Frage von MaybeltsLove, 82

Komme in nen Drogenkreis, was tun?

Hallo

Bin hin und hergerissen. Ich lernte ein paar Leute kennen, die Drogen nehmen... alles mögliche. Mich würde es einerseits wirklich reizen, mich mal durchzuprobieren, aber andererseits war ich immer brav und hatte es nie vor. Ich würde es irgendwie sein lassen, aber der Reiz ist soo stark. Ich will ja alles nur einmal probieren, dennoch kann ich nicht wissen wohin das führt. Was soll ich tun?

Danke

Antwort
von norbert9014, 9

Die Entscheidung triffst alleine Du:

Wenn ich sagen würde: "Geh weg!" - warum solltest Du darauf hören?

Wenn ich sagen würde: "Alles halb so wild, solange Du dies oder das..."- würde das irgendetwas in Dir bewirken?

Niemand kann je irgendeinem anderen Menschen sagen, was er tun kann: Naja, für eine kleine Weile mögen solche Ratschläge helfen: Aber letztendlich würde man sich immer aus diesem Korsett der Fremdbestimmung befreien wollen. Irgendwann macht man immer das was man sowieso tun wollte.

Die Frage also ist: Was willst Du?

Ist es das Risiko wert?

Wo liegen die Vorteile für Dich,- was kannst Du dabei aufs Spiel setzen?

Und das sind Dinge, die ausschließlich Du,- und nur Du! bestimmen kannst.

Das also hier war kein Rat... aber irgendwie doch, nicht wahr?  :-)

Sincerely, Norbert

Antwort
von riverbelow, 5

Nein, solltest du nicht. Warum? Weil du unentschlossen bist. Warum andere Meinungen einholen? Informier dich über die Substanzen, verabschiede die Stigmata. Du hast doch sicher keine Frage hier vor deinem ersten Schluck Bier gepostet, oder? Illegale Drogen (schätze du redest von ihnen) sind nicht allgemein "gefährlicher" als Alkohol. Entschlossenheit ist wichtig, denn du musst später entschlossen sein, aufzuhören, Pausen zu machen. Traust du dir das zu? Wenn ja, dann nimm Drogen, bereichere dein Leben um interessante Erfahrungen.

Antwort
von DennisGeheim, 6

Habe bis auf Heroin und Crack sowie die neumodernen Designer Drogen (z.B Kroko) alles ausprobiert was ich mit meinem Gewissen und meiner Psyche vereinbaren konnte ich würde nie jemanden Empfehlen Drogen zu nehmen doch der Mensch ist neugieriger Natur also Verachte ich auch Niemanden der das tut. Informier dich vor dem Konsum über mögliche Nebenwirkungen die richtige Dosis sowie die Qualität deiner Substanz. nehme niemals etwas alleine. Wenn man "Erwachsen" ist und bei Körperlicher sowie Psychischer Gesundheit und sich an ein paar einfache Regeln hält kann man vieles ausprobieren ohne nach der ersten einnahme Süchtig zu sein oder gar ein Junkie zu werden. 

Antwort
von LNG211, 6

es wird höchstwahrscheinlich nicht bei einem mal bleiben war bei mir genauso bin zwar nicht abhängig aber gelegentlich alle 1-2 Monate gönn ich mir auch mal was

Antwort
von kerbricher, 19

Hallo Du,

Eine schwere Frage.

Es kommt darauf an, wie psysisch stabil du bist. Wenn du stabil bist, kannst du ruhig mal ein Joint rauchen. Aber wenn du etwas instabil bist , und du kiffst oder trip wirfst , dann kannst du abstürzen. Das habe ich in meiner Jugend hautnah erlebt. Ein Kumpel von mir hat bei einer Party einen Trip geschmissen und hat riesige Angstzustände bekommen. Ich habe mit Ihm die Party verlassen und habe den nächsten Tag auch noch bei ihm verbracht, bis er runterkam . Also ich kann nur raten, nimm eine Person Deines Vertrauens mit ,die dich im Falle eines Falles bei Dir ist und Dich evt. auffängt.

Grüsse

Kerbricher 

Antwort
von PaploPueblo, 25

Zum einen wäre dein alter interessant zum anderen wie "seriös" deine Bekanntschaften sind denn mit Drogen kann man auch verantwortungsvoll umgehen. Das wollen aber nur wenige hören. Ich selbst hatte auch meine probleme, in dem fall mit Amphetaminen und das ziemlich lange. Habe aber trotzdem mein leben auf die reihe bekommen.

