Frage von XKing10X, 24

Komme in der schule nicht mit?

Was kann ich tun komme gerade in der schule einfach nicht mehr mit Das ist gerade alles zu viel (9.Klasse) Ich muss unbedingt besser werden und mitkommen weil ich sonst meine ZAP nicht schaffe Hat jemand gute Tipps

Antwort
von Invictu520, 16

Erstmal ganz kurz, du bist da nicht der einzige auch ich hatte in der Schule hin und wieder das Gefühl dass alles zu viel wird. Jetzt Studiere ich und hab wieder das Problem, dass einem einfach alles zu viel wird. Es gilt dass du einen kühlen Kopf bewahrst und nicht durchdrehst sonst kann das im Extremfall sogar zum Nervenzusammenbruch führen. Also vielleicht ein paar kleine Tipps wie man sowas bewältigen kann. 

Erstmal ruhig bleiben und keine Panik schieben. Auch wenns uncool kommt, rede nach den Stunden mit Lehrern wenn du was nicht kapiert hast, die erklärens dann bestimmt gerne nochmal und meistens bleibts dann auch hängen. 

Besorg dir Nachhilfe in den Ganz miesen Fächern weil dann hat man nen Termin an dem man lernt, denn meistens macht man daheim ja dann doch eher wenig (regelmäßige Nachhilfe 1-2x die Woche und nicht nur vor Klausuren). 

Mach immer die Hausaufgaben die Helfen wirklich extrem. Hab ich auch nicht geglaubt (erst als ich dann in der 12ten Klasse war). Vorallem in Mathe, Physik usw. das sind Fächer wo man einfach Übung braucht und die Hausaufgaben machen da schon einiges aus. 

Schau dir jeden Tag die Aufschriebe des Tages nochmal durch, im Unterricht hört man manchmal einfach nur so leicht abwesend zu und wenn die Stunde vorbei ist weiß man manchmal gar nicht um was es ging. Nur mal 5-10 minuten pro Fach drüber schauen verschafft oft Klarheit und wenn man im Lehrbuch bisschen weiterblättert und sich noch etwas weiter informiert, kanns gut sein dass man schon ein paar Basics der nächsten Stunde drauf hat oder zumindest schon gesehen hat. 

Wenn du immer Hausaufgaben machst, jeden Tag nur ein bisschen was für die Fächer machst die du hattest und in den harten Fächern Nachhilfe nimmst, dann geht die Klausur-Vorbereitung wesentlich leichter weil man einfach das Ganze Grundwissen schon hat weil man es sich nochmal angeschaut hat und dann fehlts nur noch an ein bisschen Übung und Feinschliff der Details. 

Wichtig ist dass du cool bleibst und einfach auf lange Sicht lernst, dann wirst du nicht überflutet von Informationen sondern du bekommst jeden Tag ein Paar und verarbeitest das sofort in dem du dich einfach daheim nochmal 1-2h hinsetzt und das erledigst. Glaub mir das hilft, denn oft hängt dieses Gefühl "Ich komm nicht hinterher" auch damit zusammen das man einfach ein schlechtes Gewissen hat weil man zu wenig macht oder auch Angst hat mit dem Kram mal anzufangen. 

Also fang ab morgen (nicht nächster Woche) an und setz dich hin und mach das. Ich versprech dir, wenn du jeden Tag ein bisschen was machst fühlst du dich danach einfach besser und bist auch vertrauter mit dem Stoff als jemand der das nicht macht. Ich kenns ja selber. Man hockt z.B im Bio- Unterricht, hört so halbherzig zu und vergisst die hälfte direkt wieder. Dann in der nächsten Bio-Stunde weiß man gar nicht mehr was letzte Stunde überhaupt war, erst wenn der Lehrer anfängt zu reden fallen einem einzelne Kleinigkeiten wieder ein. Wenn du das allerdings daheim nochmal nacharbeitest, ist das meistens nicht so, weil man sich intensiv damit beschäftigt hat. 

Zuletzt noch, Schule ist nicht alles im Leben und es ist nicht schlimm wenn man mal versagt oder durchfällt. Schade ist nur, dass es meistens aus reiner Faulheit passiert. Wichtig ist jetzt das du zumindest für ne Weile einfach mal 1-2h deiner Freizeit am Tag opferst und lernst. Mehr muss es gar nicht sein und danach hast immer noch genug Zeit für Freunde etc. Aber überleg mal wenn du jeden Tag 2h lernst hast du pro Woche 14h gelernt und im Monat dann 56h das ist ne Ganze Menge Stoff den man in der Zeit lernt bzw. lernen kann und das sind 56h weniger die du sonst so für Klausur vorbereitung gebraucht hättest. 

Ich hoff ich konnte helfen. Lern jeden Tag (wenigstens ne stunde), nimm nachhilfe und mindestens nen Monat vor den Klausuren machst dir nen Plan und arbeitest den Stoff nochmal durch (wenn du dich an obige Spielregeln hälst wird das jedoch nicht lange dauern und die Noten werden trotzdem gut) 

Kommentar von XKing10X ,

Vielen Danke 😊😊😊

Antwort
von LittleFangirl, 24

Für Mathe empfehle ich dir YouTube Videos zu schauen. Denn es gibt mittlerweile fast zu jedem Thema ein Video. Genauso kann man im Internet vieles wiederholen. Im Notfall kann man noch zur Nachhilfe gehen.

Antwort
von Sasuke34, 22

Ich habe auch manchmal so Phasen wo mir das alles zu viel wird. Da musst du dir wirklich Zeit nehmen und lernen. 30 min am Tag reichen.

Antwort
von FranziiCookiie, 20

lernen. zuhause den ganzen stoff anschauen, solange bis du alles verstehst und dann kommste auch wieder mit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community