Kommt bald das Ende wie zur Zeit Noahs?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Beachboy123,

Du hast Recht, die Bibel nennt eindeutige Zeichen, die sich in unserer Zeit erfüllen und die das vorausgesagte "Ende" ankündigen. Die Bibel spricht jedoch nicht, wie viele meinen, von einem "Weltuntergang", sondern von dem Ende gottloser und böser Menschen. Darüber heißt es in der Bibel: "Dabei wird in Betracht gezogen, dass es von seiten Gottes gerecht ist, denen, die euch [den Christen] Drangsal bereiten, mit Drangsal zu vergelten, euch aber, die ihr Drangsal erleidet, mit Erleichterung zusammen mit uns bei der Offenbarung des Herrn Jesus vom Himmel her mit seinen mächtigen Engeln in flammendem Feuer, wenn er an denen Rache übt, die Gott nicht kennen, und an denen, die der guten Botschaft über unseren Herrn Jesus nicht gehorchen.Gerade diese werden die richterliche Strafe ewiger Vernichtung erleiden, hinweg von dem Angesicht des Herrn und von der Herrlichkeit seiner Stärke" (2. Thessalonicher 1:6-9). Diese eindringlichen Worte zeigen, dass es gerade in unserer Zeit dringend nötig ist, wie die Bibel sagt, nach "Gott zu suchen" (siehe Jesaja 55:6,7).

Dass wir in der in der Bibel vorhergesagten "Zeit des Endes" leben, zeigen u.a. folgende biblische Vorhersagen und ihre Erfüllung:

Matthäus 24:7 - "Nation wird sich gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich“

Da es Kriege im Verlauf der Menschheitsgeschichte schon immer gegeben hat, muss es sich bei dem, was Jesus hier beschreibt, um außergewöhnliche Kriege handeln. Zweifellos gehört der 1. Weltkrieg dazu. Dieser unterschied sich von allen bisher geführten Kriegen darin, dass nicht nur einzelne Nationen involviert waren, sondern alle großen und auch einige kleine Nationen. Außergewöhnlich war, dass zum ersten Mal auch die Zivilbevölkerung in großem Maß in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Seit dieser Zeit ist die Erde eigentlich nicht mehr zur Ruhe gekommen. Außer dem 2. Weltkrieg sind in nur wenigen Jahrzehnten hunderte weitere Kriege geführt worden, bei denen Millionen von Menschen ums Leben kamen. Es ist tatsächlich so, dass hierdurch auch eine andere biblische Prophezeiung in Erfüllung ging, die besagt, "der Friede [sei] von der Erde weggenomen" worden.(Offenbarung 6:4)

Lukas 21:11 - "Es wird große Erdbeben geben“

Besonders seit Beginn des 20. Jahrhunderts hat es auffallenderweise besonders schwere und zerstörerische Erdbeben gegeben. Die Statistiken weisen aus, dass die Zahl großer Erdbeben zugenommen hat. Allein in der Zeit von Januar bis Mai 2010 gab es 6 Beben der Stärke 7.0 oder stärker. Die betroffenen Länder waren Chile, Indonesien, Japan, Haiti, Mexiko und die Salomonen. Vielen ist auch das verherende Erdbeben vom 12. Januar 2010 in Haiti in Erinnerung geblieben, das als eines der schwersten der Geschichte zählt. Damit ist unübersehbar, dass sich auch dieses Zeichen in unserer Zeit erfüllt.

Matthäus 24:7 "Es wird Lebensmittelknappheit .  .  . an einem Ort nach dem anderen geben“

Auch dieses Zeichen findet in unseren Tagen eine bemerkenswerte Erfüllung. Derzeit leiden über eine Milliarde Menschen Hunger. Die Vereinten Nationen berichten, dass jährlich etwa 5 Millionen Kinder infolge von Mangelernährung sterben. Die Ursache für den Hunger so vieler Menschen ist nicht, dass die Erde nicht genügend Nahrung hervorbringen könnte; oftmals sind Misswirtschaft der Regierungen, Verschwendung und Korruption entscheidende Faktoren.

