Kommode aus Holz - nur welches?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist eigentlich müssig, diese Frage zu beantworten, denn es trifft ja eigentlich jedes gängige und bei uns zu erwerbende Holz zu. Auch solltest du die Unterpunkte etwas präzisieren: 1. Führungsschienen müssen gegeben sein? Aus Metall oder Kunststoff mit Nut oder wie hast du dir das vorgestellt. Aber da ist ja auch alles machbar, du musst nur die richtigen Dinge hinzukaufen. Ein Metallauszug/Metallschienen sind leichtgängig und können, je nach Modell locker bis 30 Kilo und auch mehr aushalten.Festigkeit? Da die Belastung der 5 Schubladen ja auf die stehenden Seiten verteilt werden, kommt es hier sicherlich in erster Linie auf die verwendeten für die Holzart passenden Schrauben und den Auszugsschienen, auf die Holzerverbindungen und auf deine Fähigkeiten an. Haltbarkeit? Die Kommode steht eigentlich nur rum und bei einer normalen Pflege wird sie dich überleben. Es sei denn, sie wird unsachgemäß behandelt oder bewegt. Da bietet sich natürlich ein härteres Holz eher an als eine Spanplatte oder Kiefer- bzw. Fichte-Holz. Auch Schichtholzplatten sind gut geeignet, ist aber letztendlich eine Geschmackssache und eine Frage des Geldbeutels. Ich persönlich würde mir massive Bucheleimholzplatten kaufen und hieraus eine Kommode bauen und zuletzt die fertige Kommode mit einem Leinöl behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich wuerde fuer den Korpus Fichten-Deischichtplatten nehmen.

Um Geld zu sparen, fuer die Schubkaesten Tischlerplatte. Und fuer die Schukastenblenden, und fuer die obere Platte, Buchenleimholz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jedes Natur-Holz kann kann benutzen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Buche, Esche, Eiche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Baltisches Birkensperrholz. Man kann es auch mit Buchensperrholz versuchen, das hat der nächste Holzhändler hier in der Gegend seit geraumer Zeit im Sonderangebot.

Führungsschienen kaufst du eh separat als Metallbeschläge. Bei hohem Gewicht nicht die allerbilligsten nehmen.


Der Typ hat in seinem Kanal weitere gute Videos, auch wenn man vielleicht nicht alle seine Arbeitstechniken zu 100% imitieren muss. Zudem auf dem Kanal Make:

Auch in diesen Kanal vielleicht mal reinschnupppern:

https://www.youtube.com/user/stevinmarin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?