Es spricht nichts dagegen etwas zu Probieren solange man sich aller Risiken bewusst ist. Deshalb sollte man sich umfassend informieren was dank Internet ja kein problem ist.

Bei Substanzen wie zb LSD oder Psilocybin geht die Suchtgefahr gegen null dafür gibt es aber andere gefahren die dir unter anderem dein Leben ganz massiv versauen können .

Antwort
von Celine1107, 28

Das mit dem Drogen nehmen kann einen ziemlich verändern. Klar, irgendwann hat man Reize und würde das mal ausprobieren wollen aber ich würde es abraten. Du kannst das immer weiter wollen und irgendwann könntest du dich nicht mehr kontrollieren und kommst garnicht mehr so leicht raus. Halte dich einfach fern von den Leuten.
Lg

Antwort
von Busverpasser, 35

Bist du denn ansonsten suchtgefährdet? Hast du Probleme mit Alkohol oder Zigaretten. Wenn dem so ist würde ich es lassen. Außerdem solltest du ein gewissen Alter erreicht haben, somit auch gewisse Reife und im Leben stehen.

Wenn dies nicht der Fall ist würde ich es auch lassen.

Ansonsten ist die Unterscheidung legale und illegale Drogen ziemlich sinnfrei. Wird ja auch überall auf der Welt immer weiter aufgehoben nur Deutschland ist hier sehr rückschrittlich.

Ansonsten bedenke. dass illegale Drogen da vom Schwarzmarkt natürlich keinen Qualitätskontrollen unterliegen...

Kommentar von MaybeltsLove ,

Mit Zigaretten kann ich nichts anfangen. Alkohol trink ich hin und wieder

Kommentar von Busverpasser ,

Dann scheinst schon mal nicht suchtgefährdet zu sein.

Antwort
von DJFlashD, 31

Bin ebenfalls der meinung dass gegen weed nichts spricht.. Haben doch viele mal ausprobiert^^ allerdings .. So zeug wie lsd, morphium, kräuter, "badesalz" oder was weiß ich was ist einfach nur sche*ße und macht dein leben kaputt. Ausserdem wird man von drogen echt schnell abhängig. Alle raucher sind im prinzip junkies.. Nikotin ist eine droge und sie macht schneller süchtig als du gucken kannst.. Und dabei ist diese droge noch legal.. Jetzt stell dir vor wie das mit illegalen drogen (ausgenommen cannabis) ist...
Das willst du nicht. Tu dir selbst den gefallen und bleib im legalen bereich...

Kommentar von GuterHelfer18 ,

naja an sich Stimme ich dir zu, aber Stoffe wie LSD, MDMA etc. machen dich nur psychisch abhängig... mit Opiaten sollte man wirklich aufpassen ^^

Kommentar von DJFlashD ,

najaa aber keine abhängigkeit ist besonders gesund.. :D

Kommentar von Kodringer ,

Gegen Cannabis spricht meiner Meinung nach doch mehr als gegen LSD.

Kommentar von DJFlashD ,

naja immerhin hat es noch einen medizinischen wert.. lsd vermutlich nicht.

Antwort
von latifa2000, 24

KEINE DROGEN! Das selbe Problem hatte ich auch schon ich bin völlig Abgestürtzt nur weil ich mal probieren wollte wurde schlecht in der schule und hatte bock auf nichts mehr ! alles nur weil ich mich mit den falschen Menschen abgegeben habe ich habe so viele gute freunde durch Drogen verloren! Aber ich bin von dem zeug weggekommen Gott sei dank aber bitte tu dir selbst eingefallen und nimm keine Drogen!

Kommentar von latifa2000 ,

aus probieren wird Abhängigkeit glaub mir vorallem bei dem zeug von dem Jahrtausend

Kommentar von Kodringer ,

Stimmt, ich kenne hunderte die nur einmal gekifft haben und alle hängen jetzt an der Haschischspritze.

Kommentar von MrQuestion87 ,

schräger Bekanntenkreis

Antwort
von Unbekanntefremd, 19

Sucht beginnt mit ausprobieren :) jeder hat es anfangs "nur" ausprobiert der süchtig geworden ist...

Kommentar von Kodringer ,

Dann müssten 99% der Deutschen Alkoholabhängig sein.

