Frage von CutKid, 157

Kommen Dämonen von Satan - was sind sie?

Sind Dämonen die Engel von Satan? Und warum heißt es, dass 03:00 Uhr die Stunde der Dämonen ist?

Antwort
von matmatmat, 90

Dämonen (und Geister, Gespenster, Engel, Besessenheit etc.) sind die beste Erklärung die Menschen vor tausenden von Jahren eingefallen ist dafür, das ihre Mitmenschen z.B. Persönlichkeitsveränderungen erleiden oder an Schizophrenie erkranken. Man nimmt eine Veränderung der Persönlichkeit, z.B. außerordentlich aggressives Verhalten oder das Leute denken sie haben Stimmen im Kopf wahr und versucht das so gut man kann zu erklären.

Dazu kommt dann noch, daß unser Gehirn sehr gut darin ist, Muster zu erkennen und Rückschlüsse zu ziehen. Es hat uns mal geholfen zu überleben, bei jedem Gebüsch das im Dunkeln raschelt zu denken, daß dort ein Säbelzahntiger sitzt und weg zu laufen. Egal ob es der Wind oder wirklich ein Raubtier war. Das war damals überlebenswichtig. Leider macht unser Gehirn das heutzutage immer noch obwohl es keine Säbelzahntiger mehr gibt. Dadurch bilden wir uns Muster und Gründe ein, für Dinge die ganz natürlich sind. Bewegt der Wind ein Gebüsch und die Schatten bewegen sich im Licht einer Laterne aber im Gebüsch ist nichts zu finden wenn man nachschaut bilden wir uns Dämonen und Geister ein als Erklärung.

Heute wissen wir, das es nicht so ist, das es keine Geister, Engel, Dämonen, usw. gibt. Sie sind - wegen dieser Ängste in unserem Gehirn - aber immer noch unterhaltsam für Gruselgeschichten, Horrorfilme, usw. und manchmal wird diese Angst auch von Spinnern mißbraucht um eine Religion oder irgend ein Zauberbuch mit Abwehrmagie und ähnlichen Aberglauben zu verkaufen.

Du mußt davor keine Angst haben. Es gibt keine Dämonen.


Kommentar von thetee99 ,

Ganz gut aufgelöst wurde das z. B. im Film "The Visit" von M. Night Shyamalan. Bei der alten Frau im Film weiß man wirklich bis zum Schluss nicht, ob sie von einem Dämon besessen ist, obwohl man zum Ende erfährt..... SPOILER!... das sie aus einer Irrenanstalt ausgebrochen ist.

Auch die Vorstellung, Hexen würden auf Besen reiten, kam wohl daher, dass man früher Frauen beobachtet hatte, die sich im "Lustwahn" bzw. Nymphomanie mit einem Besenstab befriedigt haben. Diese ganzen Mythen haben also zwar oft einen wahren Kern, der aber wesentlich irdischer ist, als man manchmal denkt ;)

Kommentar von matmatmat ,

Danke für den Filmtip (trotz Spoiler), kenne ich noch nicht, werde ich mal anschauen :)

Antwort
von Philipp59, 56

Hallo CutKid,

man könnte die Dämonen durchaus als Engel von Satan bezeichnen. Sie sind seine Helfershelfer und Unterstützer. Die Bibel erklärt aber genau, woher sie ihren Ursprung haben.

Lange bevor Gott den Menschen erschuf, erschuf er Engel, mächtige Geistwesen, denen Gott bestimmte Aufträge gibt. So wurden einige der Engel auf die Erde gesandt, um Menschen bestimmte Botschaften zu überbringen. Die meisten der Engel blieben Gott bis heute treu. Der erste jedoch, der gegen Gott rebellierte war der Engel, der uns heute als Satan der Teufel bekannt ist. Ihm folgten später noch andere Engel und zwar in der Zeit vor der Sintflut. Sie nahmen Menschengestalt an und gingen mit Frauen auf der Erde Verbindungen ein. Der Bibelbericht sagt: "Nun geschah es, als die Menschen auf der Oberfläche des Erdbodens zahlreich zu werden anfingen und ihnen Töchter geboren wurden,   daß dann die Söhne des [wahren] Gottes die Töchter der Menschen zu beachten begannen [und gewahrten], daß sie gut aussahen; und sie nahmen sich dann Frauen, nämlich alle, die sie erwählten" (1.Mose 6:1,2). Dass es sich bei den "Söhnen des wahren Gottes" um Engel handelte, zeigt der Vergleich zu einem anderen Bibeltext: "Und die Engel, die ihre ursprüngliche Stellung nicht bewahrten, sondern ihre eigene rechte Wohnstätte verließen, hat er mit ewigwährenden Fesseln unter dichter Finsternis für das Gericht des großen Tages aufbehalten" Judas 6,7).

