Frage von sissi543, 57

Komme mit meiner Lebenssituation nicht mehr klar - was tun?

Es ist bei mir im Moment grad ziemlich schwer. Ich habe seit längerem eine depressive Phase (seit ca 1-2 Jahren) und nun geht wirklich gar nichts mehr. Meine Oma (sie ist nicht meine leibliche Oma aber ich bin mit ihr so aufgewachsen) die seit ich klein bin bei uns wohnt hatte einen schweren Unfall, war jetzt über 2 Monate im Krankenhaus und ist seit 1er Woche wieder zu Hause aber sie ist komplett anders. Sie lacht nicht mehr, versteht mich kaum noch und kann nichts mehr alleine machen (wir dürfen sie nicht mal aus den Augen lassen). In ein Pflegeheim will sie dennoch nicht. Meine Eltern streiten nur noch weil Ihnen die Belastung zu groß wird. Mein Bruder ist Schizophren und ich mache mir Sorgen um ihn dass er sich umbringt. Mir selbst geht's überhaupt nicht gut und ich komme mit meinem Leben nicht mehr klar. Natürlich ist es zurzeit eine Ausnahme aber ich habe das Gefühl mein Leben wird sich nie zum besseren wenden und natürlich weiß ich auch das es Personen gibt die viel schlimmere Schicksale erlebt haben und es mit mehr Fassung tragen als ich. Ich habe keine Freunde mit denen ich über soetwas reden kann (mit meinen Eltern auh nicht) und auch wenn ich gerne zu einem Psychologen gehen würde kann ich (bzw meine Eltern) sich das nicht leisten (Komme aus Innsbruck - Österreich - bei uns kostet eine Sitzung zwischen 80 und 120 € hochgerechnet also ungefähr 400€ im Monat und die Krankenkasse zahlt nur 21 € dazu) Wie überwindet man solche tiefen Phasen ohne daran kaputttzugehen?

Antwort
von Peppi26, 40

Ein Psychologe zahlt die Krankenkasse, du musst nur zum Arzt der dir bestätigt das du Depressionen hast!

Kommentar von ungewiss1999 ,

das ist in DE so aber sie meint doch in Österreich ist das anders

Kommentar von sissi543 ,

wie schon gesagt die Krankenkasse zahlt nur 21 € dazu und dieser Bruchteil hilft auch nicht wirklich wenn die Stunde 110€ kostet

Antwort
von ImInTheClear, 23

Es gibt auch kostenlose Beratungsstellen. Ich würde mich auf jeden Fall an so eine wenden.

Ich habe mit ner Minute suchen diese Übersicht gefunden: 

https://www.tirol.gv.at/gesellschaft-soziales/familienreferat/tiroler-familienra...

Das hört sich da ganz interessant an:

http://www.fhf-tirol.at/index.html

(Ich bin wegen deinem Namen davon ausgegangen, dass du weiblich bist)

Ich wünsche dir ganz viel Glück:)


Antwort
von bibi8888, 14

Hallo sissi543,

du beschreibst die Situation in deiner Familie unter der du leidest. Versuche zu erkennen, dass dies Dinge sind, die du nicht ändern kannst.

Unfälle passieren, Menschen werden krank, man hat Ängste und Sorgen um andere nahestehende Menschen. Das alles kann man nicht ändern.

In dir sollte Stärke wachsen, du musst begreifen, dass das alles Umstände sind, die man immer wieder im Leben ertragen muss. Glaube daran, dass das Leben wie eine Achterbahn verläuft, du musst nur die Kurven nehmen können. Das lernt man mit der Zeit......

Gibt es bei euch so etwas wie eine telefonische Seelsorge? Ich denke, es hilft dir, wenn jemand zuhört und du einfach mal reden kannst.

Ich google auch mal.......http://www.dibk.at/Media/Organisationen/Telefonseelsorge-Innsbruck

hier vielleicht!

Alles Gute, das wird wieder! :-)




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten