Kommt Hausratsversicherung dafür auf wenn mein Sohn (Kleinkind) die Schlafzimmertür aus versehen beschädigt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kommt Hausratsversicherung dafür auf wenn mein Sohn (Kleinkind) die Schlafzimmertür aus versehen beschädigt?

Nein, wenn es sich um eine Mietwohnung handelt wäre dies ein Haftpflichtschaden, da die Tür als Teil der Wohnung Eigentum das Vermieters ist. Der Vermieter wäre der geschädigte Dritte.

Allerdings müsste die Klausel "Schäden von deliktunfähigen Kindern" mitversichert sein, sonst hätte der Vermieter Pech gehabt, da Kinder unter 7 Jahren niemals haften (Deliktunfähigkeit). Ausnahme wäre nur, wenn er euch als Eltern eine Aufsichtspflichtverletzung nachweisen könnte, dann müsstet ihr die Türe ersetzen, bzw. den Schaden beheben lassen.

Handelt es sich um ein eigenes Haus oder eine ETW, so würde dafür keine Versicherung einspringen, da es bei Schäden am Sondereigentum keinen geschädigten Dritten gibt (Haftpflicht) und das Wagnis auch nicht zu denen gehört, die von einer Hausratversicherung abgedeckt sind.

Die HRV versichert den Hausrat zum Wiederbeschaffungswert gegen Sturm, Leitungswasser, Feuer, Hagel, Wohnungseinbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus. Es können zusätzliche Elementargefahren gegen Mehrbeitrag mitversichert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Türe gehört nicht zum Hausrat, sie gehört dem Vermieter. Also versuche es mal über die Haftpflicht. Die prüfen aber ganz genau, ob dieser Schaden wirklich durch die Kraft eines Kleinkindes entstanden sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zbs wenn es aus versehen mit einem Gegenstand gegen die Tür läuft und dass da ein kleines Loch entsteht?

Wie ist dies denn überhaupt möglich ?

Ist die Tür aus Pappe ?

Anders kann ich mir solch einen Schaden verursacht durch ein Kleinkind nicht vorstellen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hausratversicherung springt nur ein bei Schäden durch Wasser, Feuer oder Diebstahl ein, nicht durch Beschädigungen durch Kinder. Außerdem bezahlt die Hausratversicherung die Schäden, die dir entstehen, nicht Schäden an Sachen, die einem anderen gehören. 

Wenn überhaupt, dann ist das ein "Mietsachschaden", der eventuell durch eine Haftpflichtversicherung gedeckt ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dbdeutschland
18.11.2015, 00:33

Die mir entstehen bedeutet ..? Wenn mich jemand anfährt oder sowas?

0

Wessen Schlafzimmertür war das denn nun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dbdeutschland
18.11.2015, 00:39

Das ist nur ein Beispiel, bei einer Mietwohnung wenn sowas Passieren würde, wenn es einer war der im Haushalt lebt, sozusagen Pech. Wenn es ein anderer macht ist die Haftpflicht dafür zuständig, richtig? Und was ist wenn diese Person diese Versicherung nicht  besitzt? 

0

Ich fürchte, ich muss dich enttäuschen: "Allgemein gilt: Kein Geld sieht man bei allen selbst bzw. von Haushaltsangehörigen verursachten Schäden." (Quelle: 

http://www.bildderfrau.de/haus-garten/hausratversicherung-was-deckt-sie-ab-d10143.html

aufgerufen am 18.11.2015, 00:30 Uhr)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dbdeutschland
18.11.2015, 00:32

Und wenn das jemand macht der nicht in der Wohngemeinschaft gehört? 

0

ganz bestimmt nicht !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dbdeutschland
18.11.2015, 00:32

Und wenn das jemand anders beschädigt ?

0