Diese abgefallenen Engel werden in der Bibel Dämonen genannt und üben, zusammen mit ihrem Anführer, Satan den Teufel, einen verderblichen Einfluss auf die Menschen aus. Das heißt aber nicht, dass sie regelrecht Gewalt über alle Menschen haben und sie nach Belieben quälen oder sie krank machen können.

In den Tagen Jesus wird zwar von Personen berichtet, die z.B. einen "stummen Dämon" hatten oder in einem anderen Fall bekam ein junger Mann epileptische Anfälle. Doch in beiden Beispielen waren die betroffenen Personen regelrecht von Dämonen besessen. Normalerweise geschieht das jedoch nur dann, wenn sich jemand mit Spiritismus beschäftigt und zulässt, dass Dämonen Gewalt über ihn ausüben. Ansonsten können die Dämonen oder Satan uns nicht krank machen. Sie hätten zwar grundsätzlich die Macht dazu, doch hat Gott ihre Möglichkeiten beschnitten. Würde Gott den Dämonen freie Hand gewähren, so kannst Du Dir sicher sein, dass entweder niemand mehr am Leben wäre oder jeder von uns mit allerlei schlimmen Krankheiten geschlagen wäre. So aber hat Gott ihre Macht begrenzt.

Wie bereits gesagt, arbeiten die Dämonen mit dem Teufel Hand in Hand und unterstützen ihn bei seinen Machenschaften. Auch wenn wir keinen direkten Kontakt mit ihnen haben (wie z.B. durch den Spiritismus), sollten wir uns dennoch vor ihrem Einfluss in acht nehmen. Der Bericht der Bibel zeigt, wie sehr ihr Einfluss in den Tagen vor der Sintflut dazu beitrug, die Menschen zu verderben und sie zu bösen Handlungen zu verleiten. Sie agieren heute zwar aus dem Unsichtbaren heraus, doch genau das macht sie so gefährlich. Wer wollte bestreiten, dass die Welt von heute ähnlich verdorben ist wie damals? Und dass so viele unvorstellbar schreckliche Dinge auf der Erde geschehen, ist nicht zuletzt ihrem Einfluss zuzuschreiben!

Wir brauchen jedoch nicht meinen, wir Menschen seien im Grunde nur wehrlose Opfer der Dämonen. Weit gefehlt! Die Bibel deckt nämlich die Taktiken und Vorgehensweisen der Dämonen auf und zeigt uns, wie man sich schützen kann. Auch zeigt sie, dass ihre Tage gezählt sind und ihr übler Einfluss bald aufhören wird. Das ist sicher ein Grund mehr, sich einmal genauer mit der Bibel zu beschäftigen.

LG Philipp

Kommentar von Mark1616 ,

Und da fragen sich manche Gläubige tatsächlich wieso ihre Ansichten als weltfremd abgetan werden...

Kommentar von jovetodimama ,

Fragen sie sich das? - In der Bibel und den Wissenschaften belesene Gläubige wissen das nur zu genau.

Dennoch glauben sie, obwohl sie vielleicht selbst eine Zeit des Unglaubens, in der sie aufgrund der "Weltfremdheit" biblischer Aussagen so ihre Schwierigkeiten mit dem Glauben hatten, hinter sich haben.

Mit dem Verstand kommt man in Glaubensdingen nicht wirklich weiter, und wer die Wahrheit nicht mit dem Herzen sucht, der wird sie schwerlich finden...

Kommentar von matmatmat ,

In der Bibel und Wissenschaftlich belesene Menschen sind meist Atheisten... und das schätze ich hier jetzt mal zu deren Vorteil ab, ich habe noch keinen getroffen, der einen Götter-Aberglauben wissenschaftlich belegen konnte.

Wer etwas nicht nur ohne Verstand, sondern sogar direkt gegen seinen Verstand glauben will, der kann mit der Suche - egal wo - auch gleich aufhören, der hat seine unumstößliche Wahrheit gefunden.

Kommentar von pommesohnealles ,

Der erste jedoch, der gegen Gott rebellierte war der Engel, der uns
heute als Satan der Teufel bekannt ist. Ihm folgten später noch andere Engel und zwar in der Zeit vor der Sintflut.