Lukas 21:11 „An einem Ort nach dem anderen Seuchen“

Trotz des Fortschritts der modernen Medizin sterben jedes Jahr noch immer Millionen infolge von Infektionskrankheiten. Im 20. Jahrhundert sind nach Schätzungen allein an Pocken etwa 300 bis 500 Millionen Menschen gestorben. Auch kommen immer wieder neue, bisher unbekannte Infektionskrankheiten hinzu. In den letzten 3 Jahrzehnten zählte man über 30 neue Typen von Infektionskrankheiten (z. B. Ebola, SARS, AIDS u. a.) und seit einigen Jahren beobachtet man eine Zunahme arzneimittelresistenter Erreger, die durch Antibiotika nicht mehr abgetötet werden können. Erschreckend sind auch folgende Zahlen: Weltweit sind ungefähr 500 Millionen Menschen an Malaria erkrankt, 1,6 Millionen an Tuberkulose und über 40 Millionen sind HIV infiziert.

Matthäus 24:11, 12 "Zunehmende Gesetzlosigkeit lässt die Liebe der meisten erkalten"

Ein Kriminologe sagte: „Was einem ins Auge fällt, wenn man das weltweite Ausmaß der Kriminalität betrachtet, ist eine überall zu beobachtende beständige Zunahme. Die Ausnahmen, die es gibt, ragen als rühmliche Einzelfälle heraus und können schon bald in der ansteigenden Flut untergehen“ (Sir Leon Radzinowicz und Joan King, The Growth of Crime, New York, 1977, S. 4,  5).

Es ist nicht zu bestreiten, dass noch vor wenigen Jahrzehnten die Kriminalität bei weitem noch nicht das Ausmaß hatte, wie heute. Die Gesetzlosigkeit von der Jesus hier sprach, schließt jedoch nicht nur kriminelles Verhalten ein, sondern auch die Missachtung göttlicher Gesetze und Grundsätze. Bekannterweise besteht in unserer Zeit der Trend, die Moral der Bibel infrage zu stellen oder ganz abzulehnen. Sittliche Werte, die Jahrhunderte Gültigkeit besaßen, werden als veraltet abgetan. Das hat letzten Endes auch mit dazu beigetragen, dass der Zusammenhalt in der Gesellschaft und die gegenseitige Zuneigung immer mehr abgenommen haben.

Dies sind nur einige wenige Zeichen, die von Jesus Christus vorausgesagt wurden und die kennzeichnend für unsere Zeit sind. Jeder, der das "Ende" überleben möchte, ist dazu aufgerufen, folgender Aufforderung nachzukommen: "Naht euch Gott, und er wird sich euch nahen. Reinigt eure Hände, ihr Sünder, und läutert euer Herz, ihr Unentschlossenen" (Jakobus 4:8).

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ente222
05.07.2016, 07:53

Danke Philipp, für diese interessanten biblischen Hinweise. Es ist gut, zu wissen, daß nicht der Erdball als solches vernichtet werden wird, sondern nur das Böse. Danach kann das "Reich Gottes", die Herrschaft unseres Schöpfers über die ihn liebende Menschheit, kommen. Endlich Friede!!! Jeder, der wünscht, nehme Wasser des Lebens kostenfrei....(Offenbarung 22:17)

5
Kommentar von DerDoomster
05.07.2016, 08:40

religiöser schwachsinn

2
Kommentar von Fred4u2
05.07.2016, 08:53

Da könnte man doch Angst und Bange kriegen, wenn man nicht weiß was danach kommen soll, was Jehova Gott denen bereitet hat die ihn lieben.  http://jesuskommtbald.de

3

Das Problem der Wahrnehmung das wir heute haben ist im weltumspannenden Kommunikationsnetz zu finden. Du könntest dir wahrscheinlich sogar Informationen über irgendwelche entlegenen Dörfer in den peruanischen Anden besorgen wenn du es tatsächlich findest. Außerdem müssen Medien nun mal Nachrichten verkaufen. Gute Nachrichten verkaufen sich leider deutlich schwächer als schlechte Nachrichten. Du bist das beste Beispiel dafür wie uninteressiert viele Menschen an guten Nachrichten sind.

Das vergessen leider viel zu viele dieser Endzeit-Fetischisten. Wir befinden uns in einer der besten Zeiten der Menschheitsgeschichte. Wenn man es bisher noch nicht "goldenes Zeitalter" nennen könnte, dann wird es spätestens in ein paar Jahr-(-zehnten)-en so weit sein.

