Frage von IchBinSchlauXD, 92

Kommt die Versicherung wegen 75€ auf oder "weigert sie sich"?

Jemand hat Kratzer an meinem Fahrrad gemacht und ich war im Fahrradladen und der Mann meinte 75 damit die teile ausgetauscht bzw. Profisionnell gemacht wird als ob nichts wäre. Der Verursacher sieht nicht ein und will der Versicherung nichts erzählen. Was kann ich machen? Wir sine beide unter 18

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RudiRatlos67, 22

zunächst mal hast Du einen gesetzlichen Anspruch auf eine
Fachgerechte Reparatur / höchstens jedoch auf den Wiederbeschaffungswert
der beschädigten Sache.
Du bist so zu entschädigen, als hätte das Schadenserignis nie stattgefunden. Das bedeutet Du hast einen Rechtsanspruch auf die Erstattung der Reparaturkosten UND aller Dir durch den Schaden entstanden Kosten. (Z.B. telefonkosten / Fahrtkosten zur Beschaffung des Kostenvoranschlag)

Steht alles im §823 BGB, (hatte ich Dir vor ein paar Tagen schonmal zitiert)

Der Verursacher sieht nicht ein

Dazu kann man ihn notfalls gerichtlich bringen, dann wird er es einsehen

will der Versicherung nichts erzählen

Das ist seine Sache... Aber wenn Du weißt oder herausbekommen kannst, wo er oder seine Eltern privathaftpflicht versichert sind, kannst Du die Versicherung auch selbst informieren.

Was kann ich machen? Wir sine beide unter 18

Das Du unter 18 bist hat in diesem Fall keinen Einfluss auf Deinen Rechtsanspruch

Die beste Möglichkeit ist natürlich der friedliche Weg evtl. auch über seine Eltern, aber wenn alles nichts hilft dann eben so:

Haben Deine Eltern eine Rechtsschutzversicherung, gehst Du einfach zu einem Anwalt, der wird Deine Forderung schon durchsetzen und die Versicherung wird alle Gerichtskosten für dich auslegen.

Oder Du machst die Arbeit des Rechtsanwalt selber:

Du hast Die Möglichkeit ihm eine schriftliche Schadensaufstellung zuszusenden. Am besten bittest du Deine Eltern oder eine/einen Verwande/n der oder die eine kaufmännische Ausbildung haben um Hilfe.

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

ich spreche mal mit seinen Eltern, danke

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

Danke für die ausführliche Antwort

Kommentar von Apolon ,

 Das ist seine Sache... Aber wenn Du weißt oder herausbekommen kannst, wo er oder seine Eltern privathaftpflicht versichert sind, kannst Du die Versicherung auch selbst informieren.

Und die Antwort der PHV würde dann folgendermaßen aussehen:

Lieber Herr RudiRatlos,

wenden Sie sich bitte an den Schadensverursacher.

Sie sind nicht unser Versicherungsnehmer und wir dürfen ihnen  gemäß unseren Versicherungsbedingungen und gemäß des Bundesdatenschutzgesetzes, keine Auskünfte erteilen.

Mit freundlichen Grüßen.

Versicherung Pfefferminzia.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Lieber Herr Uhlig, es geht in diesem Fall nicht um die Herausgabe der Daten sondern um die Anzeige eines Versicherungsfall bei der gegnerischen Versicherung.....
Selbstverständlich wird die Haftpflichtversicherung sich des Scahdens annehmen und den Verursacher um eine Stellungnahme bitten. Soweit ich weiß ist die Versicherung nach einiger Zeit des Wartens sogar verpflichtet zu reguliern wenn der Verursacher keine Stellungnaheme abgibt und ansonsten alle erforderlichen Vorraussetzungen wie zb. ausgeglichenes Beitragskonto usw. vorliegen. (zumindest meiner unbestätigten Meinung nach)

Antwort
von Tuehpi, 66

Er ist auch nicht verpflichtet seine Versicherung in Anspruch zu nehmen ( Privathaftpflicht, denke ich?). 

Es steht ihm frei dir den Schaden aus der eigenen Tasche zu ersetzen. 

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

er sagt er zahlt höchstes 20 Euro und will nichts von einer Versicherung wissen. vielleicht anzeigen?

Kommentar von RudiRatlos67 ,

wollen und müssen ist zweierlei.

Antwort
von basiswissen, 4

Da du in jedem Fall einen Anspruch auf Schadenersatz hast ist es unerheblich ob die Schadensumme 1,00 € oder 100.000 € beträgt. Eine Versicherung muss also einen Schadenanspruch bearbeiten unabhängig davon wie hoch der Schaden ist."Drücken" geht da nicht.

Antwort
von Antitroll1234, 37

Was kann ich machen?

Dan verursachten Schaden zivilrechtlich vom Verursacher einklagen wenn er diesen nicht zahlen will.

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

danke wurde ich sagen :)

Antwort
von larry2010, 41

wenn der verursacher auch minderjährig ist, sollten deine eltern das in die hand nehmen und seine eltern informieren.

entweder zahlen sie den schaden oder melden ihn ihrer haftpflicht.

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

danke werde ich machen

Antwort
von AntwortMarkus, 44

Ihn anzeigen wegen Sachbeschädigung.


Kommentar von IchBinSchlauXD ,

ok Danke mache ich :)

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Eine Anzeige ist nur möglich und sinnvoll wenn der Schädiger Ordnnungs- oder Gesetzwiederig gehandelt hat.
Sollte er das Fahrrad fahrlässig beschädigt haben und sich ist eine Anzeige zwecklos. Außerdem ist der Geschädigten der Verursacher bekannt. Eine Personen ermittlung bedarf es also auch nicht in diesem Fall.

Das entbindet den Verursacher aber trotzdem nicht von seiner Haftpflicht,
Um die Forderung notfalls gerichtlich durchzusetzen kann der Geschädigte sich direkt an das zuständige Mahngericht wenden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community