Wo findet man das in der Bibel genau? Welche Version ist das und wo bekommt man sie?

Kommentar von Philipp59 ,

Hallo pommesohnealles,

dass Satan der erste Engel ist, der gegen Gott rebellierte, zeigt z.B. der Bericht aus 1. Mose 3:1-5. Hier tritt Satan in Gestalt einer Schlange an Eva heran und bringt sie dazu, Gottes Gebot hinsichtlich der Frucht zu übertreten. Das hier in Wirklichkeit keine Schlange sprach, zeigt ein Vergleich zu Offenbarung 12:9 wo es heißt: "Und hinabgeschleudert wurde der große Drache — die Urschlange —, der Teufel und Satan genannt wird, der die ganze bewohnte Erde irreführt".

Interessant ist auch das, was einmal Jesus Christus über ihn äußerte. Da der Teufel im Garten Eden die erste Lüge äußerte, die darin bestand, den Menschen zu sagen, sie würden trotz Essen der verbotenen Frucht nicht sterben, sagte Jesus mit Blick auf diese Geschehen: "Jener war ein Totschläger, als er begann, und er stand in der Wahrheit nicht fest, weil die Wahrheit nicht in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er gemäß seiner eigenen Neigung, denn er ist ein Lügner und der Vater der [Lüge]" (Johannes 8:44). Nach Jesu Worten gab es also einmal eine Zeit, in der der Teufel "in der Wahrheit" feststand, nämlich die Zeit, in der er noch zu der Schar der vielen treuen Engel gehörte.

Dass die Dämonen ebenfalls abgefallene Engel sind, zeigt zum einen der in meiner Antwort angeführte Text aus 1. Mose 6:1,2 und zum anderen der Bezug dazu im Bibelbuch Judas, wo es heißt: ""Und die Engel, die ihre ursprüngliche Stellung [im Himmel] nicht bewahrten, sondern ihre eigene rechte Wohnstätte verließen, hat er mit ewigwährenden Fesseln unter dichter Finsternis für das Gericht des großen Tages aufbehalten" (Judas 6,7).

Die Bibelzitate habe ich aus der Neuen-Welt-Übersetzung entnommen. Doch sinngemäß werden diese Gedanken auch in sämtlichen anderen Bibelübersetzungen wiedergegeben.

LG Philipp

Kommentar von juste55 ,

Philipp,

das hast du wieder sehr gut dargelegt. Respekt!

Antwort
von Giustolisi, 69

Es ist ein Mythos oder besser ein Kindermärchen. Satan und Dämonen existieren nicht, sie sind Fabelwesen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein geistig gesunder Mensch ernsthaft daran glaubt.
Tatsächlich ist jeder von uns Satan, zumindest zum Teil, denn die Eigenschaften, die Satan zugeschrieben werden stecken eigentlich in jedem Menschen und sind ein Teil der Psyche. Satan wurde nur als Sündenbock erfunden, dem man alles Schlechte in die Schuhe schieben kann.

Kommentar von jovetodimama ,

Ich halte mich durchaus für geistig gesund, und dennoch glaube ich an die Existenz sowohl Satans als auch der Dämonen.

Dass in jedem Menschen Eigenschaften stecken, die Satan zugeschrieben werden - in veränderlichen Anteilen - und damit Teil Teil der menschlichen Psyche sind, ist zwar richtig. Auch, dass Satan häufig als "Sündenbock", dem man das Schlechte in die Schuhe schieben kann, hergenommen wurde bzw. wird.

Aber er wurde nicht "erfunden", sondern ist eine Beschreibung des personifizierten Bösen. Und das Böse existiert auf jeden Fall in der Welt - ob personifiziert, mag dahingestellt bleiben, da die wenigsten Menschen es personifiziert erleben.

Kommentar von matmatmat ,

Geistig gesund kann man sicher sein, wenn man an sowas glaubt, aber man glaubt es eben nur, man weiß es nicht, hat keine Fakten die dafür sprechen.

Ich empfehle mal "The Moral Landscape" von Sam Harris zu lesen (gibt es glaube ich auch auf Deutsch), zum Thema "Gut und Böse". Hervorragendes Buch zum Thema.