Es ist friedlicher als jemals zuvor. Nur weil sich ein paar Kameltreiber im Mittleren Osten bekämpfen sind wir noch lange nicht auf dem Niveau, das z.B. im WW2 geherrscht hat, angekommen.

Das Hunger-Problem wird weltweit angegangen. GMOs könnten Missernten zu einem Ding der Vergangenheit machen und die Anzahl der geernteten Früchte deutlich erhöhen.

Krankheiten werden ausgerottet. Die Pocken, die zeitweise für bis zu 10 % der Krankheitstoten auf unserem Planeten verantwortlich waren, gibt es heute nicht mehr. Durch Impfungen könnte eine große Zahl anderer Krankheiten genauso ausgerottet oder massiv zurückgedrängt werden. Viele weitere Krankheiten können aufgrund unserer fortgeschrittenen Medizin geheilt, oder zumindest behandelt werden.

Extreme Wetterphänomene werden sich im Zuge des Klimawandels häufen, allerdings gab es diese Phänomene auch schon früher. Weiterhin gibt es viele tech. Entwicklungen um den Klimawandel zu verlangsamen, zu verhindern oder sogar umzukehren. Weiterhin ist der technische Fortschritt unserer Gesellschaft enorm und wird sich in Krisensituationen nur noch massiv erhöhen. Ich denke, dass wir auch für den Klimawandel irgendwann eine Lösung finden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fred4u2
05.07.2016, 12:52

"Wir befinden uns in einer der besten Zeiten der Menschheitsgeschichte." Das kannst Du nur sagen weil Du das Privileg hast in Europa oder einen anderen reichen Land zu leben. Auch, wenn wir schon lange keinen aktiven Weltkrieg mehr hatten, so gab es denn noch keinen einzigen Tag der nach dem Ende des letzten Weltkrieges weltweit kriegsfrei war. Ob Klimaveränderung, Krankheiten, Seuchen, Tsunami etc. die Probleme sind nicht weniger geworden, die Welt nicht friedlicher oder besser in anderer Form geworden, das sollte Dir mindestens seit der Flüchtlingsinvation hierzu Lande klar sein.  http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/jesus-kommt-bald-bist-du-bereit.php 

1

Naja die Menschen auf dem Video sind glücklich, nur die Musik ist schlecht.
Dein Film gaukelt in die falsche Richtung, zielt auf religöser Wahnsinn, und passt nicht zur Frage.

Jeder Anfang hat ein Ende. Somit ist es keine Kunst und braucht weder Bibel noch Propheten oder Wahrsager um aus eigener Lebenserfahrung (religiöse Moralvorstellungen, Gefühle, Kriege Hunger und Elend bis zur Überbevölkerung) ein Ende zu prophezeien. 

Die Frage ist nur wann und wie lange wir uns mit unserem heutigen Wissensstand und der nächsten Generationen, davor bewahren können, bevor veränderte Sternen-Konstellationen das Ende bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beachboy 123, das sind sehr nachdenkenswerte Gedanken, die du da äußerst.

Eine Sintflut wird es nach der Bibel nie wieder geben, das hat uns JHWH, der Schöpfergott, versprochen. Allerdings stehen wir gemäß biblischer Prophezeiungen vor einer schlimmen Zeit, so furchtbar, wie sie noch nie war und niemals wieder werden wird. (Matth. 24:21, Jesu eigene Worte zu seinen Jüngern). Gott selbst wird diese Katastrophe allerdings verkürzen, damit überhaupt Menschen überleben können. Und dies wird ein selektives Überleben sein, Jesus mit seinen Engelheeren wird diesen gerechten Krieg führen. Reichtum in jeglicher Form wird nicht zum Überleben verhelfen, sondern nur der Gehorsam JHWH gegenüber. 

Jeder einzelne darf selbst entscheiden, auf wessen Seite er stehen möchte.

