Frage von sunshineday12, 56

Kommt bei diesem Satz ein Komma?

Ich würde mich freuen, wenn ich die Möglichkeit erhalten würde, mich bei Ihnen persönlich vorzustellen.

Antwort
von ChrisWernersson, 25

Beide Kommas sind unbedingt notwendig, das zweite bezieht sich auf ein Nomen im Hauptsatz ("Möglichkeit")

Antwort
von Joshi2855, 30

Ja geht. Würde aber auch mit einem Komma gehen. Zwei sind aber auch richtig, da es dann ein Nebensatz ist. Der normale Satz wäre immer noch richtig: Ich würde mich freuen mich bei Ihnen persönlich vorzustellen. Das andere wäre dann der nebensatz, also gehen auch 2 Kommas.

Kommentar von Bswss ,

"...mich ... vorzustellen" ist aber kein echter Nebensatz, sondern eine Infinitivkonstruktion. Trotzdem würde  ich nach "freuen" - wegen der besseren Verständlichkeit - ein Komma setzen. Vgl. alte Regel: "erweiterter Infinitiv".

Kommentar von Joshi2855 ,

wenn ich die Möglichkeit erhalten würde

Das ist der Nebensatz! Mich...usw. natürlich nicht...

Antwort
von Dovahkiin11, 26

Das ist so richtig. 

Möglich wäre theoretisch auch, das zweite Komma wegzulassen, es ist aber bei Infinitivsätzen ratsam, dieses zu setzen.

Antwort
von BlauerSitzsack, 44

Nur nach ich würde mich freuen, das zweite musste weglassen.

Kommentar von Bswss ,

NEIN, auch das zweite Komma SOLLTE sein.

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Nein, muss er nicht weglassen. Er kann, sollte es aber stehen lassen.

Kommentar von BlauerSitzsack ,

i weiß, beim lesen fällt es mir schwer das zu beurteilen, beim schreiben mach ich das automatisch richtig, zumindest meistens. ^^

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Ist ja auch nicht schlimm...^^ 

Antwort
von Bswss, 19

Ja, zweimal Komma, so, wie Du es gemacht hast.

Antwort
von beangato, 8

Mit Kommas ist das korrekt.

Antwort
von Wuestenamazone, 25

Das stimmt so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten