Frage von Putzfee42, 54

Kommt hier im Satz ein Komma hin?

Anfangs fiel es ihm schwer, seine Gruppe zu wechseln

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Sprache & deutsch, 19

Das Komma ist bei diesem erweiterten Infinitiv nach den neueren Regeln nicht mehr nötig. Es ist aber auch nicht falsch, hier ein Komma zu setzen.

Schau dir hierzu die Dudenregeln 116 und 117 an.

http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/komma

Wie du in meinem Kommentar sehen kannst, setze ich das Komma beim erweiterten Infinitiv immer noch.

Kommentar von DerKalif ,

Sorry, aber in diesem Fall irrst du. Der erweiterte Infinitiv muss hier mit Komma abgetrennt werden, da er vom Korrelat/Verweiswort "es" abhängt. Siehe Duden-Regel 117.3 - oder noch besser: Paragraf 75.3 im amtlichen Regelwerk. 

http://www.canoo.net/services/GermanSpelling/Amtlich/Interpunktion/pgf71-79.html

Kommentar von adabei ,

Okay. Danke für die zusätzliche Begründung. Ich selber hätte das Komma sowieso gesetzt.

Antwort
von GF221115, 20

Ist dir nach den "neuen" Regeln, die ja so neu nicht mehr sind, freigestellt.
Ich setze es meistens.

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 19

Das "es" des Hauptsatzes weist auf die Infinitivgruppe hin (Duden Regel 117 (3), deshalb mit Komma.

Kommentar von adabei ,

Danke für die Begründung. Jetzt weiß ich wenigstens, warum ich das Komma "gefühlsmäßig" gesetzt hätte.

Antwort
von beangato, 24

Natürlich kommt da ein Komma hin.

Kommentar von adabei ,

Nach den neuen Regeln ist ein Komma hier nicht mehr nötig, es ist aber auch nicht falsch. Ich selber würde es auch setzen.

Antwort
von Gemofsrons, 32

Jap da kommt eins hin

Kommentar von Gemofsrons ,

ups hab mich getäuscht😬

Kommentar von adabei ,

Nicht unbedingt. Das Komma ist zumindest nicht falsch. Der Satz ist sowohl mit als auch ohne Komma richtig.

Antwort
von jumper121, 28

Da kommt kein komma hin :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community