Google: "Was lehrt die Bibel wirklich"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird nie passieren, so wie bei Noah. Das die Menschheit sich selbst zerstört ist ja kein Geheimnis, aber so wie bei Noah wird es nicht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ericMustermann
05.07.2016, 06:30

Genau! es wird immer  Verstrahlte Krüppel in luftschutzbunkern  geben

0

Gott hat versprochen nie mehr sowas zu machen alsk wird es auch nicht passieren mach dir da keine sorgen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fred4u2
05.07.2016, 08:48

Irrtum: "Denn sie wollen nichts davon wissen, dass der Himmel vorzeiten auch war, dazu die Erde, die aus Wasser und durch Wasser Bestand hatte durch Gottes Wort; dennoch wurde damals die Welt dadurch in der Sintflut vernichtet. So werden auch der Himmel, der jetzt ist, und die Erde durch dasselbe Wort aufgespart für das Feuer, bewahrt für den Tag des Gerichts und der Verdammnis der gottlosen Menschen." Gott hat versprochen das die Erde nicht mehr durch Wasser vernichtet wird, beim nächsten mal wird Feuer verwendet.  http://www.jesuskommtbald.net

1
Kommentar von KaeteK
05.07.2016, 11:32

1. Mose 9 15 und ich werde meines Bundes gedenken, der zwischen mir und euch ist und jedem lebendigen Wesen, von allem Fleische; und nicht mehr sollen die Wasser zu einer Flut werden, alles Fleisch zu verderben. 16 Undder Bogen wird in den Wolken sein; und ich werde ihn ansehen, um zu gedenken des ewigen Bundes zwischen Gott und jedem lebendigen Wesen von allem Fleische, das auf Erden ist.

Genau lesen. lg

0
Kommentar von cecelev
05.07.2016, 18:03

hab doch nur versucht die die angst zu nehmen. ich bin weder pastor noch generell erwachsen und es ist nur meine meinung. :(

0

Die Frage kann dir niemand beantworten. Sorge du dich jedoch nicht um das Ende der Welt, weil sie voll ist von Kriegen, Katastophen und Krankheiten, sondern trage deinen Teil dazu bei, daß sie besser wird.

Die Welt und ihre Menschen darin sind nicht so schlecht, wie uns die Medien vorgaukeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
05.07.2016, 07:26

Nein, sie sind zum Teil noch viel schlimmer.

3

Zur Zeit Noahs kam kein Ende, bloß ein bissl Wasser in seine Heimat.

Alles, was die Bibel sonst noch so von sich gibt, ist vorbei, schließlich ist das Büchlein schon ein bissl älter, und die Götter sind eh schon alle ausgewandert aus Langeweile.

Bis zum "Ende" dauert's auch noch ein paar Milliarden Jährchen, falls nicht vorher ein großes Weltraumsteinchen die Erde verhaut.

Also, keine Panik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
05.07.2016, 11:55

Zur Zeit Noahs kam kein Ende, bloß ein bissl Wasser in seine Heimat.

So töricht dachten wohl die Menschen zu dieser Zeit auch und machten sich über Noah lustig. Sie hatten keine Möglichkeit mehr, sich retten zu lassen.

Noah und seine Familie wurden gerettet, weil sie durch die Tür in die
sichere Arche gingen. Noah hat Gott und seiner Zusage der Errettung
geglaubt.

Gott selbst schloss hinter Noah und seiner Familie die Tür. 1. Mose 7,16 - Auch Johannes 1,10 9
Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich eingeht, so wird er errettet werden...

Hebräer 11 7
Durch den Glauben hat Noah Gott geehrt und die Arche zubereitet zum Heil seines Hauses, da er ein göttliches Wort empfing über das, was man noch nicht sah; und verdammte durch denselben die Welt und hat ererbt die Gerechtigkeit, die durch den Glauben kommt.

So lustig ist also dein Beitrag nicht...sonder bedauerlich, denn Gott möchte auch dich erretten. Ich hoffe für dich, dass es nicht ein: "Zu spät!" für dich gibt. lg

1
Kommentar von MatthiasHerz
05.07.2016, 17:47

Katastrophenszenarien aus der Antike wurden immer überhöht dargestellt.

Wo die biblische Sintflut historisch verortet ist, darüber wird noch diskutiert, aber sie hat bei weitem nicht die gesamte Menschheit ausgelöscht, sondern nur die Menschen in einem regional begrenzten Gebiet.

Ob es ein Tsunami, ein Impakt, der maritime "Durchbruch" des Mittelmeeres oder doch etwas Anderes war, wird sich erweisen.

Im Übrigen muss ich nicht von Göttern gerettet werden, da ich nicht lange genug lebe, um dem Ende des Planeten Erde beizuwohnen, und falls doch, werden dabei auch die Götter aussterben. Im Jahr 2040 beispielsweise könnte uns der Asteroid 2011 AG5 treffen.

1