Frage von Maserati9173, 31

Kommt es schlecht rüber, wenn ich beim Vorstellungsgespräch sage, dass ich nach der Ausbildung ein Studium beginnen will?

Er erwartet doch sicherlich, dass ich nach der Ausbildung bei ihm arbeite oder?

Antwort
von dompfeifer, 14

Die meisten Betriebe bilden für den eigenen Bedarf aus. Wenn Du denen erzählst, dass Du in wenigen Jahren schon gleich wieder gehen willst, werden die es gleich bleiben lassen, in Deine Ausbildung zu investieren.

Anders würden die Dinge liegen, wenn der Ausbilder von Vornherein sagt, dass er keine Auszubildenden übernimmt.

Antwort
von baghera, 16

das hängt sehr von der branche ab! in bereichen, die händeringend nachwuchs suchen, kommt das übehaupt nicht gut an. die betrieben wollen ja ihre nachwuchslücke schließen und nicht ein ´durchlaufender posten´ sein, in dem sie nur geld in einen azubi stecken, aber durch ihn keine ´rendite´ haben. da solltest du besser still sein, damit sie nicht einen mit mehr ´zukunft´ einstellen.

in anderen branchen hingegen spielt das keine rolle, weil es dort keine nachwuchssorgen gibt und es eher zum guten ton gehört, auszubilden.

da du nichts zu der zukünftigen ausbildung schreibst, kann man nichts substanzielleres dazu sagen...

Antwort
von takelabs, 19

Das sagt du besser nicht. Normalerweise möchte jeder (normale) Betrieb die Auszubildenen übernehmen.

Kommentar von takelabs ,

Sprech sowas lieber an wenn du mit deiner Ausbildung fertig bist. Vielleicht bieten sie dir dann sogar was passendes an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community