Kommentar von Giustolisi ,

Gut und böse sind keine absoluten Werte. was dem einen gut erscheint, mag dem Nächsten böse erscheinen und dann ist es auch noch situationsabhängig. Das duale System, in dem es nur gut und Böse gibt, ist nur ein Hirngespinst. es gibt so viele Grautöne dazwischen.
Satan als Personifizierung des Bösen ist tatsächlich nur eine Erfindung, den gibt es genau so wenig wie Götter, Engel, Dämonen oder Kobolde. Die fallen alle in die Kategorie Fabelwesen.

Antwort
von precursor, 65

Wikipedia behauptet, dass im Christentum Dämonen gefallene Engel sind, genau wie Satan selbst.

Von einer Stunde der Dämonen weiß ich nichts.

Glauben tue ich an den ganzen Kram überhaupt nicht.

Antwort
von Kayislim, 51

Dämonen sind die sogenannte Kinder des satans, die damit beauftragt sind, in menschlichen Körper zu gehen und den Menschen Gotteslästerung Einflüssern. Ich habe 2000 behandlungen betroffenen Menschen mit angesehen und diesen Dämonen fragen gestellt. 

3 Uhr ist es nicht ganz korrekt. Es ist die Zeit, wo sich die ersten Sonnenschein zeigen,  also ca 3 Uhr je nach Monat. Genau um diese zeit werden besessene Menschen ausgedacht durch die Dämonen. 

Kann gerne deine anderen fragen darüber beantworten, wenn es auch komische Kommentare geben wird. Aber nach ca 2000 Sitzungen kann ich Viel beantworten. 😊

Kommentar von Mark1616 ,

Aber nach ca 2000 Sitzungen kann ich Viel beantworten.

Wie viel Menschen hast du durch deine stümperhafte Behandlung weiter in die Geisteskrankheit / den Ruin / den Suizid getrieben?

Wie kann ein anständiger Mensch mit den elementarsten Ängsten anderer Menschen spielen?

Und:

Schämst du dich nicht?

Kommentar von Kayislim ,

Hallo Mark1616, danke für Kommentar, wenn auch negativ. Ich habe an diesen Sitzungen nur teilgenommen und habe mit erlebt, wie die betroffenen plötzlich anfingen eine andere Sprache zu sprechen als die Person kann etc. Man muss so etwas erleben. bis vor einem Jahr konnte mich keine davon überzeugen dass es so etwas gibt. Aber durch ein zufälliges erlebniss habe ich viel von der Sache erfahren. Auch in Bibel sind sehr sehr sehr viele Stellen, die davon Berichten. Die Wissenschaft ist aus den heiligen Büchern...

Die Personen die diese Wissenschaft durchführen schämen sich nicht, denn es gibt nur gute Berichte, und diese Menschen machen es gratis. Es ist keine Exorzismus wie man es in den Filmen kennt. Einfach und schmerzfrei.

Es kann man auch nicht bei jedem machen, sondern nur dann, wenn die Person meint, jemand redet innerlich und führt den jenigen zum schlechten hin, ansonsten zum ARzt

Vielen dank

Kommentar von matmatmat ,

Von Wissenschaft ist das ganz, gaaaanz weit Weg. Sprich doch besser von "die Menschen die diese Rituale durchführen". Schade das Leute sich heute noch sowas unterziehen, es sterben ja immer wieder Menschen an solchen Mißhandlungen.

Kommentar von Kayislim ,

Es steht oben , dass es keine Exorzismus ist, und schmerzen ist und hat mit Exorzisten in Filmen nichts zu tun hat. Trotzdem steht als Kommentar Misshandlung.  

Es tut mir leid dass ich das alles oben kommentiert habe und bereue es. 

Zeigt mir bitte wie man es löschen kann, ich entschuldige mich 

Kommentar von matmatmat ,

Sind es immer diese Dämonen, die Menschen gotteslästerliches einflüßtern? Was machen die noch so und was haben die davon?

Was mich da interessiert, wenn es keine Exorzismen sind, um diese Dämonen los zu werden, was wird dann unternommen?

Was wäre für dich ein Beweis, den du akzeptieren würdest, das es keine Dämonen sind?

Kommentar von earnest ,

Diese Antwort halte ich für unverantwortlich. 

Der User hatte sich bei einer anderen Frage als Gratis-"Teufelsaustreiber" angeboten. 

Glücklicherweise ist der Support seiner Verantwortung nachgekommen und hat den Beitrag gelöscht.

Antwort
von tiergartennbg, 20

Abgefallene Engel die auf der Seite des Teufels stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community