Kommt bei Unfällen auf Gleisen Bundes oder Landespolizei?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo NoPlanMensch,

Deine Frage kann man so pauschal nicht beantworten.

In Deinem Beispiel bei der Kollision mit dem Auto, werden in der Regel sowohl Bundespolizei wie auch die Landespolizei kommen, da sich hier zwei Zuständigkeitsbereiche (Sprich PKW im Straßenverkehr = Zuständigkeit LaPo, Zug im Gleis = Zuständigkeit BPol) überschneiden. Die Endbearbeitung erfolgt dann nach Gegenseitiger Absprache.

Bei Personenunfällen im Gleis kommt die Bundespolizei wenn die Person nur verletzt ist. Bei Personenunfällen mit Todesfolge ist die Landespolizei zuständig. Aber hier gibt es regionale Unterschieden. In Hamburg z.B. ist die Bundespolizei auch für Suizide zuständig, im benachbarten Niedersachsen ist da die Landespolizei zuständig.

Bei reinen Zugunfällen im Gleis, beispielsweise ein Zug entgleist ist nur die Bundespolizei zuständig.

Betrifft wie im folgendem Link, der Zugunfall auch den Straßenverkehr, ist wiederum LaPo und BuPo zuständig:

http://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/entgleisung-in-hamburg-gueterzug-lok-stuerzt-sieben-meter-tief-auf-strasse-3876652.html

Oftmals ist es auch notwendig, dass beide Polizeien zusammenarbeiten, denn den von der Landespolizei fehlt es am bahnpolizeilichen Fachwissen und umgekehrt, fehlt es den Bundespolizisten oftmals um Fachwissen des Straßenverkehrs.

Also wie Du siehst, lässt sich Deine Frage weder so einfach, noch pauschal beantworten.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuko540
17.07.2016, 13:15

In Deinem Beispiel bei der Kollision mit dem Auto, werden in der Regel sowohl Bundespolizei wie auch die Landespolizei kommen, da sich hier zwei Zuständigkeitsbereiche (Sprich PKW im Straßenverkehr = Zuständigkeit LaPo, Zug im Gleis = Zuständigkeit BPol) überschneiden. Die Endbearbeitung erfolgt dann nach Gegenseitiger Absprache.

Es kommt darauf an, wer die Strecke betreibt, sprich wer für die Eisenbahninfrastruktur zuständig ist, bei der DB und allen anderen Bahnen, die sich mehrheitlich im Besitz der Bundesrepublik Deutschland befinden ist es die Bundespolizei, die Landespolizei, wenn für die Eisenbahninfrastruktur das zuständige Unternehmen nicht mehrheitlich dem Bund gehört.

Das ist nämlich der Schlüssel, natürlich kann es sein, dass die Landespolizei erstmal vor Ort ist, wenn ein Unfall auf Bundeseigenen Bahnanlagen passiert ist, aber wenn die Herren der Bundespolizei vor Ort sind, dann rückt die Landespolizei ab und übergibt den Fall der Bundespolizei.

1

Unfälle auf Gleisen liegen im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei. Was aber nicht bedeutet das die nicht mit der Landespolizei zusammen arbeiten. Das macht auch Sinn weil die BPol in der Fläche nicht so stark vertreten ist. Es kann durchaus sein das die LPol den Einsatz beginnt und dann an die BPol übergibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGrow
17.07.2016, 02:37

Ich habe Dir einen Pfeil nach oben und ein Danke gegeben, weil Deine Antwort so erstmal zutreffend ist.

Aber oftmals kommt es auch zu Überscheidungen der Zuständigkeiten. Es kommt auch oft vor, dass erst die Bundespolizei den Einsatz beginnt und dann an die LaPo übergibt. Das ist insbesondere bei ungeklärten Todesfällen der Fall oder wenn wie im Fall des Beispiels der Kollision Auto/Zug der Straßenverkehr mit dem Bahnverkehr zusammentrifft.

1

Wahrscheinlich erstmal die Landespolizei, außer dein Unfall passiert direkt neben einem Bahnhof mit Bundespolizeistation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal Landespolizei. Wenn die nicht weiter kommen: Bundespolizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich erfolgt es so.

Für Unfälle, Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten auf Bahnanlagen der Eisenbahnen des Bundes (sprich DB und was noch im mehrheitlichen Besitz der Bundesrepublik Deutschland ist) ist die Bundespolizei zuständig.

Und bei Bahnanlagen Nichtbundeseigener Eisenbahnen ist wiederrum die Landespolizei zuständig.

Es gibt zwar zwischen der Bundespolizei und der Polizeien der Länder eine Sicherheitskooperation, wo die Landespolizei die Bundespolizei ma auch unterstützt, aber wer im Endeffekt übernimmt kommt darauf an, wo sich der Unfall ereignete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGrow
17.07.2016, 14:23

Das ist so nur bedingt richtig.

Nicht für jede Straftat auf den Bahnanlagen der BRD ist auch die Bundespolizei zuständig. Insbesondere Tötungsdelikte fallen nicht mehr in den Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei. Auch Rohheitsdelikte  wie Raub fallen in den Zuständigkeitsbereich der Landespolizei.

Auch fallen Straftaten, die sich NICHT

  •  gegen die Sicherheit eines Benutzers,
  • der Anlagen oder
  • des Betriebes der Bahn,
  • das Vermögen der Bahn oder
  • ihr anvertrautes Vermögen

richten nicht in den Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei, sondern in den Zuständigkeitsbereich der Landespolizei.

1