Komme ich durch Schimmelpilz früher aus einem zwei Jährigen Mietvertrag?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

du musst den vermeiter über den mangel in kenntnis setzen und ihm  eien frist zur abstellung setzen.

kann er den mangel nicht abstellen kannst du die miete kürzen udnd a schimmel gesundheitsschädlich ist natürlich auch fristlos kündigen wenn er den mangel nicht abstellen kann oder will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So einfach ist das nicht.

Zunächst mal muss geklärt werden, woher denn der Schimmel kommt. Entsteht der Schimmel aufgrund eines baulichen Mangels, ist der Vermieter dafür verantwortlich. Du müsstest dann unter Fristsetzung reklamieren und dem Vermieter die Möglichkeit zur Nachbesserung geben. Kümmert er sich trotz Mängelanzeige und Fristsetzung nicht hättest du die Möglichkeit der ausserordentlichen Kündigung.

In machen Fällen aber tritt Schimmel auch ohne einen baulichen Mangel auf und ist in falschem Heiz- und Lüftungsverhalten des Mieters begründet. In diesen Fällen hast du keine ausserordentliche Kündigungsmöglichkeit. Im Gegenteil, hieraus könnte sich sogar eine Schadensersatzpflicht deinerseits ergeben.

Welcher Fall hier vorliegt, wissen wir nicht. Dies wäre im Streitfall durch einen unabhängigen Gutachter zu beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn amtlich festgestellt wird das dadurch eine erhebliche Gesundheits-Gefahr für die Bewohner ausgeht, möglicherweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist nicht konkret genug.

Was heißt denn "zweijähriger Mietvertrag"? Handelt es sich hier um einen befristeten Mietvertrag mit ausreichender und zulässiger Begründung oder um einen beidseitigen Kündigungsausschluss?

Ansonsten ist die Möglichkeit einer außerordentlichen Kündigung auch vom Umfang des Schimmelbefalls und vom Verursacher abhängig.

Nur, wenn die Wohnung nachweislich nicht mehr bewohnbar ist, kann außerordentlich gekündigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn das von einem Gutachter (am besten einen vereidigten Gutachter nehmen!) bestätigt ist, kannst du sogar fristlos kündigen, wenn der Vermieter deine Wohnung nicht sanieren will... Hängt vom Zustand der Wohnung, woher der Schimmel kommt, wie er verursacht wurde, usw... ab.

Erkundige dich aber früher beim Mietverein, und du mußt sowieso eine andere Wohnung in Aussicht haben...

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianLE
14.04.2016, 11:51

wenn das von einem Gutachter (am besten einen vereidigten Gutachter nehmen!) bestätigt ist

Ganz so einfach ist das nicht. Hierfür wäre ein unabhängiger Gutachter von Nöten, der allerdings nur von einem Gericht bestellt werden kann.

0

Zunächst einmal muss festgestellt werden, wer den Schaden verursacht hat. Zu 90% sind es Lüftungsmängel. Sollten es dennoch Baumängel sein, dann muss dem Vermieter eine angemessene Frist zur Beseitigung der Mängel gegeben werden. Verstreicht diese Frist fruchtlos, dann kann man über fristlose Kündigung nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht unbedingt. Zunächst einmal muss die Ursache geklärt werden und der Vermieter muss die Möglichkeit bekommen, den Schimmel ordnungsgemäß zu beseitigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?