deutschland bisher nicht hergestellt, aber in den USA wird inzwischen im ersten Schritt häufig erfolgreich mit Magnesium und Wärme behandelt.

Um den Nacken geschmeidig zu machen, kannst Du um die Durchblutung zu fördern eine Wärmecreme auftragen, ein Wärmekissen tragen oder auch Magnoleum benutzen, um die Muskelzellen direkt mit Magnesium zu versorgen. 

Ist die Verspannung erstmal da, dann bekommt man sie nur schwer in den Griff, weil man sich ja auch schon komische Bewegungen wegen der Schmerzen angewöhnt hat, die das Ganze noch verschlimmern können. In diesem Fall können Spritzen gegen die Schmerzen für Entlastung und einer Wiederaufnahme der normalen Bewegungsabläufe sorgen.

Du könntest auch Magnesium einnehmen, aber dann würde es vermutlich deutlich länger bis zu einer spürbaren Besserung dauern, denn durch das Verdauungssystem transportiert, kommen nur rund 30% Wirkstoff an, während man bei der Magnoleum-Anwendung davon ausgeht, dass über 90% in den Zellen ankommt und sich somit der Magnesiumgehalt in den Zellen (und der ist entscheidend) schnell erhöht. Du solltest dann Magnesium längere Zeit einnehmen, damit die Speicher nach und nach gefüllt werden.

Die Therapieform mit Magnesiumöl ist in Amerika und in der Tiermedizin schon längst Gang und Gäbe. Vermutlich setzt sich so etwas in Amerika deutlich schneller durch, weil dort die Menschen aufgrund des deutlich schlechteren Sozialsystems darauf angewiesen sind, sich preiswert selbst zu helfen und die Ursache zu bekämpfen, anstatt nur die Symptome.

Parallel solltest Du auch zum Orthopäden/Arzt gehen.

Antwort
von autsch31, 47

Was ich auch aus deinen anderen Fragen sehe, entwickelst du mehr und mehr Muskelverspannungen. Das wird nicht schnell weggehen, sondern es muss mit einer Änderung der gesamten Körperhaltung verbessert werden. Das gelingt nur mit Fachwissen.

Lass dir vom Arzt eine aktive Physiotherapie verschreiben. Dort lernst du, wie die Muskeln richtig entspannst und die Kontrolle über eine gute Körperhaltung gewinnst. Die Schulterblätter müssen auf dem Rücken zusammen und nach unten gleiten! Alle Halsmuskeln müssen wieder gedehnt werden. Die Rückenmuskulatur muss richtig aufgebaut werden. Das braucht aktive Beteiligung.

Wahrscheinlich sind auch Sehnen oder Bänder im Rücken durch die Verspannungen ungleich belastet oder kürzer geworden? Schau in den Spiegel und richte deinen Körper auf. Leg ein Buch auf den Kopf, halte die Balance und gehe damit mehrmals täglich durch die Wohnung oder mach auf einem Trampolin Gehübungen mit dem buch auf dem Kopf. 

Als Erste-Hilfe-Massnahme ...stell dich gerade hin und mach mit dem Kopf ein starkes Doppelkinn. Nun drückst du mit beiden Händen leicht auf den Hinterkopf und spürst deine Dehnung in den Nackenmuskeln. Dabei 3 - 5 mal tief und lange ausatmen. Dann loslassen, Hände im unteren Rücken zusammenhalten und mit den Schultern nach hinten und nach unten strecken. 3mal ausatmen. Nun den Kopf ganz langsam auf eine Seite drehen und so weit wie möglich nach hinten sehen, 3 mal atmen, im Rücken gerade bleiben, dann andere Seite.

Übungen im Wechsel ein paar Mal am Tag wiederholen.... und unbedingt Termin in der Physio machen!!


Mehr dazu:  http://www.ihr-fitmacher.de/nacken-uebungen

gute Besserung mary

Antwort
von labertasche01, 48

Hatte ich auch mal. So verspannt das mir schwindelig war. Ich bin zum Arzt und hab Spritzen in die Schulterblätter bekommen. Das half ziemlich schnell.

Antwort
von Lavendelelf, 44

Nackenverspannungen können zu Durchblutungsstörungen des Kopfes führen. Das wiederum kann Schwindel auslösen. Es kann also sehr gut an deinem Bürostuhl liegen.

Antwort
von DerCo, 48

Das ist sehr gut möglich und sogar wahrscheinlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community