Frage von Brian27, 49

Komme ich in den Knast und wenn ja wie lange...?

Ich bin auf 2 jahre probezeit und habe wieder was angestellt (internetbetrug zum 2 mal schon) das erste mal bekam ich 72 Sozialstunden und habe auch 2 Diebstähle hinter mir. Nun wie ich diesen internetbetrug wieder tat war es in der wg (heim) das war so vor 1 monat da war ich auch unter drogen (cannabis, kiffte seit fast 1 jahr jeden tag 2-8g am tag mit mehreren in der wg). Ich war psychisch krank habe nur mist gebaut und habe mich sehr von meinen eltern distanziert. Nun ich war 1 woche in einer Jugendpsychatrie (Wagner Jaurik linz) und wurde auch diagnostiziert das ich psychisch nicht ok bin. Jetzt bin ich raus und wohne wieder bei meine eltern (ich und meine eltern wollten das auch so weil ich bemerkt habe wie tief ich eigentlich in diesem heim gesunken bin und das leben mit einer Familie viel besser ist) möchte ein neues leben anfangen also arbeiten sport machen tranieren uvm. Aber ich muss zuerst zu ruhe kommen und langsam damit angehen wie die im Wagner mir das auch gesagt wurde. Nun mache ich mich die ganze zeit sorgen und habe angst das ich ins knast komme aber ich gehöre nicht hin ich bin nicht mehr so wie ich einmal war. Bin frei von die ganzen drogen (Gott sei dank!) aber körperlich und psychisch gehts mir noch nicht gut. Kennt sich wer vielleicht da aus? :/ Ich bin 16 jahre alt

Antwort
von emily2001, 17

Hallo,

meinst du nicht, es wäre an der Zeit, die ganze Sache deinen Eltern zu erzählen?

Wenn eine Anzeige vorliegt, dann solltest du dir einen guten Anwalt besorgen.

Sollte es zu einer Verhandlung kommen, solltest du echte Reue zeigen, dich entschuldigen, und sagen, daß du auf dem besten Wege bist, wieder clean zu werden.

Kann wohl sien, daß du diesmal noch mehr Sozialstunden bekommst, mit der Auflage, dich nicht  mehr strafbar zu machen.

Das entscheidet das Jugendgericht. Die Tatsache, daß du jetzt in einer guten sozalen Umgebung lebst, wird dir helfen.

Und was ist mit der Schule, einer seriösen Ausbildung?

Emmy

Kommentar von Brian27 ,

Meine Eltern wissen es schon habe es vergessen rein zu schreiben...

Sozialstunden kann man doch nicht 2 mal bekommen oder? So wie ich das weiß.. 

Nein leider aber auf der Suche nach einer Lehrstelle und ich wohne erst heute wieder Zuhause, am Montag werde ich auch zu AMS gehen und mit einer Produktionsschuke anfangen wo ich etwas Geld auch verdienen kann und nebenbei Bewerbungen schreiben kann.

Antwort
von reginarumbach, 12

ganz ehrlich? wenn du psychisch nich ok bist und vor einem monat noch heftig drauf warst und jetzt dein leben ganz anders ist, dann ist das alles kein grund für eine schuldunfähigkeit. kiffen ist kein grund auch nicht kiffen und neuroleptika. das verträgt sich und man ist auch noch zurechnungsfähig. was du brauchst ist: ein guter strafverteidiger, denn der kriegt auch akteneinsicht. ein ambulantes therapiesetting(psychiater und psychotherapeut, evtl. gruppe), so dass sie auch SEHEN, dass du was tust und es nicht nur behauptest. wenn du glück hast, baut dein verteidiger eine derartige strategie auf, dass du vom gericht aus durch einen erfahrenen psychiater begutachtet wirst . das ist eine chance!

ach ja, such dir noch dringend einen platz in einer drogenberatungsstelle! das ist wichtig, denn dann ist es dir auch ernst und vor gericht kommt das immer gut, wenn man sich sehr bemüht.

alles gute dir!


Antwort
von schtzschtz, 14

Diese Frage solltest du mit deinem Bewährungshelfer besprechen, der weis da Bescheid.

Ich hoffe für dich, dass du endlich verstanden hast, dass es so nicht gut für dich enden kann und einen anderen Weg einschlägst. Lass dir helfen!

Ich drücke dir die Daumen, dass du nicht rein musst und deine Chance nutzt - das Leben hat dir noch so viel zu bieten.

Mit 16  2 Jahre auf Bewährung erscheinen mir komisch, aber ich möchte dich erstmal ernst nehmen.

Alles Liebe und viel Kraft

Antwort
von ninamann1, 7

Meinst Du mit 2 Jahre Probezeit  2 Jahre Bewährungszeit ?

Wenn Du innerhalb dieser Zeit wieder Mist gebaut hast , wird der Richter auch irgendwann die Geduld verlieren. Du solltest einen Anwalt aufsuchen.

Es kommt auch auf die Prognose Deines Bewährunga Helfer an.

Aber bedenke , es gibt nicht  immer wieder von neuem Bewährung , Du brauchst einen Anwalt , der  wird versuchen , das Deine Bewährungszeit verlängert wird 

Kommentar von Brian27 ,

Ja wahrscheinlich meinte er damit auch Bewährung.

Diese Verhandlungen hatte ich aber auch in einer anderen Stadt da ich wo anders gewohnt habe. Glauben sie dass wenn ich etwas glück habe davon komme oder bzw. statt 2 Jahre Bewährung vielleicht 5 Jahre bekomme? Anwalt werde ich mir sicher zu seite nehmen und Montag auch zu einer Drogenberatungstelle gehen und werde auch zu eine Psychiaterin gehen müssen..

Bewährungshelfer habe ich eigentlich bekommen und er sagte mir er würde sich jedes Monat mit mir treffen (er sagte auch er wird mich anrufen und den ersten termin mit mir ausmachen aber es ist nie was passiert).

Derjenige wird am Montag anzeige erstatten. Aber er hat auch keine Daten von mir also nur falsche.. Außer meine Kontonummer. 

Antwort
von Nouredine1989, 16

Du hast also zwei Jahre auf Bewährung? 

Kommentar von Brian27 ,

Ich habe nichtmal eine Vorstrafe. Was mich wundert aber auch gut ist.. 

Ja mir wurde gesagt 2 jahre Probezeit.

Antwort
von calgia, 10

Hallo Brian27

Es ist so, dass ich ihnen nicht sagen kann, ob du ins gefängnis muss, oder  nicht. Es ist sache der Polizei. Wenn du einen Internetberug begehst und zum zweiten Mal dan wird die strafe sicherlich härter ausfallen.

LG calgia

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten