Frage von Aushilfsvertrag, 75

Kommt dieser Achskörper durch die Hauptuntersuchung/ TÜV?

Hallo! Würde gerne wissen, ob man mit diesem Loch am Achskörper eine Chance hat durch die Hauptuntersuchung zu kommen? Oder gibt es hier keinen Ermessungsspielraum und es ist zu 100 % klar, dass der Achskörper ausgetaucht wrden muss. Vielen Dank für kompetente Antworten. Viele Grüße

Antwort
von Rockuser, 53

Da wirst Du nicht mit durch den TÜV kommen. Das ist schon eine sehr starke Schwächung. Wenn Du Pech hast, wird das Auto gleich Stillgelegt.

Antwort
von IXXIac, 15

Hallo

nicht nur der Achsträgerkorpus, auch der Achslenker ist wohl knusprige Blätterteigware

- erst mal nachsehen ob an dem Auto noch mehr Roststellen oder "Dünnblech" vorhanden sind. Wenn der Rest des Autos genauso "gepflegt" wurde dann ist jetzt "Game Over" bzw Zeit für die Auto-Rente im sonnigen Afrika oder im frostigen Ural
- das Rostloch war ansatzweise schon vor 2 Jahren da, nur hast du da Glück gehabt oder einen gnädigen Prüfer
- vermutlich sind auch die Federn schon angegammelt dann brechen die Federwindungen früher oder später. Oft brechen die wenige Wochen nachdem der Mechaniker mit dem Federspanner dran war. Dann kommt bei denn "Geiz ist Geil" Kunden die grosse Diskussion der "Schuldfrage". Haben dann auch oft Geld für einen Rechtsanwalt der mehr kostet als ein Satz neuer Federn (oder eben eine Rechtsschutzversicherung).
- zur Kostendämpfung den Gebrauchtteilemarkt ansehen aber vermutlich sind auch gute Gebrauchteile Mangelware und entsprechend "teuer". 
- es gibt einige Autohersteller wo wegen massiver Korrossion im Achsbereich Rückrufe gestartet wurden und der Hersteller die Kosten immer noch übernehmen "muss"
- nun ja vielleicht ist gut das die bisherige Stammwerkstatt weit Weg gezogen ist. Denn Korossionschaden hätte man schob viel früher erkennen und evtl. behandeln müssen/können.

Antwort
von IchBinUnwichtig, 39

ist das loch da durchgefault oder war das da schon immer? wenn es durchgefault ist, wirds eher schwierig... geh am besten mal in ne werkstatt deines vertrauens und lass die das anschauen :)

Kommentar von Aushilfsvertrag ,

Danke für die Antwort. Die Löcher sind da wohl nicht schon immer. Leider ist die Werkstatt meines Vertrauens durch einen kürzlichen Umzug nun 700 km entfernt. Die neue meinte nun, dass ein Austausch unumgehbar ist. Wollte mich nun versichern, dass dies auch zutrifft. Kostenvoranschlag: 800 €. Es ist bei dem Fahrzeug allerdings eine Überlegung wert ob das sinnvoll ist. Daher die Frage ob die Löcher tatsächlich so dramatisch sind, dass diese die Sicherheit des Fahrzeugs für weitere 2 Jahre maßgeblich beeinträchtigen.

Antwort
von pwohpwoh, 20

Muss getauscht werden, denn am Achskörper darf nicht geschweißt werden.

Kommentar von TransalpTom ,

so ist es. Aber laß trotzdem die HU machen, vielleicht kommt ja noch mehr dazu, dann kannst Du evtl entscheiden daß du das ganze auto verschrottest. Das wäre ja fatal, wenn die Werkstatt das repariert und das Auto aufgrund anderer Mängel nicht durch die HU kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten