Kommt es mir nur so vor oder begehen immer mehr leute selbstmord?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Jährlich sterben etwa 11.000 an Suizid, das sind jährlich mehr als Verkehrstote! Die Weltgesundheitsorganisation WHO (World Health Organisation) geht davon aus, dass jeder Suizidtote 5-7 Angehörige hinterlässt, d.h. jährlich sind in Deutschland etwa 60 – 80 000 Menschen direkt von dieser Todesart betroffen. Unberücksichtigt bleiben dabei Personen mit mehr Distanz zum Verstorbenen, wie z.B. Schulklassen, Arbeitskollegen, Vereinsfreunde, Nachbarn und andere Gruppen. Auch sie sind fassungslos, hilflos und trauern. Wir schätzen, dass bei einem Suizid etwa 20 weitere Personen aus dem nahen Umfeld tief berührt sind und persönliche Krisen durchleben. Bei der (geschätzten) Zahl von 60 – 80 000 Suizidbetroffenen jährlich ist zu berücksichtigen, dass sich diese Zahl nur auf EIN Jahr bezieht. Die Trauer nach der Selbsttötung eines nahe stehenden Menschen ist aber oft über viele Jahre hinweg ein lebensbestimmendes Thema. Es kann davon ausgegangen werden, dass mehrere hunderttausend Menschen in Deutschland die Trauer nach einem Suizid aktuell beschäftigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jährlich sterben ca. 11.000 Menschen an Suizid. Das sind deutlich mehr als Verkehrstote im selben Zeitraum. Die Weltgesundheitsorganisation WHO (World Health Organisation) geht davon aus, dass jeder Suizidtote 5-7 Angehörige hinterlässt, d.h. jährlich sind in Deutschland etwa 60.000 – 80.000 Menschen direkt von dieser Todesart betroffen.
Unberücksichtigt bleiben dabei Personen mit mehr Distanz zum Verstorbenen, wie z.B. Schulklassen, Arbeitskollegen, Vereinsfreunde, Nachbarn und andere Gruppen. Auch sie sind fassungslos, hilflos und trauern. Wir schätzen, dass bei einem Suizid etwa 20 weitere Personen aus dem nahen Umfeld tief berührt sind und persönliche Krisen durchleben.
Bei der (geschätzten) Zahl von 60.000 – 80.000 Suizidbetroffenen jährlich ist zu berücksichtigen, dass sich diese Zahl nur auf EIN Jahr bezieht. Die Trauer nach der Selbsttötung eines nahe stehenden Menschen ist aber oft über viele Jahre hinweg ein lebensbestimmendes Thema.
Es kann davon ausgegangen werden, dass mehrere hunderttausend Menschen in Deutschland die Trauer nach einem Suizid aktuell beschäftigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne das täuscht ! Wird nur offender drüber geredet. Zudem habe ich persönlich das Gefühl das jugendliche eher an Suizid denken als vor einigen Jahren , da sie aufgrund des offen drüber Sprechens die Idee dazu bekommen aber die wenigsten ziehen das dann durch .. Und laut Studien sei die suizidrate sogar eher gesungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt eher daran, dass heutzutage im Internet und in den Medien darüber mehr berichtet wird. Deswegen bekommt man mehr davon mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist gut öglich - es gab ja immer wieder Zeitabschnitte in der Geschichte, in denen gehäuft Suizide auftraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, aber durch die modernen Medien bekommt man mehr davon mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pro Jahr bringen sich durchnittlich 800.000 Selberum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kreuzundquerxxx
17.06.2016, 08:36

ca. 12,5 % auf 100.000 Einwohner

Deutschland hat ca. 82.000.000 Einwohner

0