Komme nicht klar mit meiner Abteilungsleiterin?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

... da kommt also so ein Krawattenträger und kennt und weiß alles und der zuständige Leiter hat zu kuschen?

Dir würde ich etwas erzählen, wetten?

Wieso ist es eigentlich Deine Leiterin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ev0let
15.09.2016, 12:31

Wieso Krawattenträger? Ich wohne in der Schweiz und wir sagen dieser Position so, keine Ahnung wie ihr es in Deutschland nennt.

0

Sag ihr, dass du ihr nicht den Job wegnehmen willst. Das du sie, als lange Mitarbeiterin und ihre Erfahrungen nicht verzichten willst. Denn du kannst ja auch sehr viel lernen von ihr. Es wäre aber schön, wenn es ein miteinander und nicht ein gegeneinander sei...

Nimm ihr die Angst weg. Denn dies hat sie offenbar....;)

Wenn es danach nicht bessert, muss halt dein Vater mit ihr ein paar Worte wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht solltest du nicht so den chef raushängen lassen sondern sie mit einbeziehen?  statt "die waage muss da weg" hört sich ein "was halten sie davon wenn wir die waage da weg nehmen, die andere waage müsste für die produktion doch ausreichend sein?" doch viel freundlicher an.  da die dame ja bald in rente geht, kann man sich doch so arrangieren statt sich zu zanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ev0let
08.09.2016, 12:22

Ich hatte es mit meinem Vater besprochen und er sagte das er sie dort nicht mehr haben wollte, das heisst wenn ich zu ihr gegangen wäre und sie gefragt hätte, würde nur eine Nein kommen, und ich habe es ihr höfflich gesagt und von wo willst du wissen das ich den Chef raushängen lasse?

0

Du solltest ihr klar sagen, dass du inzwischen weisungsberechtigt bist und sie sich an deine Weisungen zu halten hat. 

Wer anordnet diskutiert nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?