Frage von postmann007, 12

Kommen Forderungen gegenüber einem Miterben auf den Erbschein oder wie werden diese Eingefordert?

Drei Geschwister erben jeweils 1/3. Ein Geschwisterteil hatte Schulden beim Erblasser welche auf einem Schuldschein festgehalten sind. Auf dem Handgeschriebenen Testament ist auf den Schuldschein verwiesen und das der Schuldner (Geschwisterteil) die Schulden bezahlen muss und er diesen Betrag weniger vom Erbe bekommt.

Müssen die Schulden auf dem Erbschein erwähnt werden? Oder werden die Schulden seperat eingefordert werden müssen von den beiden Geschwistern gegenüber dem Schuldner (Geschwisterteil)?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo postmann007,

Schau mal bitte hier:
Anwalt Rechtsanwalt

Antwort
von SquadStein, 9

Auf dem Erbschein steht davon nichts. Jeder Miterbe kann auf Zahlung an den Nachlass klagen (§ 2039 BGB). Die Klage läuft vor dem ordentlichen Zivilgericht (Amtsgericht bis 5.000 €, Landgericht über 5.000 €).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community