Kommt man direkt in die Psychatrie?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du musst nicht zum Neurologen, sondern zum Psychiater, der sich dann deine Psychosen mal anhört und überlegt, wie er dir helfen kann. Gegen deinen Willen wirst du nicht sofort in eine Klinik überwiesen. (Nur wenn du eine ernstzunehmende Gefahr für andere oder dich selbst darstellst) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wort Psychatrie hat immer so einen negativen Beigeschmack. Das ist nichts wovor man irgendwie Angst haben muss oder so. Bei den Beschriebenen Symptomen solltest du Umgehend einen Psychologen oder Neurologen aufsuchen und dir helfen lassen, bevor es noch schlimmer wird. Die moderne psychatrische Medizin ist extrem gut und hilfreich. Also lass dir helfen und sprich mit dem Neurologen über deine Ängste ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leolele
25.06.2016, 16:00

Sollte jetzt irgendwer daran Zweifeln, dann soll er doch bitte hier kommentieren ^^ Ich arbeite grade an meiner Seminararbeit zum Thema Antidepressiva, habe mich also in letzter Zeit stark mit dem Thema psychatrische Behandlungen befasst ^^

0

Du kannst nur gezwungen werden, in die Psychatrie zu gehen, wenn du dich selbst oder andere gefährdest. Wenn du also keinen allzu aggressiven Eindruck machst, kann dich zumindest keiner zwingen. Überleg halt ob du damit klarkommst denn wenn du Hilfe brauchst geh umbedingt zu einem Psychiater oder so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es nichts gibt, was von dir Besitz ergreifen könnte, kannst du nicht besessen sein.

Das war die gute Nachricht.

Die schlechte Nachricht ist, dass deine Symptome nach Schizophrenie klingen. Du solltest dich unbedingt mal neurologisch und psychologisch untersuchen lassen. Sprich mit deinem/r Hausarzt/in darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
25.06.2016, 16:36

Anonyme Ferndiagnosen halte ich, besonders auch an dieser Stelle, für sehr bedenklich. 

0

Ja, ich denke, das solltest Du mit einem professionellen Menschen besprechen. Kein Neurologe, sondern ein Psychater. Oder geh erst mal zum Allgemeinarzt und schildere Dein Problem. Der wird Dir den richtigen Ansprechpartner nennen. In die Psychatrie wirst Du nicht gegen Deinen Willen gesteckt!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Merke : 

Selbstdiagnosen sind immer gefählich und unsinnig. 

Hast du Bedenken wende dich an einen Fachmann vor Ort. ( Psychiater, Psychologe ) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Du brauchst ist fachliche ärztliche Beratung, um Deine wirren Gedanken und Launen zu analysieren und zu beurteilen was Dir fehlt. Wir können Dir hier nicht weiter helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besessenheit gibt es nicht. Da gibt es andere Diagnosen.

Um auf deine Frage zu antworten. Kommt auf deinen Zustand an. Es kann auch sein,dass Du zunächst ambulant medikamentös eingestellt wirst.

Warte erstmal ab, was der Arzt Dir sagt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?