Frage von lialialia010101, 36

Kommen nicht mehr mit Fachlehrer klar..wechseln?

Hallo, ich mache gerade meinen Führerschein und hab mich für eine Fahrschule von Bekannten entschieden, womit ich während der Theorie und auch zu Beginn der Praxis sehr zufrieden war. In letzter Zeit aber ist meine Lehrerin sehr schroff im Ton und wirkt immer ziemlich genervt von mir. Ich bin eine sehr unsichere Person und deswegen extra zu einer Fahrschule gegangen, wo es nicht so über streng zugehen sollte. Wenn ich alles richtig mache, verstehe ich mich super gut mit ihr, aber wenn ich mal 1,2 Fehler mache, werde ich nervös und extra unsicher und verhaue es noch mehr und die immer negativen Kommentare der Lehrerin und ihre ständigen Fragen, wieso ich das denn jetzt gemacht hätte und das Beharren darauf dass ich antworte, tun dann den Rest dazu, dass schon 2 von 6 Stunden aus meiner Sicht komplett umsonst waren, weil ich mich gar nicht mehr sammeln konnte. Ich finde es wichtig, dass mir gesagt wird, was ich falsch mache und da kann man auch mal streng sein, aber sie ist dann immer so genervt und atmet laut ein und aus.. auch ich bei kleinen Dingen, die dann durch die lauten Befehle und das ständige Gefrage, warum ich denn jetzt grade zu weit rechts gefahren oder zu spät hochgeschalten habe, nerven mich tierisch. Ich bin entweder immer wutgeladen nach der Stunde oder sehr traurig, weil ich das Gefühl hab, ich könnte gar nichts. Ich weiß nicht, ob das so viel Sinn macht bei ihr zu bleiben, ich kann ja auch nicht drauf warten, dass ich nach erst 6 Stunden mal wieder weitestgehende fehlerfrei fahre, nur dass die Stimmung sich bessert. Allerdings ist da noch die Sache, dass meine Familie sie näher kennt und ich deswegen eigentlich nicht wechseln will.. zumal ich sonst mit ihrem Vater fahren würde.. Ich weiß nicht ob das so gut ist zu ihm zu gehen, weil ich mit seiner Tochter nicht klar komme... Was würdet ihr mir raten? Wie viel Gemecker ist normal? Danke im voraus..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Branko1000, 16

Das Problem haben sehr viele und ich hatte dieses Problem auch. Wenn man immer von Fahrlehrer angemacht wird, dann wird man unsicherer und nervös.

Du kannst entweder mit deiner Fahrlehrerin darüber sprechen oder du wechselst den Fahrlehrer. 

Auch hast du die Möglichkeit zu einer ganz anderen Fahrschule zu gehen. Wenn du dies deinen Eltern erklärst, dann werden diese sicherlich Verständnis dafür haben, denn unter Druck kann niemand gut lernen.

Natürlich werden bei der neuen Fahrschule die Anmeldegebühren erneut anfallen, aber wenn du dort besser aufgehoben bist, dann wirst du besser lernen.

Antwort
von CarinaCupcake, 21

Jeder Fahrlehrer ist mal schlecht gelaunt.

Rede doch einfach mal mit ihr darüber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community