Kommentar von Unbekanntefremd ,

@Kodringer spreche ich von 99% der Deutschen?

Antwort
von Marlboro21, 12

Ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit Drogen gemacht und hab sogar 1/2 Jahre mit Drogen gehandelt das alles weil ich in einen Teufelskreis gezogen wurde so wie es sich anhört bist du noch nicht so lange mit den befreundet deswegen tuh mir den Gefallen und halte dich bitte fern von denen auch wenn es nur kiffen ist bei mir z.B hat es mit kiffen angefangen dann Speed dann Ecstasy und dann kam es zu Koks das war mein Untergang danach habe ich es angefangen zu verkaufen und jetzt bin ich dank einem Umzug raus von dem scheiß und das alles wegen solchen Freunden bitte lass es bleiben und trennen dich von diesen Spastis

PS. Ich war auch schon öfters in Lebensgefahr weil ich Stress mit Konkurrienden Dealern hatte

Antwort
von Masakopanik, 26

Gar nichts nehmen! Den wenn du nur 1x probiert hast, bist du dabei. Das wird so schlimm, dass du immer mehr brauchst und irgendwann wenn du nicht mehr flüssig bist,beklaust du Freunde und Familie. Dann hast du alles verloren! Ich habe nur Alkohol und Zigaretten probiert. Beides konsumiere ich heute nicht mehr. Hasch und so was nie, weil ich mir bewusst die Konsequenzen klar gemacht habe. 

Lass die Finger davon! Such dir andere Leute!

Kommentar von Busverpasser ,

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man auch nicht antworten. Gerade durch solch vollkommen übertriebene Aussagen, nehmen viele die wirklichen Gefahren im Zusammenhang mit Drogen gar nicht mehr wahr... ;-)

Es ist nun mal so, nicht jeder ist beim ersten mal drauf und nicht jeder verblödet und rutscht ab.

Ich könnte dir einen guten Herzchirurgen nennen, mit dem hatte ich früher vieles konsumiert...ich lasse es aber, kann ja nicht einfach seine Geheimnisse verraten... :D

Kommentar von GuterHelfer18 ,

zudem nur Alkohol und Zigaretten... wenn ich sowas schon höre... Nikotin ist aufjedenfall in den Top 3 der abhängig machenden Stoffen... aber willst ja aufpassen das du nicht an so gesündere Drogen wie "Hasch" gerätst. wenn man keine Ahnung hat...

Kommentar von Masakopanik ,

Hey busverpasser und guterhelfer18!

Ich hab Ahnung! Muss so einen Scheiss auch nicht probieren! Aber ihr wisst es ja besser!😁 

Kommentar von Kodringer ,

Du hast "nur" Alkohol und Zigaretten genommen, und warnst vor den Bösen Drogen wie Hasch? Bisschen heuchlerisch...

Antwort
von roybella, 28

vielleicht solltest du dir fest vornhemen das nur einmal zu probieren doch leider denken das viele und nehmen es immer wider da es sich gut anfühlt

Kommentar von Busverpasser ,

Das sind dann aber die selben, denen das auch mit Alkohol und Zigaretten passiert. Letztendlich wird ja auch nicht jeder alkoholabhängig nur weil er in seiner Studentzeit immer mal feiern geht z.B.

Antwort
von MrQuestion87, 24

Lass die Finger davon und such dir einen anderen Bekanntenkreis.

Wenn sie sich hin und wieder mal einen Joint rauchen, ok.. Aber bei harten, chemischen Drogen hört der Spaß ganz schnell auf. Mach nicht dein Leben und deine Gesundheit kaputt.

Alles Gute

Kommentar von Kodringer ,

Ob etwas synthetischen Ursprungs ist hat nichts damit zu tun wie schädlich es ist.

Kommentar von MrQuestion87 ,

Mal einen Rauchen, ist weit weniger schlimm als zu saufen, oder sich Chemie ins Hirn zu ziehen und sich was zu spritzen.

Antwort
von Mignon5, 24

Probiere nichts. So hat die Drogensucht bei vielen angefangen. Lasse dich nicht runterziehen, sondern brich sofort die Kontakte zu diesen Leuten ab und suche dir einen neuen Freundeskreis.

Kommentar von Busverpasser ,

Die Einstiegsdroge ist bei allen immer der Alkohol und die Zigaretten... ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community