Frage von ntres, 64

Komme nicht auf das richtige Ergebnis. Was soll f/(kHz) darstellen (Foto)?

Ich komme einfach nicht auf das passende Ergebnis, obwohl das alles nur einsetzen ist.. oder muss ich etwas vorher etwas mit f/(kHz) machen? Weiß nicht was mir das sagen soll.

Ich gebe mal die Werte an:

T = 10*10^-6

Erv = 4

Ern = 2

So wenn ich dann alle Werte in den Taschenrechner eingebe komme ich auf das richtige Ergebnis für 0,01. Setze ich aber die 100 ein habe ich ein komplett anderes Ergebnis raus als in den Lösungen angegeben..

Für 100 steht in den Lösungen: 0,76

und meine Lösung ist 3,14......

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hypergerd, Community-Experte für Mathematik, 10

Pures Einsetzen von

α=atan(2*Pi*100*1000*10*10^-6*(4-2)/(4+2*(2*Pi*100*1000*10*10^-6)²))

ergibt in SI-Einheiten eine Winkel von

α = 0.1503378808278260... rad

ABER es soll bestimmt nicht T sonder τ (Zeitkonstante tau) sein

https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitkonstante

und manchmal sind Gleichungen (besonders Näherungs-Gl.) auch extra auf NICHT-SI.Einheiten zugeschnitten! Dann darf man nicht mit 1000 multiplizieren!

Es könnte auch eine Klammer fehlen...

Und manchmal sind auch Bücher falsch!

Da alle Kombinationen nicht zum Ergebnis 0.76... kommen:

Hast Du die genaue Quelle der Gleichung?

Die Einheitenkontrolle scheint nicht zu passen -> deshalb vermute ich kein Gesetz als Quelle, sondern eine Näherungsfunktion.

Ohne das "hoch 2" und ohne atan kommt bei

(2*Pi*100*1000*10*10^-6*(4-2)/(4+2*(2*Pi*100*1000*10*10^-6)))

= 0.758546992994776145344430689... etwa 0.76 heraus!

Kommentar von ntres ,

Hi, danke!

Ja es ist ein tau, auf dem Foto sieht man es ja.

Es ist nicht die direkte Lösung.. ist von jemanden den ich viel intelligenter als mich halte und deshalb seine Lösung eher für richtig empfinde als meine.

Tan a soll aber nicht weiter aufgelöst werden. Also ich brauche nicht den Winkel sondern tan a. Also den rechten teil nach dem Gleich ausrechnen reicht völlig.

Antwort
von weckmannu, 3

Es ist schwer zu raten, wie du die Werte eingeben hast, und ob der Rechner den korrekten Winkelmodus hatte: Rad, degre oder grad?

Es könnten auch die Klammern für die Werte des Nenners gefehlt haben.

Antwort
von oelbart, 35

Hast Du bedacht, dass Du f in kHz gegeben hast, also mit 1000 malnehmen musst?

Kommentar von ntres ,

ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten