Frage von Habichtskauz, 160

Kommt man ins Gefängnis wenn man einen Hund umbringt?

Hallo,

falls man das Haustier eines Menschen in Deutschland umbringt und man dabei erwischt wird und alles raus kommt, kommt man dann ins Gefängnis (falls ja wie lange) oder muss man nur mit einer Geldstrafe rechnen (falls ja wie viel) ?

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 45

Hallo, 

leider kommt man dabei nicht ins Gefängnis. Man bekommt meist nur eine Geldstrafe oder wird in die Psychatrie eingewiesen, je nachdem. 

Es heißt zwar das man bei Verstoß gegen das Tierschutzgesetz bis zu 3 Jahre Haft bekommen kann. Habe ich allerdings noch nie erlebt. Und ich habe wirklich schon viel in meiner Tätigkeit im Tierschutz gesehen. Vieles wurde auch einfach unter den Teppich gekehrt und es kam erst gar nicht vor Gericht. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von Habichtskauz ,

Gut zu wissen, ja ist auch verständlich wenn es z.B. Notwehr wäre

Antwort
von ckammerer1, 63

"Es ist mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 3 Jahren zu rechnen" Zimindest bei einem Hund. Ist je nach Tier unterschiedlich!

https://tierschutz.bussgeldkatalog.org/hund/

Antwort
von Numinos2, 94

Der beste Freund vom Mensch, ist der Hund. Einen Hund Grundlos umzubringen ist eine ethisch nicht zu vereinende Tat mir deutscher Kultur.

Das würde auf dich zukommen bei einem Mord an einen Hund:

- hohe Geldbuße
- Gesellschaftlicher Ausschluss
- Mobbing
- Demo's vor deiner Wohnung von  Tierschützern

Kommentar von Numinos2 ,

- zerstörtes Leben

Kommentar von Numinos2 ,

Ach ja, evtl. wirst du dann auch Zusammengeschlagen.

Kommentar von Habichtskauz ,

danke für deine antwort

Antwort
von Chelog, 74

Tiere gelten vor Gericht als Sache und somit wird jemand der z. B. einen Hund tötet leider nicht ins Gefängnis kommen. Wie hoch die Geldstrafe wäre, kann ich nicht sagen, habe weder einen Hund umgebracht noch habe ich das vor und dass du dir darüber Gedanken machst finde ich auch mehr als bedenklich...

Kommentar von Habichtskauz ,

danke für deine Antwort

Kommentar von VanyVeggie ,

Tiere gelten vor Gericht nicht als Sache. Das ist ein Mythos. Wenn du ein Tier quälst oder tötest, dann wird das als Verstoß gegen das Tierschutzgesetz gefahndet und nicht als Sachbeschädigung. 

Tiere werden nur im Handelsrecht - Kauf und Verkauf - wie Gegenstände behandelt. Das bezieht sich hauptsächlich auf Besitz, Verträge usw. 

Kommentar von brandon ,

Wie hoch die Geldstrafe wäre, kann ich nicht sagen, habe weder einen Hund umgebracht noch habe ich das vor und dass du dir darüber Gedanken machst finde ich auch mehr als bedenklich...

Danke für die Antwort. Ich sehe das auch so.

LG

Kommentar von Gargoyle74 ,

Seid diesem Jahr gilt das Tier nicht mehr als Sache,sondern als ein "Nicht menschliches Lebewesen"-welches Schmerz und Leid empfinden kann. Demnach fallen die Strafen deutlich heftiger aus als nur Geldstrafen.

Antwort
von Climatewarming, 17

Was sind so deine Aufgaben beim Tierschutz würd mich mal interisieren :)

Antwort
von brandon, 12

Leider nicht in der Realität.

Antwort
von MoritzTanja, 33

Ich hoffe doch sehr das man dafür genauso hart bestraft wird!

Derjenige sollte danach ebenfalls richtig leiden!

Kommentar von Habichtskauz ,

Unwahrscheinlich, die Todesstrafe gibt es nicht in Deutschland

Kommentar von MoritzTanja ,

Ich rede von leiden...das hat nicht immer mit dem Tode zu tun!

Ich weiß das es diese nicht in Deutschland gibt 😉

Kommentar von Habichtskauz ,

Wusste ich nicht, weil du geschrieben hast, dass du hoffst, dass man für so eine Tat genauso hart bestraft werden soll und damit dachte ich an Tod (genauo so eben, genau so wäre Tod)

Antwort
von Osterhase111, 11

Man kommt nicht ins Gefängnis, weil Tiere als Gegenstand angesehen werden, aber es wäre besser! Tiere sind Lebewesen! Wieso fragst du so was? Egal ob man ins Gefängnis kommt oder nicht, ein Tier umbringen? Wieso?????

Antwort
von Gargoyle74, 3

Hast Du das etwa getan???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten