Frage von Micha3000, 48

Kommt es zum Strafverfahren wegen versuchter Beschaffung Betäubungsmittel?

Hallo,

ein Bekannter und ich sind heute beim angeblichen Versuch Betäubungsmittel zu beschaffen festgenommen worden und mussten anschließend mit aufs Revier. Weder bei mir noch bei ihm wurde etwas gefunden, aber bei einer dritten Person (Dealer). Laut Aussage des Polizisten hatte mein Bekannter "das Geld schon in der Hand". Waren aber wenn nur 20 Euro. Habe keine Vorstrafen, bin über 21 und habe die Aussage verweigert. Was denkt ihr, kommt es hier zur Anklage oder wird das Verfahren fallen gelassen werden? Die Anklage bei mir lautet (in etwa) "Gemeinschaftliche versuchte Beschaffung von Betäubungsmitteln".

Vielen Dank

Micha

Antwort
von Seanna, 34

Kommt wohl auch sehr auf die Art der Droge und die Menge an. Beim Versuch Heroin in größerer Menge zu kaufen wirds wohl schlimmer ausfallen als bei 3g Gras für Eigenbedarf.

Antwort
von Digarl, 48

Es wird evtl zu einer kommen und die kann wohl wieder fallen gelassen werden. Ich würde warten bis etwas kommt (bestimmt kommt was) und dann einen Anwalt einschalten. Du kannst dich jetzt natürlich schon beraten lassen. 

Antwort
von Laura15031995, 19

Sollte es zu einer vorladung kommen :

Aussage Verweigern und nicht hingehen ist das beste

Hatte nach einer Hausdurchsuchung vor 3 Jahren mal eine Vorladung wegen besitz und erwerb von Amphetaminen

Hab denen ne E Mail geschrieben das ich den Termin leider nicht Wahrnehmen kann und Aussage verweigere

dann kam die 2. Vorladung selbe spiel .. dann die 3. selbe spiel und danach dann einen Brief Die Anzeige wurde fallen gelassen wegen zu wenig Beweisen

Ansonsten jetzt erstmal vorsichtiger sein


Ansonsten sagt der Polizei das der 3.  ein Videospiel was ihr Zuhause habt Verkauft hat und ihr ihm die 20 Euro dafür geben wolltet :)

Antwort
von 11inchClock, 28

Für den Verkäufer wirds bitter. Wenn ihr nicht gerade laut Polizei viel eingekauft habt sollte es bei dir zu keiner Anklage kommen oder paar Sozialstunden.. für die Bullen reichen aber schon kleine Mengen aus um jemanden Dealerei vorzuwerfen.

Antwort
von pbheu, 24

anwalt nehmen, ganz klar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community