Komme mit der Freundin vom Papa immer noch nicht klar?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zieh doch einfach aus. 

Wenn dein Vater glücklich mit ihr ist, dann lass ihn auch glücklich sein. Ich meine du hattest bestimmt auch mal einen Freund, den dein Vater nicht mochte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da fällt mir als erstes erstmal ein dickes "Oh man" ein.

Also,
ich kann verstehen, dass du von deinem Papa enttäuscht bist! Sicher ist es für dich nicht einfach ihn mit seiner "neuen Familie" zu sehen und das Gefühl zu haben nicht mehr dazu zu gehören. Ich weis wie hart das ist da ich selbst auch ein Scheidungskind bin und das tut mir sehr leid für dich. Leider habe ich deine andere frage noch nicht gelesen aber ich versuche mal dir trotzdem zu helfen. Du bist sicher sehr enttäuscht von ihm, aber du musst nunmal seine Entscheidung akzeptieren, egal wie schwer das vlt auch grade ist. Mich würde mal interessieren wieso du seine neue Freundin nicht leiden kannst. Liegt es an ihrem Charakter, ihrer Art oder doch einfach daran, dass sie jetzt mit deinem Papa zusammen ist ? Das dein Papa sie einfach mit gebracht hat war falsch von ihm und du hast guten Grund auf ihn sauer zu sein, aber es hilft nicht wenn du jetzt nur schmollst. Rede mit deinem Papa und sag ihm wie du dich fühlst, dass du dich betrogen fühlst und sauer auf ihn bist, dass du seine Tochter bist und er dir gegenüber zuerst eine Verpflichtung hatte. Wenn du es für richtig hältst, dass du deine Sachen packst und gehst wenn er sie mitbringt dann solltest du dies tuen aber du solltest dir gut überlegen ob du ihn wirklich vor die Wahl zwischen dir und deiner Freundin stellen willst und dir dessen Konsequenzen bewusst sein! Ich weis nicht wie alt du bist aber du weist hoffentlich was das bedeuten kann. Am Ende bleibt mir nur zu sagen, tuh was du für richtig hältst und bleib dir selber treu.

MfG und viel Glück,
Llenoxx :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisa123052
30.12.2015, 02:51

Erst mal danke für die Antwort. :) Ich habe es ihm an dem Abend gesagt, als er meinen Bruder zurück gebracht hat, dass er das nächste mal einfach Bescheid sagen soll. Daraufhin meinte er, dass ich mich nicht so anstellen soll. Ähm.... Danke. Gestern habe ich ihm über Whats app geschrieben, dass ich sie nicht mag. Ich glaub, das hat ihn erstmal ein wenig verletzt. Kann ich nachvollziehen. Ehrlich gesagt, weiß ich es auch nicht, warum ich sie nicht mag. Wahrscheinlich liegt es daran, dass er ihr mehr Aufmerksamkeit schenkt, als mir. Und ich habe auch nichts dagegen, dass er eine Freundin hat, aber er kann auch nachdenken, bevor er handelt.... Sieht meine Mama auch so.

1

Meine ehrliche Meinung: du bist ein Unmensch ich hoffe dass ich niemals so eine ekelhafte Persönlichkeit treffen muss. Was fällt dir ein dem Glück deines eigenen Vaters (das sollte eine der zwei wichtigsten Personen in deinem ganzen Leben sein) im Weg zu stehen? Ich meine wenn du jetzt ein Kleinkind wärst... Mich ekelt dieser Egoismus an, ich würde mich selbst als Egoisten bezeichnen aber meine Eltern sind und bleiben immer wichtiger als ich selbst.
Dein Vater tut mir grade unendlich leid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gogogigolo
13.01.2016, 21:59

Wie bitte? der Vater tut dir leid? weshalb um alles in der Welt. Da tun mir seine KInder, denen er seine Partnerin aufzwingt, viel mehr leid.

1