Frage von AlterHallunke, 26

Komme bei dieser Aufgabe nicht weiter wer kann helfen?

Ein Handytarif mit monatlicher Grundgebühr kostet bei 10 monatlichen Gesprächsminuten 16, bei 15 monatlichen Gesprächsminuten 20 €.

a) Stellen Sie die zugehörige Funktionsgleichung auf.

b) Wie hoch sind die monatlichen Kosten bei 12 Gesprächsminuten?

Komm da einfach nicht weiter.

Antwort
von Questionpark, 6

Wenn deine Funktion lautet mx+b,

so  brauchst du da nur die 2 Punkte a(10/16) und b(15/20) zur Errechnung der Steigung auszunutzen. 

B ist sowieso 0 da man ja nicht für ein Tarif zahlen wird den man nicht hat.

So bekommst du die Funktionsgleichung.

Da der x-Wert auch die Zeit ist brauchste für x die 12 Gesprächsminuten einzusetzen. Dabei ist aber wichtig, das du die 12 Gesprächsminuten in Monat sangabe umrechnest. So bekommst du die gebrauchte Zahl...

Kommentar von AlterHallunke ,

ist mir noch nicht so klar

Kommentar von Questionpark ,

Die Steigung einer Funktion errechnest du doch mit y2 -y1 : x2-x1 . Damit hast du doch die Funktionsgleichung. Dein b ist sowieso = 0 da deine Funktion ja sowieso durch den Ursprung verlaufen muss, es sonnst kein Sinn ergeben würde.

Kommentar von Zwieferl ,

Das "b" ist nicht 0 → siehe Angabe: Handytarif mit Grundgebühr!!!

Grundgebühr zahlt man auf jeden Fall, auch wenn man nichts telefoniert!

Kommentar von AlterHallunke ,

Ah Okay Danke

Kommentar von Questionpark ,

Gerne.

Antwort
von Zwieferl, 5

Ein Handytarif setzt sich zusammen aus einer Grundgebühr und den Kosten für die Gesprächsminuten (der Fall, dass du eine Pauschale hast - was heute eher die Regel ist - ist in diesem Beispiel nicht relevant), mathematisch kurz:

K(m)= k·m+g ..... K...Kosten gesamt; m...anzahl Gesprächsminuten; k...Kosten pro Minute; g...Grundgebühr.

Jetzt deine angaben einsetzen:
I: 16=k·10+g
II: 20=k·15+g
——————
Gleichungssystem lösen (ich unterstelle, du kannst das. Wenn nicht: üben, üben,üben)

ad b) K(12)=k·12+g ..... k und g hast du in a) ausgerechnet.

Kommentar von AlterHallunke ,

Danke konnte das aber auch schon so aber trotzdem danke für die Erläuterung

Antwort
von Gastnr007, 15

Dass du nicht weiterkommst heißt ja, dass du schon angefangen hast: Wo bist du denn?

Kommentar von AlterHallunke ,

garnicht davor waren aufgaben deswegen aber bei der komm ich nicht weiter

Kommentar von Gastnr007 ,

Zeichne die beiden angegebenen Punkte in ein Koordinatensystem, verbinde sie, gucke wo die Linie die y-Achse schneidet und wie groß der Anstieg ist -> tada Funktionsgleichung. Dann kannst du den Wert bei 12 ablesen und hast auch Aufgabe b gelöst :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten