Frage von Neutralis, 139

Kommt es mir nur so vor oder sind die Medien sehr stark gegen Russland gerichtet?

Schon seit ein paar Jahren wird Russland immer wieder (teils für unnötige Dinge) in den Medien runtergemacht. Das hörte dann vor kurzem auf und ich dachte die hätten das bei Seite gelegt. Dann ging es mit der Türkei und Erdogan los und danach konnte man oft in den Medien lesen, dass die Türkei (Die jetzt gehasst wurde) ganz nah an Russland steht und bevor die Türkei so unbeliebt war, waren die beiden noch verfeindet.

Antwort
von voayager, 19

Die Hetze in D. gegen Russland währt nun schon ca. 100 J. lang, hat also eine lange Tradition. Kommt hinzu, dass die USA gegen R. sich stellen, weil dieses ihre Weltherrschschaftsgelüste durchkreuzt.

D. sollte sehr zurückhaltend gegenüber R. sein:

  • Russland hat D. die Wiedervereinigung beschert
  • Deutschland hat Russland unermeßlichen Schaden im WK II zugefügt und ist für all diese Verbrechen noch immer nicht aufgekommen. Die DDR hat zwar Reparationen errrichtet, nicht jedoch die wirtschaftl. stärkere BRD.

Fazit: Deutschland hat noch im "Salz" zu liegen, also gegenüber Russland die Klappe zu halten. Kommt noch hinzu, der Ausspruch Brechts: "der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch". (alles Braune ist damit gemeint)

Antwort
von vitus64, 31

Das kommt dir nicht nur so vor, das liegt allerdings an Russland, bzw. der russischen Politik und der entsprechenden Berichterstattung er russischen Medien.

Immerhin hat Russland die Krim annektiert und russische Separatisten kämpfen im Osten der Ukraine.

Kommentar von S0CIALISTrussia ,

Und von der Nato nach dem Putsch unterstützte Faschisten und pro westliche Milizen 

So wer ist nun,, gut " und wer,, böse " 

Kommentar von voayager ,

Russland hat die Krim nicht annektiert, sondern diese ist wieder zu Russland zurückgekehrt, so wie die DDR auch zur BRD zurückgekehrt ist, da allerdings ohne Volksabstimmung. Der Vorgang auf der Krim war mithin demokratischer als die Wiedervereinigung in D.

Kommentar von JBEZorg ,

das liegt allerdings an Russland, bzw. der russischen Politik und der entsprechenden Berichterstattung er russischen Medien.

Und jetzt bitte näher erläutern und belegen wie du auf den Schwachsnn kommst.

Immerhin hat Russland die Krim annektiert und russische Separatisten kämpfen im Osten der Ukraine.

Was fürn Quatsch?

Die Wahrheit das sind Fakten und nicht das was in euren Schmierblättern steht.

Antwort
von simferopol, 40

Das liegt daran, dass die Medien in Deutschland mehr oder weniger durch ihre Financiers bzw. Eigentümer gelenkt werden. Bundesdeutsche Alpha-Journalisten, die ofmals in transatlantischen Netzwerken organisiert sind und von diesen bezahlt werden, sind Profis mit Maulkorb.

Die Methoden der Massenmanipulation sind mannigfaltig. Sie erfolgt durch die Auswahl und Gewichtung der Themen, eine manipulative Sprache bzw. Wortwahl, visuelle Bilder. Darüber hinaus kommen nationale, ethnische, kulturelle und vielerorts religiöse Gesichtspunkte zum tragen. ARD und ZDF bspw. beziehen eine pro-westliche Position hinsichtlich zahlreicher politischer, kultureller und wirtschaftlicher Angelegenheiten, die u.a. Russland betreffen, aber die Eigenheiten anderer Länder außer Acht lassen,

Ein Klassiker antirussischer Propaganda sind die Kiewer Enten im deutschen Blätterwald. http://www.heise.de/tp/artikel/42/42557/1.html Die Liste ließe sich beliebig lang fortführen.

Kommentar von PeVau ,

So ist es!

Antwort
von Ifosil, 49

Sagen wir es mal so, die Russische Regierung, bekleckert sich nicht gerade mit Ruhm und steuert noch viel massiver gegen uns. 
Da gibt es richtiges Staatsfernsehen, wo den ganzen Tag nur läuft, wie böse der Westen doch ist. 

Kommentar von GTH2014 ,

Steuert viel massiver gehen uns ? Die russische Regierung reicht Deutschland und der EU fast wöchentlich die Hand und die russischen Medien hetzten auch nicht gegen Deutschland. Die haben trotz der Hetz, eine ziemlich gute und faire Meinung über Deutsche.

Kommentar von simferopol ,

wo den ganzen Tag nur läuft, wie böse der Westen doch ist.

Darf ich fragen, welches russisches Fernsehen du siehst? Offensichtlich das aus Deiner Parallelwelt. Bei uns wird durchaus positiv über Deutschland, Frankreich, Italien usw. berichtet. Russland sucht den Kontakt zu seinen Partnern so intensiv wie kein anderes Land.

Kommentar von voayager ,

ja kannst du denn seit Neuestem auf einmal Russisch, das du derlei Aussagen triffst? Sagenhaft!

Antwort
von PainPriest, 66

Ohhh ja. Viele Journalisten sind von der Alten Schule. Und da in der Alten Schule Unterrichtet wurde: "Der Russe ist böse" denken dass die älteren Herren bis Heute und kriegen dieses Bild vom Bösen Russen nicht mehr aus dem Kopf. 

Obwohl eigentlich Amerika die Pisser sind, und sich Russland mit dem Westen verbünden will, sehen viele ältere Politiker Russland immernoch als natürlichen Feind an, obwohl in der Politik und im Journalismus vorurteile nichts zu suchen haben. Vladimir Putin hat seit dem Anfang seiner Regierung angefangen in Russland aufzuräumen. Er hat unfassbar viele Arbeitsplätze geschaffen,und den Lebensstandard in Russland um ein vielfaches erhöht. Er ist ein sehr gutes Politiker mit sehr viel Humor, auch wenn er natürlich auch Dreck am stecken hat, und mehr verdient als er sagen will, ist er trotzdem ein sehr guter Politiker, und dass ist die Wahrheit.^^ 

Sowieso habe ich aufgehört die Zeitung zu lesen, ich mache mir lieber selber ein Bild von den Dingen. 

Antwort
von itstoday, 80

Ja sie sind schon manchmal ziemlich auffällig gegen Rußland gerichtet...
Und pro USA :-D

Antwort
von lupoklick, 18

Rußland wird derzeit von einem sehr sehr sehr  kranken Mann mit Gorillagehabe "regiert"....  

Wenn er zur Pressekonferenz erscheint, mutet es an wie ein "Einzug der GLADIOLEN"

Das tut allerdings meiner  Sympatie für viele Russen keinen Abbruch

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 61

Die deutschen Medien werden in der USA produziert . Was ist zu erwarten ?

Kommentar von vitus64 ,

Welche deutschen Medien werden in den USA produziert?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community